Babys Schlafzimmerausstattung

Baby Bett ist nicht gleich Baby Bett

Ein Baby Bett steht ganz oben auf der Shopping-Liste für das künftige Kinderzimmer. Das richtige Babybett will sorgfältig ausgewählt werden. Denn nicht nur Bequemlichkeit, sondern auch die Sicherheit ist ein wichtiger Faktor in der Kaufentscheidung.

Baby Bett: Der Sicherheits-Check

Einiges ist beim Kauf eines Baby Betts zu beachten.

Beim Kauf eines Baby Betts ist einiges zu beachten.

Sicherheit ist definitiv der wichtigste Punkt beim Kauf eines Baby Betts. Du solltest unbedingt darauf achten, dass nirgendwo scharfe und spitze Kanten sind, an denen sich Dein Kind verletzen könnte. Der Abstand der Gitterstäbe sollte passend gewählt sein, damit Dein Baby nicht Gefahr läuft stecken zu bleiben. Idealerweise beträgt er vier bis sieben Zentimeter. Ein stabiler Lattenrost ist ebenfalls nicht zu unterschätzen, denn sobald Dein Baby seine ersten Stehversuche unternimmt, ist es wichtig, dass es einen sicheren Untergrund hat.

Praktisch sind höhenverstellbare Roste, die ganz oben eingehakt werden können. Das schont Deinen Rücken, so lange Dein Kind sich noch nicht selbst hochziehen kann. Besonders achten solltest Du auf den Einsatz jeglicher Chemikalien. Anstelle von lackierten Möbeln solltest Du besser auf unbehandelte oder natürlich geölte beziehungsweise gewachste Hölzer zurückgreifen. Falls Du und Dein Partner nur ein sehr knappes Budget zur Einrichtung des Baby- oder Kinderzimmers zur Verfügung habt, solltet ihr möglichst vorausschauend planen. Praktisch sind Baby Betten, die nach der Säuglingszeit zum Juniorbett umgebaut werden können.

Baby Bett: Das kuschelige Innenleben

Ein Baby Bett besteht natürlich nicht nur aus Rahmen und Lattenrost, sondern auch aus dem Innenleben, das das Bett erst so richtig schön kuschelig macht. Aber auch bei der Innenausstattung geht es nicht nur um einen möglichst hohen Kuschelfaktor – auch die Sicherheit sollte bedacht werden. Nachts sollte es Dein Kind immer schon warm haben, damit es nicht auskühlt.

Eine ideale Lösung sind Babyschlafsäcke: Sie verrutschen nicht und halten immer schön warm, denn je nach Raumtemperatur kann man sie in verschiedenen Stärken kaufen. Für ein weiteres Plus an Sicherheit sorgt eine Schaumstoffpolsterung, die an die Innenwände angebracht wird. Sie sorgt nicht nur für ein „nestartiges“ Wärmegefühl, sondern schützt auch noch vor Stoßverletzungen, die durch unkontrollierte Bewegungen im Schlaf entstehen könnten.

Beim Kauf eines Baby Betts ist also einiges zu beachten, aber mit dieser Checkliste solltest Du bestens gerüstet sein, um Deinem Baby ein kuscheliges, aber vor allem sicheres Bettchen bieten zu können.

Kommentare (5)

  • Wir haben kein Babybett sondern eine Wiege. Die fanden wir besonders schön.

  • Wir haben ein Beistellbett als Babybett. Das finde ich einfach praktisch und schön :)

  • Wir haben auch mein altes Babybett nochmal aufgehübscht und es ist toll geworden. Wegen mangelnder Sicherheit habe ich mir da keine Sorgen gemacht. Schließlich bin ich darin auch problemlos groß geworden.

  • Wir haben mein altes Babybett liebevoll restauriert und gestaltet. Ich bin richtig stolz auf das gute Stück im Kinderzimmer.

  • Hab endlich mein Traum-Baby Bett gefunden. Worauf man da alles achten muss.


Baby

Freie Taufe bzw. Willkommensfeier

1

zorame am 06.09.2016 um 17:17 Uhr

Liebe Erdbeerlounge-Leser, ich bin bald als Patin bei einer freien Taufe bzw. Willkommensfeier meiner...

Donaueschingen: Krabbelgruppe oder Kontakte gesucht..

0

lavic am 05.07.2016 um 18:47 Uhr

hallo liebe junge mamis/papis .. mein kleiner ist 29 wochen alt und hat keine geschwister in seinem alter.....

Mama-Kind

5

Fritzchen am 01.07.2016 um 18:45 Uhr

Hallo ihr Lieben, Ich brauche mal eure Meinung. Meine Tochter ist jetzt 25 Wochen alt. Sie schläft nachts...

Mami Videos