Wie viel Schlaf braucht ein Baby
Katja Nauckam 22.09.2017

Der Schlafrhythmus eines Säuglings verändert sich mit seinem Wachstum. Dabei ist das Schlafbedürfnis bei jedem Kind unterschiedlich und viele Mütter sind unsicher, ob ihr Kind genug Schlaf bekommt. Du fragst dich, wie viel Schlaf ein Baby für eine gesunde Entwicklung braucht? Wir geben dir einen Überblick zu den verschiedenen Wachstums- und Altersstufen.

Der Schlafrhythmus eines Babys

Jedes Baby hat seinen ganz eigenen Schlafrhythmus. Doch dieser ist nicht angeboren, obwohl der Säugling bereits im Mutterleib einen gewissen Schlaf-Wach-Rhythmus hat. Ein Neugeborenes muss vor allem den Wechsel von Tag und Nacht noch lernen. Auch ein erholsamer Schlaf will gelernt sein, denn dieser ist ebenfalls nicht angeboren und der Säugling braucht Zeit, um sich an den Schlaf außerhalb des Mutterleibs zugewöhnen.

Sobald das Baby auf der Welt ist, lernt es, sich auf den Tag-Nacht-Rhythmus einzustellen und regelmäßige Essenszeiten zu entwickeln. Dabei kann es natürlich vorkommen, dass sich seine Schlafzeiten sogar täglich ändern und sich die Wachzeiten ebenfalls verschieben. Vorhersagen lässt sich das pauschal also nicht, wann ein Baby schläft und wann es wach ist. Natürlich muss sich auch die Familie erst auf den neuen Tagesablauf einstellen. Je geregelter du deinen Tagesablauf planst, desto eher wird sich auch das Baby daran gewöhnen, zu bestimmten Zeiten zu essen und zu schlafen.

Wie viel Schlaf braucht ein Baby Tabelle

Wie viel Schlaf braucht ein Baby? Unsere Tabelle zeigt dir die Richtwerte.

Wie viel Schlaf braucht ein Baby in welchem Alter? – Der Überblick

Es ist nicht möglich, eine exakte Stundenanzahl vorauszusagen, da wirklich jedes Kind unterschiedlich ist und ein individuelles Schlafbedürfnis hat. Es ist jedoch so, dass ein Neugeborenes zunächst auch tagsüber viel schläft und sich der Tagschlaf erst innerhalb des ersten Lebensjahres mehr und mehr auf die Nacht verlagert. Auch hier kann es nochmal unterschiedlich sein, vielleicht schläft dein Baby nachts bereits mit 3 Monaten durch und braucht dafür am Tag weniger Schlaf. Die folgenden Werte sind daher nur Richtwerte. Wenn dein Kind davon abweicht, brauchst du noch keine Angst haben, dass es nicht genug Schlaf bekommt. Im Normalfall holt sich der Körper den Schlaf, den er braucht.

AlterSchlaf am Tag Schlaf in der NachtSchlaf insgesamt (mindestens)
1 Monat 7 Stunden 8 Stunden 15 Stunden
3 Monate 5 Stunden 10 Stunden 15 Stunden
6 Monate 3 Stunden 11 Stunden 14 Stunden
9 Monate 3 Stunden 11 Stunden 14 Stunden
12 Monate 2 Stunden 11 Stunden 13 Stunden

Zusätzlich zum Schlaf am Tag kommen natürlich noch kleine Nickerchen hinzu, die dein Kind zwischendurch macht, wenn du es spazieren fährst, viel mit ihm im Tragetuch unterwegs bist oder nach dem Stillen. In den ersten Lebenswochen wird das Baby fast den ganzen Tag nur schlafen, meistens wird es in Abständen von vier Stunden wach, in denen es trinken wird und du es wickeln kannst. Ca. ab dem 4. Monat lernt es dann langsam sich an Tag- und Nachtzeiten zu gewöhnen und es wird tagsüber immer länger wach bleiben. Ab ca. sechs Monaten schlafen die meisten Kinder nachts ca. 11 Stunden, wachen aber zwischendrin teilweise auf. Damit dein Kind nachts möglich lange durchschläft, solltest du es tagsüber ruhig öfter wecken. Dann ist es zwar kurzzeitig quengelig, dafür es es dann abends eher müde und schläft besser ein.

Wenn dein Baby dem Alter entsprechend an Gewicht zunimmt, aktiv ist und sich normal entwickelt, ist es auch nicht bedenklich, wenn es von den Angaben hier abweichen sollte. Wenn du darüber besorgt bist, dass dein Baby zu viel oder zu wenig schlafen könnte, dann frage am besten deinen Kinderarzt um Rat und lass den Säugling untersuchen. Er kann dir am besten sagen, ob alles in Ordnung ist. Eine pauschale Angabe zur Frage “Wie viel Schlaf braucht ein Baby?” gibt es also nicht.

Wie viel Schlaf braucht ein Baby Schlafrhythmus

Es ist völlig normal, dass Babys nachts oft wach werden, weil sie Hunger haben, gewickelt werden müssen oder intensiv geträumt haben.

Die richtigen Einschlafrituale finden

Damit dein Baby einen guten Tag- und Nachtschlaf-Rhythmus findet, kannst du es unterstützen. Gewöhne ihm früh bestimmte Nachtrituale an und bringe es immer zur gleichen Zeit und auf die gleiche Art und Weise zu Bett. Ob und wann das Baby einschläft, kann ganz unterschiedlich sein. Manche Babys brauchen sehr viel Nähe und Zuneigung, um einzuschlafen, bei anderen Kindern reicht ein Schlummerlied. Manche Eltern haben Einschlaftricks entwickeln, um ihr Baby zum Schlafen zu bringen. Ob das bei deinem Kind auch funktioniert, musst du einfach mal ausprobieren. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten.

Es gibt auch Kinder, die es gewöhnt sind bei den Eltern zu schlafen. Wenn du das Kind allerdings schon früh in sein Bettchen legst, gewöhnt es sich besser daran, allein zu schlafen. Um es dennoch bei dir zu haben und schnell zu reagieren, stellst du das Bettchen am besten in das Elternschlafzimmer. Als Mutter kennst du dein Kind selbst genau am besten und wirst herausfinden, was es braucht. Wichtig ist aber auch, ihm geregelte Abläufe vorzugeben und davon nicht abzuweichen, dann lernt es auch besser, sich an solche Rhythmen zu gewöhnen.

Video: Sollte ein Kind im Elternbett schlafen oder nicht?

Über diese Frage gibt es ja verschiedene Meinungen. Aber schadet es dem Kind wirklich bei der Mutter zu schlafen? Wir klären auf.

Jedes Baby hat ein unterschiedliches Schlafbedürfnis. Diese Richtwerte zeigen dir etwas, wie sich der Babyschlaf im ersten Lebensjahr meistens entwickelt. Du fragst dich, ab wann dein Baby eigentlich was sehen kann? Wir haben dazu eine übersichtliche Tabelle, die zeigt, ab wann Babyaugen etwas erkennen können.

Bildquelle:

iStock/Halfpoint, oksun70, gpointstudio
* Partner-Links

Hat Dir "Wie viel Schlaf braucht ein Baby?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?