Emma, Mia oder doch Lina?

Beliebte Vornamen

Ben und Mia sind wieder Spitzenreiter

Katharina Meyeram 04.01.2016 um 15:53 Uhr

Das Jahr 2015 hat sich auch im sonst geburtenschwachen Deutschland vor allem durch eine freudige Trendwende ausgezeichnet, die auch im privaten Umfeld bestimmt vielen aufgefallen ist: Überall gibt es Babys! Doch wie haben die Eltern ihre neugeborenen Kinder im Jahr 2015 genannt?

Seit einigen Jahren tut sich recht wenig bei den Spitzenreitern der Vornamenslisten. Während der Name Emma sich zwar letztes Jahr auf Platz eins hochkämpfen und den bisherigen Spitzenreiter Mia verdrängen konnte, der von 2009 bis 2013 beliebtester weiblicher Vorname war, ist Mia 2015 auf den Thron zurückgeklettert – und herrscht dort ein weiteres Mal gemeinsam mit dem Jungennamen Ben.

Emma, Mia oder doch Lina?

Emma, Mia oder doch Lina?

Laut Knud Bielefeld, Hobby-Namensforscher, tut sich bei den Spitzenreitern von Jahr zu Jahr nur wenig. Dennoch lassen sich bei der Beobachtung von Aufsteigern und neuen Namen einige Trends ablesen. Während Mia und Ben also ein weiteres Mal die am häufigsten vergebenen deutschen Vornamen sind – gefolgt von Emma und Hannah sowie Jonas und Leon – haben sich auch zwei neue Namen in die Top Ten geschlichen.

Mila und Lina sind die neuen Trendnamen

Bei den Jungennamen ist die Top Ten im Großen und Ganzen gleich geblieben. Zwar haben sich die Namen Jonas und Leon von den Plätzen fünf und sechs aufs Siegertreppchen verbessert, doch ansonsten haben es keine neuen Vornamen unter die zehn beliebtesten geschafft. Anders sieht es bei den Mädchen aus: Der Name Lina steigt von Platz elf auf die sieben und Mila schafft es von Platz 23 neu in die Top Ten.

Weitere Aufsteiger durch Promieltern?

Der Name Emma ist zwar nicht mehr der Spitzenreiter, wurde aber weiterhin besonders häufig vergeben. Jung-Stars wie Emma Watson oder Til Schweigers Tochter Emma Tiger könnten ein Grund für die wachsende Beliebtheit sein. Auch die Namen, die Knud Bielefeld als weitere Aufsteiger definiert, könnten ihren Ursprung in der Welt der Promis haben. Milan ist zum Beispiel der Name des Sohnes von Sängerin Shakira und dem Fußballspieler Gerard Piqué. Weitere Trendnamen seien Ella, Tilda, Elias und Emil.

Die Vornamenslisten weisen auch 2015 keine großen Überraschungen mehr auf und werden von kurzen, modernen Namen angeführt. Auch wenn alle Namen in den Top Ten uns super gefallen, ein bisschen Abwechslung wäre doch auch schön!

Bildquelle: iStock/Phattana

Hier geht es zu unserer Vornamen-Seite!


Kommentare (2)

  • Tine2303 am 24.01.2016 um 17:18 Uhr

    Lilian

  • Katharina Meyer am 05.01.2016 um 09:38 Uhr

    Was ist Dein liebster Vorname 2015?