Photo of a new born baby where the focus is on feet and toes. The umbilical cord is there with surgical scissors attached. The face of the baby is not in the photograph. Body color is pink and feet are slightly purple.

Lotusgeburt

Warum Eltern die Plazenta mit sich herumtragen

Diana Heuschkel am 07.06.2017 um 14:56 Uhr

Eine ungewohnte Vorstellung: Nach der Geburt hältst du die ersten Tage nicht nur dein neues Baby im Arm, sondern gleich noch deine Plazenta. Immer mehr Eltern machen aber mittlerweile genau das, denn es soll viele gesundheitliche Vorteile für ihr Baby haben.

Die Plazenta ernährt das Baby über die Nabelschnur im Bauch der Mutter mit allen wichtigen Dingen, die es braucht. Traditionell wird die Nabelschnur jedoch ganz kurz nach der Geburt durchtrennt. Die Plazenta kommt als Nachgeburt kurz nach dem Baby auf die Welt. Während die meisten Eltern keine Verwendung mehr für die Nachgeburt haben, gibt es einige wenige, die sie noch weiterverwerten oder sie sogar essen. Das ist auch im Tierreich Gang und Gäbe, denn im Mutterkuchen sollen viele wichtige Nährstoffe stecken.

Aus diesem Grund schneiden Eltern die Nabelschnur nicht durch

Bei der sogenannten Lotusgeburt gehen einige Eltern sogar noch einen Schritt weiter. Sie wollen, dass die Nährstoffe der Plazenta nicht ihnen, sondern ihrem Baby noch so lange wie möglich guttut. Deshalb schneiden sie die Nabelschnur des Kindes gar nicht erst durch, sondern lassen das Kind noch bis zu zehn Tage nach der Geburt mit der Nachgeburt verbunden. Nach einigen Tagen fällt die Nabelschnur von ganz alleine ab. Bis dahin kann das Baby noch von den gesundheitlichen Vorteilen des Mutterkuchens profitieren. Wissenschaftlich überprüft sind diese Vorteile bislang allerdings nur bei Affen. Einige Experten haben sogar Bedenken, dass die Plazenta, die im Mutterleib als Blutschranke fungiert, sogar mehr Giftstoffe als nährreiche Substanzen enthalten könne.

Wie es aussieht, wenn Mütter nicht nur ihr neugeborenes Kind, sondern gleichzeitig ihre Plazenta mit sich herumtragen, siehst du hier im Video:

Würdest du dich deinem Baby zuliebe auf eine solche Lotusgeburt einlassen? Oder könntest du es dir auf keinen Fall vorstellen? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle: iStock.com/Pixelistanbul


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare