Finnische Jungennamen

Nordisch schön

Finnische Jungennamen: 53 tolle Vornamen!

Susanne Faller am 02.05.2017 um 12:36 Uhr

Dein Herz schlägt nicht nur in Sachen Urlaub für die kühle Schönheit Skandinaviens? Dann gefallen dir finnische Jungennamen für deinen Nachwuchs bestimmt. Sie haben einen einzigartigen Klang und gleichzeitig eine elegante Einfachheit, die sie einfach wunderschön macht! Ein Auswahl an finnischen Jungennamen mitsamt ihrer Bedeutung haben wir hier für dich zusammengefasst.

Nordische Jungennamen sind eine schöne Alternative zu klassischen, deutschen Namen für Jungs. Du begegnest ihnen hier noch äußerst selten, denn sie sind noch ein echter Geheimtipp unter Eltern. So kannst du dir sicher sein, dass weder norwegische, noch schwedische oder die hier genannten, finnischen Jungennamen verbraucht klingen. Schluss mit Maximilian, Paul und Co., wir zeigen dir ein paar tolle Alternativen aus dem richtig hohen Norden!

Jungennamen Finnland

Suchst du noch nach einem schönen, seltenen Babynamen für deinen Sohn? Finnische Jungennamen könnten dir gefallen!

Finnische Jungennamen: Liste von Namen mit Bedeutung

Keine Sorge: Kühl und unfreundlich, wie das Wetter in Finnland sein mag, klingen die männlichen Vornamen aus diesem Land nicht. Ganz im Gegenteil: Die Kindernamen haben einen ganz eigenen Charme und Klang, der definitiv im Ohr bleibt. Und ihre zum Teil mythologische Herkunft sowie ihre Bedeutungen sind auch nicht ohne! Beispiele gefällig?

Hier ist unsere handverlesene Auswahl finnischer Jungennamen:

  1. Jonne – „Sternenkind“
  2. Sami – „Der Erhabene“
  3. Aimo – „Großzügige Menge“
  4. Hanko – Kurzform von Johannes
  5. Jukka – Finnische Abwandlung von Johannes
  6. Matti – Aus dem Hebräischen, abgeleitet von Matthäus, „Gabe Jahwes“
  7. Mika – „Wer ist wie Gott?“
  8. Keijo – „Elf“
  9. Markku – Finnische Form von Markus, „Dem Mars geweiht“
  10. Pejo – Kurzform für Peter-Josef, „Der Fels“
  11. Kimi – „Gott richtet auf“
  12. Jari – „Behelmter Krieger“
  13. Akseli – Finnische Form von Axel
  14. Jarno – „Jahwe erhöht“
  15. Nalle – Eine Bezeichnung für „Teddybär“
  16. Leevi – „Der Anhängliche“
  17. Arvo – „Wert“
  18. Eldar – „Feuriger Kämpfer“
  19. Niila – Finnische Variante von Nikolaus, „Sieg des Volkes“
  20. Mauri – Finnische Form von Mauritius oder Moritz, „Der aus Mauretanien Stammende“
  21. Eliel – „Gott ist mein Gott“
  22. Aari – finnische Form den nordischen Namens Ari, dessen genaue Herkunft nicht zugeordnet werden kann (möglich: Aron oder Adrian)
  23. Onni – „Glück“
  24. Rauno – „Vogelbeerbaum“
  25. Samu – „Name Gottes“ (wobei die Bedeutung nicht eindeutig geklärt ist)
  26. Taavi – Finnische Form von David, „Der Geliebte“
  27. Yrjö – Finnische Form von Georg, „Der Bauer“
  28. Risto – „Christus tragend“
  29. Mauno – „Der Große“
  30. Lauri – „Der Lorbeerbekränzte“
  31. Renátó – „Der Wiedergeborene“
  32. Keke – „Alleiniger Herrscher“
  33. Kauri – „Held Gottes“
  34. Niilo – „Sieg des Volkes“
  35. Eetu – „Hüter seines Besitzes“
  36. Osmo – „Vielfraß“ (okay, der ist vielleicht ein bisschen fies…)
  37. Tuomo – „Der Zwilling“
  38. Aatami – Finnische Form von Adam
  39. Jouni – „Jahwe ist gnädig“
  40. Veeti – Finnische Form von Friedrich, „Der Friedensreiche“
  41. Toivo – „Hoffnung“
  42. Veikko – „Bruder“
  43. Karri – „Mann“
  44. Esa – „Gottheit“
  45. Ilari – „Der Heitere“
  46. Joona – „Der Friedliebende“
  47. Tauno – „Der Friedliche“
  48. Anssi – „Gottheit und Schutz“
  49. Aatu – „Nobler Wolf“
  50. Armas – „Der Liebliche“
  51. Ville – „Der Willensstarke“
  52. Fynn – „Ehrlich“
  53. Simo – „Zuhörer“

Wie du siehst, unterscheiden sich finnische Jungennamen insofern von männlichen, deutschen Vornamen, als dass sie viele Doppelbuchstaben haben und oft auf die Vokale „u“ und „i“ wenden; viele finnische Namen sind jedoch Abwandlung uns bekannter Namen. Zudem sind unkomplizierte, kurze Jungennamen im Finnischen sehr beliebt. Berühmte Träger solcher Namen sind zum Beispiel der Sänger Ville Valo und Rennfahrer Kimi Räikkönen.

Finnische Namen

Finnische Jungennamen klingen auch im Erwachsenenalter nicht kindisch, sondern immer noch eindrucksvoll!

Welcher finnische Jungenname gefällt dir am besten? Hast du deinem Sohn einen solchen bereits gegeben, er steht jedoch nicht auf unserer Namensliste? Dann verrate ihn uns doch gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: Pixabay/PublicDomainPictures, Pexels/freestocks.org, Pexels/Riccardo Bresciani

* Partner-Link


Kommentare