Baby stirbt an Hundebiss

Ein zwei Wochen altes Mädchen wurde am Donnerstag von dem Hund der Familie in den Kopf gebissen. Das Baby starb noch in derselben Nacht an den Folgen seiner Verletzung.

Am Donnerstagabend ereignete sich in Schmallenberg das Familiendrama: In einem unbeobachteten Moment fiel einer der beiden Familienhunde das erst zwei Wochen alte Baby an und biss es in den Kopf. Innerhalb von Sekunden verletzte der Husky-Mischling das Baby lebensgefährlich. Die Mutter kümmerte sich in diesem Augenblick um die beiden älteren Geschwister des Babys und war nach Angaben der Polizei mit den drei Kindern und den beiden Hunden alleine in der Wohnung.
Die drei und sieben Jahre alten Geschwister blieben unverletzt, erlitten aber genau wie die Mutter des getöteten Babys einen Schock. Die Polizei ermittelt nun routinemäßig wegen Verletzung der Aufsichtspflicht und fahrlässiger Tötung. Laut der Polizei wurde der Husky-Mischling nach dem Vorfall auf Wunsch der Eltern bereits von einem Veterinär eingeschläfert.

Husky tötet Baby.

Der Hund der Familie, ein Husky, griff ohne erkenntliche Gründe das zwei Wochen alte Baby an und verletzte es tödlich am Kopf.


Baby hätte überleben können

Der Hauseigentümer Friedrich Dick berichtete am Unglücksort, dass er einige Stunden vor dem Ereignis mit dem Hausverwalter festlegte, dass Hunde im Haus künftig verboten werden sollen. Einige Nachbarn hätten sich bereits im Haus über die Tiere beschwert und die Anzahl der Bewohner mit Hunden wäre zu stark gestiegen.

Hundeangriff auf Babys

Unter Hundeexperten gilt der Husky als menschen- und kinderfreundlich und zählt nicht zu den umstrittenen Kampfhunden. Trotzdem zeigen Vorfälle, dass es nicht zwangsläufig die Rasse des Hundes ist, die das Aggressionspotenzial aufzeigt, sondern die Erziehung. In den letzen Jahren wurden immer wieder ähnliche Vorfälle in den Medien genannt, so auch der Fall des Husky-Mischlings aus Cottbus. Vor zwei Jahren warf der Hund plötzlich den Kinderwagen seines Herrchens um und biss das acht Wochen alte Baby tot.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • bellISAma am 19.12.2011 um 15:37 Uhr

    Das ist unglaublich schrecklich. Auch süße Haustiere haben haltimmer noch ihre jahrtausendalten Instinkte. Einneuer Konkurrent ist aufgetaucht und der Hund will eigentlich "nur" die Rangordnung klären und dann passiert so etwas.Dem Tier kann man da leider keinen Vorwurf machen. Der Mutter finde ich allerdings auch nicht. Klar man lässt (bsonders einen großen) Hund nicht mit einem Baby alleine. In derHektik und im Streß kommt dassallerdings leider schon einmal vor,weil man nicht daran denkt, dass der geliebte Hund (der auch ein Familienmitglied ist) so etwas tut.

    Antworten
  • Negerpuppe am 17.12.2011 um 10:20 Uhr

    Ich hab auch einen grossen Hund der aber nie mit meinem Sohn allein war das weiss man einfach.Hunde sehen in dem neuen Familienmitglied einen Gegner der plötzlich da ist und dem die volle Aufmerksamkeit gehört.

    Antworten
  • rebeccababy am 17.12.2011 um 10:02 Uhr

    ich finde aber auch die mutter pflichtvergessen. Man lässt keinen hund mit einem baby allein. punkt. Mein hund ist ein kleiner terrier - dennoch ist er nicht allein mit meinem baby.... schlimm was passsiert ist aber große hunde sind erst recht eine gefahr und immer noch niedlich gezüchtete raubtiere...

    Antworten
  • sanni3kids am 16.12.2011 um 19:26 Uhr

    Also schlimm ist es für die Mutter und die Geschwister sowie auch für den Vater. Das ein geliebtes Tier das eigene geliebte Kind so schwer verletzt, sodas es an seinen Verletzungen verstorben ist. Mein tiefempfundenes Beileid für diese Familie

    Antworten
  • saurebine am 16.12.2011 um 16:53 Uhr

    Oh Gott, ich mag Huskys total gerne, aber ich würde so einen großen Hund auch nicht in die Nähe von meinem Baby lassen!

    Antworten
  • leckerschmecka am 16.12.2011 um 16:52 Uhr

    Den eigenen Hund liebt man auch und dann macht er plötzlich so was grausames und tötet das eigene Baby!!!

    Antworten
  • fraulieb am 16.12.2011 um 15:04 Uhr

    Wie schrecklich, der eigene Hund tötet das Baby.

    Antworten