Spirale

Krasses Foto

Baby hält Spirale seiner Mutter in der Hand

Susanne Faller am 12.05.2017 um 12:33 Uhr

Bilder, die direkt nach der Geburt von ihrem Baby entstanden sind, sind wohl eine der schönsten Erinnerungen für Eltern. Doch das Foto, das die US-Amerikanerin Lucy Hellein jüngst bei Instagram veröffentlichte, sorgt nicht nur im Familienalbum für Aufsehen, sondern weltweit. Warum?

Darum:

Der kleine Dexter Tyler hält bei seiner Geburt am 27. April dieses Jahres tatsächlich die Mirena-Spirale seiner Mama in der Hand. Wie konnte das passieren?!

Baby mit Spirale in der Hand: Verhütungsfehler ist Schuld

Dass das Verhütungsmittel versagt hat ist, nun ja, offensichtlich. Mehr Ironie könnte das Bild wohl nicht in sich tragen. Warum das Baby trotz Spirale geboren wurde? Weil jene rund drei Wochen nach dem Einsetzen scheinbar verrutscht ist, wie Lucy Hellein am positiven Schwangerschaftstest feststellte. Die Spirale war hinter die Plazenta gerutscht, der Verhütungsschutz war somit verloren. Eigentlich hatte Hellein mit der Kinderplanung bereits abgeschlossen, weshalb sie sich die Spirale hat einsetzen lassen. Nun sollte eben noch ein weiteres Abenteuer auf sie warten!

Leider konnten die Ärzte das Verhütungsmittel nicht mal mehr entfernen, da die Gebärmutter dieses verdeckte. Glücklicherweise kam der kleine Dexter Tyler trotzdem gesund auf die Welt – jedoch brachte er die Spirale nicht etwa mit sich. Eine Krankenschwester hat sie ihm nach der Geburt in die Hand gelegt und das niedliche Foto geschossen, das nun weltweit auf Spiralen-Babys wie ihn aufmerksam macht.

So sicher die Spirale als Verhütungsmittel also auch in der Regel ist: Unfälle können passieren. Lucy Hellein hat sich deshalb bei der Kaiserschnitt-Geburt übrigens gleich noch die Eileiter entfernen lassen. Denn man weiß ja nie…

Bildquelle: iStock/flocu


Kommentare

Nach der Geburt: Mehr Artikel