Auswahlkriterien

Die richtige Kita

Die Kita sollte ein Ort sein, an dem Dein Kind sich wohl fühlt. Bei der Wahl zur richtigen Kita solltest Du einige Kriterien beachten, damit Dein Kind gut betreut wird und Du Dir sicher sein kannst, dass es gut aufgehoben ist.

Die Wahl der richtigen KiTa fällt nicht immer leicht

Eine gute Kita sollte Deinen Vorstellungen entsprechen

Nicht nur die Nähe zu Deinem Zuhause und passende Öffnungszeiten sind wichtige Kriterien für die passende Kita.

Auch eine angenehme Atmosphäre und ausreichend Spielmöglichkeiten sind wichtige Kriterien. Gehen die Betreuerinnen dann noch flexibel auf Deine Wünsche und Ansichten ein, sind das Anzeichen für eine Kita, bei der Du Dein Kind mit guten Gewissen betreuen lassen kannst. Unsere Checkliste liefert weitere Anhaltspunkte für Deine Wahl.

Kommentare (4)

  • GelbeHexe123 am 23.04.2013 um 09:15 Uhr

    Hm, wenn es mal das einzige Problem wäre, die richtige Kita zu finden. Heute ist es ja leider schwierig, überhautp eine Kita zu finden, in der man einen Platz bekommt.

  • PannyPie am 07.04.2012 um 09:50 Uhr

    Am besten schon vor der Geburt schauen, welche Kitas ihr in eurem Umfeld habt. Evtl auch schonmal hingehen, sie anschauen, mit der Leitung und den Erzieherinnen sprechen. Ein unverfängliches Gespräch. Nehmt euch Zeit mit, dann könnt ihr beobachten, wie die Erzieherinnen mit den einzelnen Kindern umgehen. Das ermöglicht euch zu entscheiden, ob ihr das für euer Kind so möchtet, oder doch lieber anders. Lasst euch auch ein Konzept der KiTa aushändigen, oder zumindest erklären, und fragt IMMER nach dem Bild vom Kind. Eine gute KiTa erkennt ihr daran, dass die Kinder wertschätzend behandelt werden, sie mitbestimmen und ihre Umgebung mitgestalten dürfen. (Hängen viele Kinder-Kunstwerke aus?, wie ist die KiTa gestaltet?) Schaut euch den Spielplatz an. Der muss nicht super teuer gestaltet sein, aber gefallen euch die Spielgeräte? Ist genug Wiesenfläche zum spielen da? Gibt es Schatten an den Sandkästen und bei den Spielgeräten? Ich bin Erzieherin und habe im Verlauf meiner Ausbildung und meiner Arbeit viel gesehen. Wichtig ist auch, welchen Eindruck habt ihr vom Umgang der Erzieherinnen und Erzieher untereinander? Wie scheinen sie mit der Leitung zu kooperieren? Wenn es da Spannungen zu geben scheint, werden die sich oft auch in der pädagogischen Arbeit zeigen. Gucken lohnt sich auf jeden Fall. Eine gute KiTa gibt euch auch die Möglichkeit mehrmals zum gucken vorbei zu kommen. Viele Kinder lieben es übrigens, wenn sie auch männliche Erzieher haben. Mit denen kann man schließlich ganz anders toben, als mit Frauen. Und man mag meinen dass die Jungs da mehr drauf abfahren, wegen dem Fußball spielen und dergleichen. Aber Mädchen finden es genauso toll, wenn ein Mann Erzieher ist. Das Kind anmelden sollte man so früh wie möglich. Als werdende Mama kann man von der KiTa oft auch schon eine Voranmeldung mitbekommen, und füllt diese aus. Wenn das Kind geboren ist, einfach das Geburtsdatum eintragen und abgeben. Die Wartelisten sind oft lang. Und obwohl ich vom Fach bin hab ich es auch noch nicht geschafft, mein inzwischen vier Monate altes Baby in einer KITa anzumelden. ^^ Tja, Erzieher sind eben doch die Schlimmsten. ^^

  • Alpenroeschen27 am 07.11.2011 um 16:43 Uhr

    Ich frage mich, wie lange man bei guten Kitas auf einen Platz warten muss? Wann meldet man sein Kind am Besten an?

  • Flowermum am 16.12.2010 um 09:44 Uhr

    Ja über eine passende KiTa werde ich mich auc informieren müssen, wenn mein Baby erst mal da ist. Ich hoffe ich finde eine gute