Modetrends 2015

Mantel-Trend 2015: Warum Sie in dieser Saison einen Robe-Mantel brauchen

am 05.11.2015 um 14:31 Uhr

Die Streetstyle-Stars der internationalen Fashion Weeks und die großen Designer wie Stella McCartney haben sich in diesem Winter einem ganz besonderen Trend verschrieben: Robe-Mänteln. Richtig, das sind die, die eigentlich aussehen wie Bademäntel und mit einem Stoffgürtel versehen sind, der lässig geknotet wird. Wie der Trend aus dem Badezimmer nun auf die Straße transportiert wird und ganz ohne Badelatschen und Frotteehandtuch auf dem Kopf auskommt, das verraten wir Ihnen hier in unserem Styleguide sowie in der Bildergalerie .

Die Bezeichnung „Robe-Mantel“ ist kein Zufall, denn (Bath-)Robe kommt aus dem Englischen und heißt Bademantel. Und genau diese Optik macht den Robe-Mantel aus. In Kombination mit hochwertigen Materialien wie Kaschmir oder Wolle haben die allerdings nicht mehr viel mit dem Pendant aus dem Badezimmer gemeinsam. Und dennoch: Die Silhouette bleibt natürlich ultra-lässig und der Cozy-Faktor ist besonders hoch. Auf welche Modelle Sie setzen sollten und wie Sie diese kombinieren, das erfahren Sie jetzt.

How to Wow: Wie Sie in 5 Steps den Robe-Mantel stylen

Step 1: Wählen Sie den richtigen Mantel

Keine Frage, ein Robe-Mantel setzt ein Statement und ist etwas für Trendsetter. Vor allem die knöchel- oder bodenlangen Modelle, in die man sich kuscheln kann, liegen derzeit im Trend. Hinzu kommen leuchtende Farben wie Azurblau oder pastellfarbene Nuancen wie Rosa oder Minze, die den Mantel zu einem Hingucker machen. Der Klassiker ist ein Mantel in Camel im Robe-Look, den es zum Beispiel seit vielen Saisons beim französischen Label Carven gibt. Dieser lässt sich ganz einfach zur Jeans oder Herbst-Farben wie Bordeauxrot, Senfgelb oder Tannengrün tragen und kommt so schnell nicht aus der Mode. Achtung: Fuzzy-Optiken können schnell als Frottee durchgehen und sind daher mit Vorsicht zu genießen. Wenn Sie sich für ein solches Modell entscheiden sollten, dann empfiehlt es sich, den Rest des Looks darauf abzustimmen.

Step 2: Überzeichnen Sie den Look

Mehr ist in diesem Fall mehr. Wenn Sie also bereits einen Robe-Mantel im Oversized-Schnitt gefunden haben, dann können Sie diesen jetzt stilvoll layern. Dafür eignen sich gemütliche Strickhosen in Feinripp-Optik, dicke Wollpullover und Accessoires wie Mützen aus Grobstrick – Hauptsache, es sieht nach einem Winter-Wohlfühl-Look aus. Im Office passen hochwertige Materialien und fließende Schnitte wie Palazzo- oder Bundfaltenhosen in Wide-Leg-Optik. Spielen Sie auch hier mit der Silhouette und stecken Sie die Bluse in den Hosenbund, tragen Sie darüber eine knielange Weste und den Robe-Mantel.

Step 3: Tragen Sie den Mantel unbedingt zugeknotet

Denn im offenen Zustand können Robe-Mäntel schon einmal ziemlich langweilig wirken und vor allem durch den weiten Schnitt optisch auftragen. Die meisten Modelle besitzen außerdem gar keine Knopfleisten und sind nur über den Stoffgürtel zu verschließen. Dieser erfüllt noch einen anderen Zweck: Er zaubert eine weibliche Silhouette, da er die Taille betont und bringt die Proportionen wieder ins Gleichgewicht.

Step 4: Runden Sie den Look mit Accessoires ab

Damit der Robe-Mantel nicht als Bademantel durchgeht, sollten Sie auf auffällige Accessoires setzen. Das kann zum Beispiel eine Statement-Kette mit prunkvollen Steinen, ein Kaschmirschal in leuchtenden Farben und natürlich die neueste It-Bag am Handgelenk sein. Auch Statement-Ohrringe, die man eigentlich erst am Abend tragen würde, können dem Robe-Mantel einen avantgardistischen Touch geben.

Step 5: Und welche Schuhe?

Als Stilbruch zum Statement-Mantel im Robe-Look können Sneaker eingesetzt werden. Unser Favorit: Schlichte, weiße Sneaker. Diese sind nicht nur zeitlos, nein, sie passen auch gut zu unterschiedlichen Farben und bringen eine gewisse Sportlichkeit in den Look. Chelsea-Boots oder derbe Desert-Stiefel sind ebenfalls eine gute Wahl.

Entdecken Sie in der Bildergalerie den Trend rund um Robe-Mäntel und wie Sie diese stylen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel