Reisen in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft verreisen

Reisen in der Schwangerschaft ist für viele werdende Mütter ein heikles Thema. Oftmals besteht die Furcht, dass eine lange und anstrengende Reise das Kind gefährden könnte. Aber vielleicht ist ein Tapetenwechsel ja genau das, was Dich entspannt, sodass Du der Geburt Deines Babys ganz entspannt entgegenblicken kannst. Reisen in der Schwangerschaft ist nämlich keineswegs verboten. Wenn Du einige Dinge beachtest, steht einem entspannten Urlaub nichts im Wege.

Für viele werdende Mütter stellt sich am Anfang ihrer Schwangerschaft die Frage, was aus ihren Urlaubsplänen wird. Kann man überhaupt noch Reisen in der Schwangerschaft unternehmen? Vielleicht wollte man ja gerade in den anstehenden neun Monaten den lang ersehnten Urlaub in der Karibik machen oder mit dem Rucksack durch Indien reisen. Eventuell ist der nächste Urlaub ja sogar schon fest gebucht. Doch keine Panik. Reisen in der Schwangerschaft ist in der Regel kein Problem. Eine Reise kann sogar eine schöne Gelegenheit sein, sich auf das baldige Familienglück einzustimmen. Wenn die Schwangerschaft normal verläuft und es der werdenden Mutter und dem Kind gut geht, spricht nichts dagegen, die Koffer zu packen.

Der ideale Zeitpunkt für Reisen in der Schwangerschaft

Es gibt kein generelles Verbot, ab wann Reisen in der Schwangerschaft verboten sind. Allerdings sollte man bedenken, dass zu Beginn der neun Monate oftmals Übelkeit ein unwillkommener Begleiter ist und das Reisen in der Schwangerschaft dadurch erschwert wird. Gegen Ende der Schwangerschaft ist dagegen der Bauch schon sehr groß, was gerade auf längeren Reisen unbequem sein kann. Von daher eignet sich die Zeit um den fünften Monat herum am besten, um noch einmal wegzufahren. Der Körper hat sich dann meist an die Umstellungen gewöhnt und der Bauchumfang hat noch ein erträgliches Maß.

Reisen in der Schwangerschaft: Wohin darf man fahren?

Im Prinzip kann man überallhin reisen. In der Schwangerschaft sind auch Fernreisen, wenn es der Schwangeren und dem Kind gut geht, keinesfalls tabu. Ein deutlich anderes Klima als in unseren Breitengeraden belastet allerdings oftmals den Kreislauf. Wenn man in eine Gegend reisen möchte, die sehr warm ist, sollte man daher bei der Buchung auf eine klimatisierte Unterkunft achten. Außerdem sollte man sich darüber erkundigen, ob die medizinische Versorgung im Urlaubsland akzeptabel und schnell erreichbar ist. Zudem sollte bei einer Reise die Hygiene besonders beachtet werden. Ins Hochgebirge sollte man besser nicht reisen. In der Schwangerschaft kann der mangelnde Sauerstoffgehalt der Höhenluft die Versorgung des Kindes mit Sauerstoff erschweren. Tropengebiete, in denen Malaria und ähnliche Krankheiten vorkommen, sind ebenfalls keine gute Wahl.

Transportmittel beim Reisen in der Schwangerschaft

Bei der Wahl des Transportmittels stehen einem beim Reisen – in der Schwangerschaft wie sonst auch – in erster Linie das Flugzeug, das Auto und der Zug zur Verfügung. Solange man keine Fernreise antritt, für die ein Flug unumgänglich ist, kann man aus diesen drei Möglichkeiten frei wählen. Vor dem Reisen in der Schwangerschaft sollte man sich über die Wahl des Transportmittels ein paar Gedanken machen, denn jedes hat für Schwangere seine Vor- und Nachteile und nicht jedes ist für das Reisen in der Schwangerschaft gleich gut geeignet.

Reisen in der Schwangerschaft mit dem Flugzeug

Wenn man mit dem Flugzeug verreist, sollte man am besten einen Sitz am Gang buchen, um seine Beine ab und an mal auszustrecken und von Zeit zu Zeit aufstehen zu können. Das ist wichtig, weil sich in der Schwangerschaft das Gerinnungssystem verändert, wodurch das Thromboserisiko etwas höher ist als sonst. Wenn man genug trinkt, keine Schlafmittel nimmt und Kompressionsstrümpfe trägt, ist Fliegen in der Schwangerschaft aber nicht tabu. Es ist allerdings so, dass einige Fluggesellschaften ab der 29. Schwangerschaftswoche ein ärztliches Attest verlangen, dass man fliegen darf. Ab der 36. Schwangerschaftswoche darf man bei den meisten Fluggesellschaften als Schwangere zudem nicht mehr mitreisen, weil sie das Risiko einer Geburt im Flugzeug nicht tragen wollen. Sobald man weiß, wann und wohin man reisen möchte, sollte man sich daher bei der Airline nach dessen Bestimmungen erkundigen.

