Muster-Trend

Kleinkariert war gestern! Das Trend-Muster heisst jetzt Windowpane

am 19.06.2014 um 16:33 Uhr

Jetzt sein Sie mal bloß nicht so kleinkariert! Und das meinen wir wortwörtlich. Denn die kleinen Karos oder Tartan-Muster sehen sich mal wieder einem ernsthaften Konkurrenten gegenübergestellt: dem Windowpane. Ein Muster, welches an XXL-Karos erinnert oder eben an aneinandergereihte Fensterscheiben. Wie auch immer Sie es sehen wollen, dieses Raster hat es uns mächtig angetan. Alles über den Trend erfahren Sie deshalb hier und in der Fotoshow.

Grafische Prints sind weiterhin absolut angesagt und stellen eine tolle Alternative zu bunten Blumendrucken dar. Fans von klaren Strukturen und cleanen Linien werden an diesem Muster-Trend ihre wahre Freude haben.

Aufgeblasene Karos

Vielleicht kommt Ihnen dieses Muster ja vom Anzug Ihres Liebsten bekannt vor, denn ursprünglich fanden sich die Raster auf sportlichen Herren-Sackos oder individuellen Anzügen. Vor einigen Jahren erlebten sie dann dank Tom Ford ein fulminantes Comeback im männlichen Kleiderschrank. Zeitgleich kamen die XXL-Karos auch in der Damenmode an, wurden aber eher verhalten zur Kenntnis genommen. Das ist jetzt anders: Labels wie Rodarte, Chanel oder Balenciaga können sich dieser grafischen Einfachheit nicht entziehen. Besonders der Klassiker hat es den Designern angetan und so bilden sich die Quadrate vorrangig aus schwarzen Linien auf weißem Untergrund.

Eine trendige Raster-Fahndung

Falls Sie sich jetzt fragen, ob Sie überhaupt ins Raster passen, können wir nur sagen: Ja, auf jeden Fall! Dieses Muster steht nämlich wirklich jedem Typ Frau – jede Figur, jede Kleidergröße und jedes Alter wird mit diesen grafischen Linien optimal in Szene gesetzt. Ein großer Vorteil dieses Prints ist auch seine Wandlungsfähigkeit, denn es ergeben sich nahezu unzählige Styling-Varianten, wenn das Lieblings-Piece mit Windowpane-Muster einmal gefunden ist. Vor allem Hosen und Shorts, Blusen oder Pullover lassen sich vielfältig kombinieren. Ganz klassisch natürlich, indem Sie zu einer Hose mit Raster-Muster eine schwarze oder weiße Bluse tragen.

Sie möchten gerne etwas mutiger sein? Dann greifen Sie unbedingt zu Shorts und Oberteil im Windowpane-Stil – natürlich am besten aus einer Kollektion. Erst so entsteht nämlich ein stimmiges Bild und der allover-Look wird nicht verzerrt. Auch das ist Ihnen noch nicht ausgefallen genug? Dann haben wir noch zwei weitere Styling-Varianten:

1. Grafik-Treffen: Schöpfen Sie aus dem Vollen stylischer Schwarz-Weiß-Prints. Zum Rock mit Windowpane-Muster kombinieren Sie ein weißes Top mit schwarzen Blockstreifen und dazu noch ein weißes Jäckchen mit schwarzen Punkten. Mix und Match der Extraklasse.

2. Blumen-Raster: Wie auch schon beim Punkte- oder Streifen-Trend bieten sich vor allem auch farbenfrohe Blumenprints als Teamplayer der Windowpane-Pieces an. Generell können Sie die grafische Strenge mit farbigen Teilen aufbrechen. Zum Etui-Kleid mit Raster-Muster dürfen es deshalb gerne auch farbige Pumps, Accessoires oder eine bunte Jacke sein.
Lehnen Sie sich bei diesem Muster-Trend ruhig weit aus dem Fenster!

In unserer Fotoshow haben wir für Sie die neusten Stücke mit Windowpane-Muster zusammengestellt und zeigen Ihnen außerdem inspirierende Laufsteg-Kreationen.

Kommentare