mother and her son baby sleeping together in a bedroom
Diana Heuschkelam 14.09.2017

„Ich habe mich dazu entschieden, mich wie ein echter Mann zu Wort zu melden und ein paar Dinge klarzustellen!“ So beginnt ein amerikanischer Ehemann und Vater auf Facebook seine wichtige Botschaft an alle, die vorschnell über Mütter urteilen. Mit der überwältigenden Resonanz auf seine Worte, hätte er sicher nicht gerechnet.

Wie dieser Ehemann sich für seine Frau einsetzt, ist einfach nur süß! David Brinkley berichtet auf Facebook von einem Gespräch zwischen seiner Frau und einer Freundin, das ihn völlig aus dem Konzept gebracht habe und ihn schon seit Tagen verfolge:

„Vor Kurzem hörte ich, wie sie sich über das sogenannte Co-Sleeping unterhielten und ich hörte, wie die andere Person sie fragte ,Hasst dein Mann das nicht? Mein Mann würde das niemals zulassen.’“

Was ist Co-Sleeping?

Mit Co-Sleeping ist ein in vielen Familien gängiges, aber dennoch kontroverses Konzept gemeint, bei dem Eltern mit ihren Kindern in einem Bett schlafen, um ihnen Sicherheit und Geborgenheit zu schenken. Gegner dieses Verhaltens kritisieren unter anderem, dass Kinder dabei im Schlaf erdrückt werden könnten oder dass die Beziehung der Eltern durch die mangelnde Privatsphäre in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Für David Brinkley steht jedoch fest:

„Ich hasse KEIN bisschen von dem, was meine Frau zu der Mutter macht, die sie ist. Ich würde NIEMALS etwas schlechtreden oder herabwürdigen, was sie für meine Kinder gutheißt. Muss ich mich manchmal in eine kleine Ecke des Betts quetschen? Ja! Aber mein Gott, wie schön sieht sie aus, wenn sie meine Kinder hält? Wie sie ihnen das Gefühlt gibt, geliebt und sicher zu sein.“

„Respektiert eure Frauen als Mütter!“

Er finde, berichtet David weiter, dass seine Frau – und Mütter im Allgemeinen – sich diese besonderen Momente mit ihren Kindern redlich verdient hätten.

„Sie tragen unsere Kinder aus, gebären sie, nähren sie und vielleicht, während sie noch klein sind, lassen sie sie auch nachts in ihr Bett krabbeln und mit ihnen kuscheln.“

Irgendwann, so David, würden Kinder von alleine aus dieser Phase herauswachsen und „zu cool“ dafür sein, um mit ihren Eltern zu kuscheln. Was sei schon ein Jahr, das man zusammen mit Kuscheln verbringe, im Vergleich zu den Jahrzehnten danach, fragt er die Facebook-Leser und bittet sie abschließend: „Respektiert eure Frauen als Mütter!“

Überwältigende Resonanz

Dass David mit seiner Meinung nicht alleine, zeigt die überwältigende Masse an Reaktionen, die seine Botschaft seit der Veröffentlichung auf Facebook generierte. Über 125.000 Nutzer liken seinen Post aktuell, über 80.000 haben ihn bereits geteilt.

Wie stehst du zu der Botschaft dieses Vaters? Findest du es richtig, dass er seine Frau in Schutz nimmt oder stehst du Co-Sleeping auch kritisch gegenüber? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock.com/oksun70


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?