Reisen in der Schwangerschaft mit dem Auto

Vielleicht will man ja auch gar nicht fliegen, sondern mit dem Auto fahren. Auch das ist überhaupt kein Problem, denn nur weil man schwanger ist, heißt das nicht, dass man nicht mehr Auto fahren sollte. Man ist schließlich nicht krank, sondern schwanger. Man sollte allerdings nicht unterschätzen, wie anstrengend Reisen in der Schwangerschaft mit Babybauch sind. Auf jeden Fall sollten daher genug Pausen eingeplant werden. Außerdem sollte man beachten, sich richtig anzuschnallen. Der ADAC weist darauf hin, dass Schwangere sich beim Reisen in der Schwangerschaft immer mit einem Dreipunktgurt sichern sollten – der Platz auf der Rückbank in der Mitte ist also, sofern dort nur ein Zweipunktgurt vorhanden ist, nicht der richtige Ort für Schwangere. Außerdem muss der Gurt straff anliegen und der Teil des Gurtes, der über dem Becken verläuft, so tief wie möglich unter dem Bauch liegen. Gegen Ende der Schwangerschaft ist es sicherer und bequemer, nicht mehr selber zu fahren, sondern sich fahren zu lassen. Der dann schon sehr dicke Babybauch erschwert das Reisen in der Schwangerschaft durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit hinter dem Steuer, was zum einen unbequem ist und zum anderen eventuell notwendige Reaktionen, die der Straßenverkehr erfordern kann, erschwert.

Reisen in der Schwangerschaft mit dem Zug

Beim Reisen in der Schwangerschaft ist der Zug in vielerlei Hinsicht das ideale Transportmittel. Man hat als Reisende deutlich weniger Stress, da man nicht im Stau steht und in der Regel mehr Platz als im deutlich engeren Flugzeug hat. Außerdem kann man problemlos zwischendurch mal aufstehen und ein bisschen den Gang entlanggehen, um sich die Beine zu vertreten. Allerdings kann bei längeren Strecken häufiges Umsteigen Stress auslösen. Deswegen sollte man beim Reisen in der Schwangerschaft mit dem Zug immer genug Zeit zum Umsteigen einplanen, damit man auch bei einer kleineren Verspätung nicht in Hektik gerät.

Was man beim Reisen in der Schwangerschaft sonst noch beachten sollte

Vor dem Reisen in der Schwangerschaft sollte man seinen Arzt nach notwendigen Impfungen und generellen Bedenken zur geplanten Reise fragen. Einige Impfungen sind, insbesondere bei Reisen in tropische Gegenden, unverzichtbar. Oft dürfen diese jedoch, sobald eine Schwangerschaft besteht, nicht mehr erneuert werden. In einem solchen Fall sollte die Reise unbedingt rechtzeitig gebucht werden, damit eventuelle Impfungen noch vor der Schwangerschaft verabreicht werden können. Vor dem Reisen in der Schwangerschaft sollte man außerdem seinen Versicherungsschutz überprüfen und gegebenenfalls aufstocken. Eine Reiserücktrittsversicherung ist für Schwangere ebenso sinnvoll wie ein im Notfall gesicherter Rücktransport. Die Reiseapotheke sollte beim Reisen in der Schwangerschaft neben den Klassikern wie Schmerzmittel (natürlich nur diejenigen, die für Schwangere geeignet sind, wie beispielsweise Ibuprofen) und Mittel gegen Durchfall außerdem etwas gegen eventuelle Schwangerschaftsübelkeit und vom Arzt verordnete Nahrungsergänzungsmittel enthalten. Im Urlaubsland selbst sollte man bei der Ernährung möglichst darauf achten, keine Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die der Körper nicht kennt. Experimente, bei denen man sehr ausgefallenes, landestypisches Essen kennen lernt, sollten also besser auf eine Reise nach der Schwangerschaft verschoben werden. Außerdem sollte man auch beim Reisen in der Schwangerschaft weiterhin auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.

Reisen in der Schwangerschaft stellt kein Gesundheitsrisiko für Dich oder Dein Kind dar. Vor der Geburt noch einmal zu verreisen, ist deshalb in der Regel kein Problem. Wenn Du Dich im Vorhinein über Dein Urlaubsland, die Reisemöglichkeiten und eventuell notwendige Impfungen erkundigst, dann spricht nichts gegen einen Urlaub mit Babybauch.


Kommentare (4)

  • Weissetulpe4 am 13.05.2014 um 08:32 Uhr

    Reisen in der Schwangerschaft kann ganz schön anstrengend sein. Gerade Flüge habe ich in meinen Schwangerschaften immer vermieden.

  • Clarissa_36 am 22.08.2013 um 08:25 Uhr

    Reisen in der Schwangerschaft fand ich unkompliziert, aber wir waren auch noch sie so die großen Fernreiser. Von daher mussten wir uns da nicht irgendwie einschränken oder so.

  • Mullewapp80 am 17.07.2013 um 09:07 Uhr

    Das Reisen in der Schwangerschaft haben wir auf Autoreisen innerhalb Deutschlands beschränkt. Das war mir lieber und es war auch toller und entspannter Urlaub.

  • karinadd am 16.05.2013 um 12:09 Uhr

    Impfungen sind echt wichtig für das Reisen in der Schwangerschaft.