Das richtige Babybett finden

Auch unterwegs ist Schlaf keine Nebensache

Die Übernachtung mit Deinem Baby an einem anderen Ort außerhalb der gewohnten Umgebung ist immer wieder ein Erlebnis. Besonders bei Oma und Opa wird immer wieder gern übernachtet. Und auch da sollte der Schlaf keine Nebensache sein: Ganz egal, ob Du bei dem Besuch bei Oma und Opa dabei bist oder Deinen Schatz komplett in die Obhut der Großeltern lässt. Wenn Dein Liebling im richtigen Reisebett schlummert, schläfst auch Du wesentlich beruhigter.

Mit dem richtigen Reisebett gut gewappnet für den Besuch bei Oma und Opa

Im Reisebett auch unterwegs gut schlafen

Im Joie Allura 120 schläft Dein Schatz auch unterwegs gut ein.

Die Großeltern spielen im Leben eines Kindes eine große Rolle und möchten immer gerne Anteil an der Kindheit ihres Enkels nehmen. Auch für frischgebackene Eltern sind Oma und Opa oft ein ganz besonderer Segen: So übernehmen sie doch gerne einmal die Aufgabe eines Babysitters und kümmern sich um das Kleine, während Du und Dein Partner mal etwas Zeit für euch genießen könnt. Die Wochenenden bieten dann natürlich eine gute Möglichkeit, um Oma und Opa gleich für mehrere Tage zu besuchen und auch eventuell für die ganze Nacht zu bleiben. Damit die ganze Familie – ob jung oder alt, ob klein oder groß – auch entspannt schlafen kann, bietet sich für den Sprössling ein Reisebett an, wie das Allura 120 von Joie. Dieses kann unterwegs – bestückt mit Kuscheldecke und Lieblingsteddy – das eigene Bett am ehesten ersetzen. Ob Du nun ebenfalls dabei bist oder Dein Schatz alleine eine Nacht bei ihnen verbringt – ein praktisches und komfortables Reisebett, das sich leicht transportieren lässt, ist bei Besuchen und Kurztrips das A und O.

Reisebett Allura 120 von Joie – Eine ruhige Nacht für Dich und Dein Baby

Also ab ins Auto und los geht’s! Damit das Auto jedoch vor lauter Kram nicht platzt, ist ein zusammenfaltbares Reisebett wie das Joie Allura 120 die beste Wahl für jeden Übernachtungsbesuch. Durch eine einfache und gleichzeitig sichere Faltkonstruktion des Bettchens mit Entriegelungsknöpfen an der Außenseite lässt es sich im Handumdrehen zusammenklappen. In der zugehörigen Tragetasche kannst Du das knapp 10 kg leichte Reisebett bestens transportieren und im Kofferraum verstauen. Genauso schnell wie es abgebaut wurde, ist es dann auch wieder aufgebaut. Und steht das Joie Allura 120 erst einmal, dann ist es auch besonders stabil und sicher dank einer doppelten Sicherheitsarretierung. Durch zwei kleine Räder kannst du es trotzdem ganz einfach von Raum zu Raum transportieren. So kann Dein Baby auch tagsüber im Joie Allura 120 schlafen oder auch spielen. Im Schlaf ist es übrigens bestens vor Zugluft geschützt, da das Bettchen so konstruiert ist, dass kein Bodenkontakt besteht. Für die ganz Kleinen hat Joie einen zugehörigen Bassinett-Einhang in erhöhter Liegeposition entwickelt. Das erleichtert es Dir und Deinem Partner, Euer Baby in das Allura 120 hineinzulegen oder wieder herauszunehmen. Das Reisebettchen von Joie sorgt deshalb für schönste Träume bei Babys von Geburt an und trägt sie auch noch bis zu einem Gewicht von 15 Kilo. Doch damit ist noch nicht Schluss: Große seitliche Netzgewebe sorgen jederzeit für eine gute Belüftung und ein angenehmes Schlafklima. Durch einen extragroßen Reißverschluss hat Dein Schatz einen Durchschlupf für einen ganz besonders einfachen Ein- und Ausstieg – falls es morgens einmal zum Kuscheln zu Euch oder zu Oma und Opa ins Bett hüpfen möchte. Übrigens gibt es auch eine Luxusversion: Das Allura Sound & Light. Die Luxusvariante hat alles, was auch das Allura 120 hat. Das i-Tüpfelchen ist allerdings das aufsteckbare Modul mit Nachtlicht, Vibration und Einschlafmelodien. Kein Schlaf kann für Dein Kleines beruhigender und schöner sein!

Gut schlafen im Joie Allura 120 Reisebett

Das Reisebett von Joie steht für erholsame Träume auch außerhalb der eigenen vier Wände.

Tipps für einen entspannten Ausflug zu den Großeltern

Mit dem passenden Reisebettchen hast Du also schon eine perfekte Grundlage für die Nacht in einer fremden Umgebung geschaffen. Doch auch sonst gibt es zahlreiche Tipps, die den Besuch für die ganze Familie zu einem vollen Erfolg machen. Wenn die Großeltern Euch zu sich einladen, wollen sie wahrscheinlich in erster Linie Zeit mit Euch und vor allem mit ihrem Enkel verbringen. Daher solltest Du Dir vielleicht nicht gerade eine Menge Arbeit aus dem Büro mitbringen oder viele Ausflüge ohne Oma und Opa planen. Du kannst jedoch nach Absprache mit den Großeltern ein wenig Zweisamkeit für Dich und Deinen Partner ins Programm einbauen – schließlich musst Du Dir keine Gedanken um einen Babysitter machen, wenn Deine Eltern oder Schwiegereltern sich um Deinen Schatz kümmern. Wenn Du merkst, dass die stolzen Großeltern Dein Kind nach Strich und Faden verwöhnen, versuche auch einmal, Fünfe gerade sein zu lassen und die „Keine Süßigkeiten vor dem Mittagessen“-Regel nicht ganz so ernst zu nehmen. Sicherlich erinnerst Du Dich noch daran, wie schön es war, als Dein Opa Dir heimlich ein Bonbon zugesteckt hat. Dennoch solltest Du Dich bei wichtigen Regeln oder Erziehungsfragen auch gegen Oma und Opa durchsetzen. Versuche einfach, die Zeit zu genießen, denn je entspannter Du bist, desto mehr Freude hat auch Dein Kind an dem Ausflug.

Ein Reisebett sollte dem Bettchen zu Hause in nichts nachstehen

Gerade wenn Dein Liebling die erste Nacht in einem anderen Umfeld verbringt, sind viele Mamis unsicher. Wie wird mein Schatz außerhalb der eigenen vier Wände schlafen? Mit einem eigenen Reisebett, das sich leicht transportieren und aufbauen lässt und dem Babybettchen zu Hause in Sachen Komfort in nichts nachsteht, sind alle Unsicherheiten, die der erste Besuch bei den Großeltern mit sich bringen kann, sofort wie weggeblasen. Dafür sorgt das Allura 120 von Joie. Du kannst es übrigens in drei verschiedenen Farbvarianten erhalten: Im blauen Navy-Ton, im hellgrauen Satellite oder im schwarzen Black Ink. Mit dem Joie Allura 120 erhältst Du nicht nur ein Reisebett, das sich spielend leicht von A nach B befördern lässt, sondern bietest Deinem Kind auch beim Übernachtungsbesuch alles, was es für einen ruhigen und sicheren Schlaf benötigt – Denn wenn Dein Liebling gut schläft, kannst auch Du Dich so richtig entspannen!

Also auf ins Land der Träume!

Zurück zum Themenspecial!

Kommentare