Babypflege-Produkte

Pflegeprodukte für Dein Baby

Babys brauchen von Geburt an eine besondere Pflege für ihrer zarte Haut. Dafür sind nicht alle Pflegeprodukte sind für Dein Baby gut geeignet. Spezielle Babypflegeprodukte sind optimal auf junge Haut abgestimmt und garantieren eine tolle Pflege und einen sicheren Schutz.

Das solltest du bei Pflegeprodukten beachten

Gute Pflegeprodukte sind wichtig

Richtige Pflegeprodukte steigern das Wohlbefinden Deines Babys

Babyhaut reagiert schnell gereizt , wenn Du falsche Pflegeprodukte fürs Baby verwendest. Daher musst Du einiges beachten, wenn Du für Dein Baby Pflegeprodukte kaufen möchtest. Auf unnötige Farbstoffe und Parfüme solltest Du unbedingt verzichten, um eine Reizung von Babys Haut von vornherein auszuschließen. Diese ist nämlich noch sehr empfindlich und kann sich noch nicht selbst vor äußeren Einflüssen schützen.

Pflegeprodukte fürs Baby: Babycremes

Babycremes sorgen für einen weichen Babypopo. Die Babycreme ist eine der beliebtesten Pflegemittel. Sie schützt die Haut Deines Kleinen vor dem Austrocknen und unterstützt die Wundheilung. Du solltest jedoch darauf achten, dass Du die Haut Deines Babys nicht allzu häufig eincremst. Das sorgt nur für weitere Irritationen. Im schlimmsten Fall gewöhnt sich die Haut Deines Babys an die Creme und trocknet sofort wieder aus, sobald die Creme einmal nicht verwendet wird.
Bei Babycremes achtest Du am besten auf fetthaltige und feuchtigkeitsreduzierende Cremes. Kamille und Zink sind in vielen Babycremes enthalten, da sie die Entstehung von Bakterien hemmen. Eine optimale Babycreme enthält zudem keine aufwendigen Parfümstoffe. Dein Baby solltest Du nicht nach jedem Wickeln eincremen, sondern immer nur bei Bedarf.

Pflegeprodukte fürs Baby: Der Waschlappen

Oft reicht zur richtigen Pflege aber auch schon ein warmfeuchter Waschlappen. Vor allem beim Windelnwechseln wird ein lauwarmes Wasserbad mehr empfohlen als aufwendige Shampooreinigung. Auch für die ersten Haarwäschen sollte anfangs auf Pflegeprodukte fürs Baby verzichtet werden. Der weiche Flaum Deines Babys bedarf nur ein paar Tropfen lauwarmen Wassers zur Reinigung. Alles andere würde die Kopfhaut Deines Kindes reizen. Wenn Du dann irgendwann das erste Shampoo verwendest, solltest Du darauf achten, dass es sich um ein mildes Kindershampoo handelt, welches nicht in den Augen brennt.

Pflegeprodukte fürs Baby: Feuchttücher

Feuchttücher für Babys sind vor allem für die schnelle Reinigung außerhalb des heimischen Badezimmers praktisch. Du solltest jedoch die Reinigung mit dem Feuchttuch nicht aus praktischen Gründen auf Dauer anwenden. Zu Hause sollte auf jeden Fall wieder der feuchte Waschlappen herhalten. Wann immer Du Kosmetik oder künstliche Hygiene vermeiden kannst, solltest Du das auch tun.

Pflegeprodukte fürs Baby: Babyöle

Auch wenn Babyöle von den Herstellern immer hoch angepriesen werden, solltest Du auch diese mit Bedacht auswählen. Babyöle stellen eine gute Möglichkeit dar, Babys Popo nach dem Windelnwechseln zu reinigen und die Haut vor trockenem Scheuern zu bewahren. Für die meisten Babys sind Babyöle gut verträglich. Sogar das normale Speiseöl aus dem Küchenschrank reicht für eine sanfte Reinigung wunderbar aus. Experten empfehlen am meisten Mandelöl, Olivenöl oder Jojobaöl als Pflegeprodukte für Dein Baby.

Auch bei Pflegeprodukten fürs Baby gilt: Klasse statt Masse

Grundsätzlich gilt bei Pflegeprodukte für Babys: Nicht die Marke macht die Pflege, sondern die Menge. Daher ist es egal, ob Du auf eine teure Babylotion einer Marke zurückgreifst oder Dich mit dem Babyöl aus dem Discounter zufrieden gibst. Wichtig ist, dass Du alle Babyprodukte in Maßen anwendest. Babypflegeprodukte sollten vor allem in den ersten Lebenswochen Deines Kindes nicht zur alltäglichen Pflege dazu gehören. Erst, wenn Dein Baby älter ist und die Haut sich langsam an die Hygiene gewöhnt hat, dürfen Hygieneartikel an Babys täglicher Hautpflege teilnehmen.

Bei Pflegeprodukten für Babys wird häufig übertrieben. Es ist besser für Dein Kind auf natürliche Weise gepflegt zu werden, als mit Cremes, Schampoos und Ölen überhäuft zu werden.

Bildquelle: Dreamstime.com

Kommentar (1)

  • Auf richtige Pflege sollte man unbedingt achten. Mein Kleiner war allergisch gegen ganz viele Wirkstoffe in verschiedenen Cremes. Daher habe ich auf Cremes etc. mit Parfumstoffen verzichtet.


Baby

Freie Taufe bzw. Willkommensfeier

1

zorame am 06.09.2016 um 17:17 Uhr

Liebe Erdbeerlounge-Leser, ich bin bald als Patin bei einer freien Taufe bzw. Willkommensfeier meiner...

Donaueschingen: Krabbelgruppe oder Kontakte gesucht..

0

lavic am 05.07.2016 um 18:47 Uhr

hallo liebe junge mamis/papis .. mein kleiner ist 29 wochen alt und hat keine geschwister in seinem alter.....

Mama-Kind

5

Fritzchen am 01.07.2016 um 18:45 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich brauche mal eure Meinung. Meine Tochter ist jetzt 25 Wochen alt. Sie schläft nachts...

Mami Videos