U6 Untersuchung

U6 – Vorsorgeuntersuchung 6

Die U6 wird zwischen dem zehnten und zwölften Lebensmonat vorgenommen. Mit der U6 wird Dein Baby zum letzten Mal im Säuglingsalter untersucht – die nächste Untersuchung (U7) steht erst etwa ein Jahr später an. Im Mittelpunkt der U6 steht die Überprüfung der Feinmotorik, der sprachlichen Entwicklung und der sozialen Interaktion.

Die letzte Untersuchung im Babyalter

Die Überprüfung der sozialen Interaktion sind Teil der U6.

In der U6 wird auch die soziale Interaktion Deines Babys geprüft.

Mit jedem Monat werden die körperlichen Fähigkeiten Deines Babys komplexer. Jetzt gilt es zu überprüfen, ob Dein Kind die nächsten Entwicklungsschritte erwartungsgemäß durchläuft, ob sich seine feinmotorischen Fähigkeiten verbessern, ob es erste Laufversuche unternimmt und ob und wie es mit seiner Umwelt kommuniziert. Außerdem wird noch einmal das Hör- und Sehvermögen getestet. Wenn noch keine Untersuchung beim Augenarzt durchgeführt wurde, sollte dies in den nächsten Monaten geschehen (auch wenn kein erhöhtes Risiko für eine Fehlsichtigkeit vorliegt).

An die körperlichen Fähigkeiten Deines Babys werden in der U6 mehrere Maßstäbe angelegt. Es wird untersucht, ob Dein Kind sicher auf Händen und Knien krabbeln kann, mit geraden Beinen und aufrechtem Rücken sitzen kann und sich eigenständig an Schränken oder Regalen hochziehen und daran entlanggehen kann. Es sollte außerdem nach Gegenständen oder Essen greifen und statt den Zangengriff den Pinzettengriff verwenden, sowie neugierig seine Umgebung ertasten und Gegenstände zum Beispiel gegeneinanderschlagen, klopfen oder schütteln.

Auch die geistige Entwicklung wird nach bestimmten Aspekten beurteilt. Dein Kind formt erste sinnvolle Silben und Silbenverdopplungen und ahmt Laute im Gespräch nach. Es reagiert außerdem auf Verbote und Aufforderungen und fragt aktiv nach bekannten Gesichtern oder Gegenständen. Bezüglich der sozialen Interaktion sollte Dein Baby in diesem Alter mit Spaß kleine Spiele spielen, Gegenstände weiterreichen und Fremdeln.

U6: Vervollständigung des Impfschutzes, Untersuchung auf Allergien

In der U6 wird überprüft, ob der Impfschutz gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten gewährleistet ist. Gegebenenfalls wird die Immunisierung mit der vierten Teilimpfung vervollständigt. Zudem wird der Kinderarzt durch Befragung der Eltern versuchen, Hinweise auf eventuelle Allergien zu finden oder auszuschließen. Ein immer wichtiger werdender Punkt ist in diesem Alter die Zahngesundheit, da viele Babys jetzt zu zahnen beginnen (dieser Zeitpunkt kann jedoch bei jedem Kind sehr variieren). Der Arzt wird erfragen, ob die Eltern eine ausreichende Zahnhygiene betreiben und die Karies- und Rachitisprophylaxe (mittels Fluorid und Vitamin D) ernst nehmen. Außerdem ist die genaue Beobachtung der Eltern gefragt: Je besser man die Entwicklung seines Kindes beobachtet, desto besser kann man sie dem Arzt beschreiben – und desto genauer kann er den Entwicklungszustand Deines Babys einschätzen.

Kommentar (1)

  • seepferdchen_33 am 28.01.2011 um 09:57 Uhr

    Ich erinner mich auch noch genau an die U6 meiner Paula. Der Arzt hat sie gelobt, weil sie schon so weit entwickelt war. Da war ich vielleicht stolz!!