Impfungen retten Leben

Der Traum aller Eltern

Seit dem Beginn der Initiative „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ im Jahr 2006 konnte die Infektionskrankheit Tetanus bei Neugeborenen bisher in zehn Ländern** besiegt werden. Pampers hilft UNICEF weltweit dort, wo es dringend an Unterstützung für Mütter und ihre Babys gegen Tetanus bedarf.

Tetanus-Impfungen retten Leben

Barbara Schöneberger in Madagaskar

Barbara Schöneberger kämpft für Tetanus-Impfungen

Eltern weltweit träumen davon, ihren Kindern einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen. Pampers unterstützt UNICEF mit der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ bereits zum achten Mal, um diesen Traum wahr werden zu lassen. Spenden im Gegenwert von 300 Millionen Tetanus-Impfdosen konnten seit 2006 bereits gesammelt werden. Aber es gibt noch immer viel zu tun. „Weltweit stirbt immer noch alle neun Minuten ein Baby an Tetanus, das bedeutet, dass immer noch 58.000 Kinder pro Jahr dieser Krankheit erliegen. Wir brauchen also jede Hilfe“, erklärt Barbara Schöneberger, Botschafterin der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettender Impfdosis*“.

Die diesjährige Aktionsbotschafterin Barbara Schöneberger ist selbst Mutter und engagiert sich schon länger für karitative Zwecke. In Madagaskar hat sie sich über das Impfprogramm informiert und viele Eindrücke von Müttern und ihren Babys gesammelt, für die eine Tetanusinfektion immer noch eine reale Gefahr darstellt. Im Video können Sie die Stationen der Reise anschauen.

„Eine Geburt findet in Madagaskar unter viel schwierigeren Umständen statt als bei uns in Deutschland. Man kann die eigenen Maßstäbe hier nicht anwenden und die Armut ist zum Teil wirklich überwältigend. Trotzdem bleiben mir die Frauen und Kinder als sehr fröhlich und neugierig im Gedächtnis. Ich hoffe, dass sie trotz der vielen Probleme glücklich sind und wir mit den Impfungen gegen Tetanus dazu beitragen können, dass sie eine Sorge weniger im Leben haben“, berichtet Barbara Schöneberger nach ihrer Rückkehr. In den Gesundheitszentren vor Ort konnte die Aktionsbotschafterin mit UNICEF-Helfern, Ärzten und Schwestern sprechen und bei den Impfungen dabei sein. „Das Tolle an einer Tetanus-Impfung ist, dass sie so einfach funktioniert. Drei Impfdosen reichen aus, einer Mutter fünf Jahre Schutz vor dieser Krankheit zu gewähren, den sie dann nach der Geburt für die ersten zwei Lebensmonate auch an ihr Baby weitergibt.“, so Barbara Schöneberger.

Tetanus bei Neugeborenen – eine tödliche Gefahr

In 30 Ländern weltweit sind Mütter und Babys immer noch von einer Tetanusinfektion akut bedroht. Dr. Rownak Khan, UNICEF-Gesundheitsexpertin erklärt, wie sich die Krankheit auswirkt: „Zwar tritt Tetanus in den Industriestaaten nicht mehr auf, aber gerade in Entwicklungsländern ist die Infektionskrankheit immer noch eine der Hauptursachen für Kindersterblichkeit. Dieses Bakterium wirkt im Körper wie ein Nervengift und greift das zentrale Nervensystem an. Die Folge: unkontrollierbare Muskelkrämpfe, die ohne medizinische Hilfe zum Tod des Babys oder der Mutter führen können. Eine Impfung gegen Tetanus bei Neugeborenen kann eine Infektion dabei so einfach verhindern.“, so Dr. Khan

Dr. Khan ist UNICEF-Gesundheitsexpertin

Dr. Rownak Khan

So kannst Du helfen, eine Mutter und ihr Baby vor Tetanus bei Neugeborenen zu schützen

Ein gesunder Start ins Leben hilft bei einer glücklichen Kindheit. Erlebe die Welt durch die Augen von Kindern, die gesund in Entwicklungsländern geboren wurden, und lerne ihren Alltag, ihre Familien und ihre Zukunftsträume kennen. Ob Raiz, die fleißige und verspielte Sibu, die sportliche Buhle oder den fantasievollen Qasim, sie alle haben große Pläne für die Zukunft. Schau Dir auf www.youtube.com/user/PampersDeutschland die Videos der Kinder an, denn 1 Mal Anschauen = 1 lebensrettende Impfdosis*.

Jeder Wunsch für die Zukunft des eigenen Kindes oder für alle Kinder weltweit, der vom 01. Oktober bis 15. November 2013 über www.pampers.de/unicef an den digitalen „Baum der Wünsche“ hochgeladen wird, unterstützt die Aktion von Pampers für UNICEF. Pro digitalen Wunsch unterstützt Pampers UNICEF mit dem Gegenwert einer Impfdosis*. Jeder Wunsch zählt! Wie in den vergangenen Jahren wird die Aktion von Pampers für UNICEF auch 2013 auf Facebook www.facebook.com/PampersDeutschland fortgesetzt. Für jeden neuen Fan der Pampers Deutschland Facebook-Seite, spendet Pampers den Gegenwert einer Impfdosis an UNICEF.
„1 Facebook-Fan = 1 lebensrettende Impfdosis *“

* Mit jedem Kauf einer Packung Pampers mit UNICEF-Logo und für jeden digitalen Beitrag (Wunsch-Upload, Download der Bastelvorlage, Videoaufruf, geteiltes Video, Facebook-Fan, UNICEF-App „Gefällt mir“), der bis zum 31.12.2013 über www.pampers.de und www.facebook.com/PampersDeutschland geleistet wird (bis zu insgesamt 250.000 Beiträgen), unterstützt P&G UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,054 (bzw. 0,06 CHF). Dieser Betrag entspricht z. B. den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Während der Schwangerschaft sind z.B. nur zwei solcher Impfungen erforderlich, um die Mutter für mindestens drei Jahre und das Kind während der Geburt und für die folgenden zwei Monate zu schützen. Weitere Informationen auf www.pampers.de oder www.unicef.de. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

** Ghana, Myanmar, Uganda, Liberia, Guinea Bissau, Timor Leste, Burkina Faso, Senegal, Tansania, Kamerun

Kommentare