Grippeimpfung für Schwangere

Eine vorsorgliche Grippeimpfung ist besonders für Schwangere sinnvoll, wie eine repräsentative Studie aus Norwegen jetzt bestätigt hat.

Seit einigen Jahren herrscht unter den meisten Ärzten die Meinung, dass es auch für Schwangere sinnvoll ist, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts ist seit 2010 dazu übergegangen, werdenden Müttern eine Grippeimpfung zu empfehlen, wenn sie während einer typischen Grippesaison schwanger sind. Geeta Swamy vom Klinikum der Duke University im amerikanischen North Carolina begrüßt dieses Vorgehen: „Das ist die Information, die wir brauchen, wenn wir mit unseren Patienten über die Bedeutung einer Grippeimpfung für alle, insbesondere für schwangere Frauen, diskutieren“, betont sie. Noch immer sind die Bedenken gegenüber einer Impfung für Schwangere in der Bevölkerung groß. Zu schwer wiegt die Sorge, dass der Impfstoff dem ungeborenen Baby schaden könnte. Denise Jamieson von der US-Gesundheitsbehörde CDC möchte diese Sorge zerstreuen. „Die Impfung ist sicher“, sagt sie und weist damit auf die Ergebnisse der neuesten Studie hin.

Eine Grippeimpfung schadet dem ungeborenen Baby nicht.

Eine Grippeimpfung ist besonders für Schwangere wichtig.


Grippeimpfung: Neue repräsentative Studie

Das Norwegische Institut für öffentliche Gesundheit hat eine umfassende Studie zum Thema Grippeimpfung für Schwangere durchgeführt. Dafür wurden die medizinischen Daten von über 113.000 Schwangeren ausgewertet, die in den Jahren 2009 und 2010 in Norwegen medizinisch behandelt wurden. Die Analyse der Unterlagen hat ergeben, dass das Risiko für das ungeborene Baby minimal ist, wenn sich eine Schwangere gegen Grippe impfen lässt. Deutlich größer ist dagegen das Risiko, wenn die werdende Mutter in der Schwangerschaft an Grippe erkrankt. Das Virus kann dann auf das ungeborene Baby übertragen werden und schwere Schäden verursachen. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Fehl- oder Totgeburt kommen. Die Studie des Norwegischen Instituts für öffentliche Gesundheit wurde im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht.

Eine Grippeimpfung ist besonders für Schwangere wichtig. Das Risiko für das ungeborenen Baby ist bei einer Impfung um ein Vielfaches geringer als bei einer Grippeerkrankung während der Schwangerschaft. Das ergab eine umfassende Studie des Norwegischen Instituts für öffentliche Gesundheit.

Bildquelle: Pixbull | Dreamstime.com


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Nadine1234 am 18.12.2013 um 17:20 Uhr

    Ich hab auch immer gehört, dass eine Grippeimpfung für Schwangere gut sein soll.

    Antworten