Studie: Kinder am Tablet
Juliane Timmam 15.06.2017

An stressigen Tagen ist es für einige Eltern eine schnelle Notlösung, andere Eltern sehen es viel entspannter. Schon Kleinkinder greifen immer öfter zur Selbstbeschäftigung zum Handy, Tablet oder Fernseher. Kanadische Forscher warnen jetzt vor der Nutzung von solchen Geräten, da sie schlimme Defizite in der Entwicklung des Kindes auslösen kann. Welche, erfährst du hier.

Handys, Tablets und Laptops sie aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, aber was bedeutet das für die Kinder? Wissenschaftler der Universität von Toronto haben eine neue Studie vorgestellt, die das Verhalten von 894 Kindern im Alter von sechs Monaten und zwei Jahren analysierte.

Die Kinder wurden für die Studie zwischen 2011 und 2015 in Toronto beobachtet. Alle 18 Monate wurde kontrolliert, wie viel Zeit Kinder vor dem Fernseher oder dem Computer verbrachten. Die Forscher notierten zusätzlich, welche Wörter die Kinder gebrauchten und ob sie zusätzlich Gesten oder Geräusche benutzten, um sich mit ihrer Umwelt zu verständigen.

Was kam bei der Studie heraus?

20 Prozent der Kinder verbringen etwa 28 Minuten pro Tag mit einem Tablet, Smartphone, Computer oder vor dem Fernseher. Sobald die Nutzung um weitere 30 Minuten steigt, besteht, laut Forschern, bereits das 49-prozentige Risiko, dass die Kinder eine sogenannte Sprachverzögerung entwickeln.

Kleinkinder Nutzung von Tablet und Handy

Kleinkinder, die zu viel Zeit am Handy oder Tablet verbringen, entwickeln Sprachstörungen

Dennoch: Den Kindern die Geräte komplett wegzunehmen, sei auch keine Lösung, erklärte die „American Academy for Pediactrics“. Als Mutter eines Kleinkindes solltest du generell darauf achten, was Junior sich im Fernsehen anschaut oder auf dem Handy spielt. Je höher die Qualität der Sendung ist, desto besser ist sie fürs Kind.

Viele Filme und Serien für Kinder werden etwa mit dem Prädikat „pädagogisch wertvoll“ betitelt, was schon mal eine erste Auswahl-Hilfe für dich bei Kinderserien und -filmen sein könnte. Zudem ist es wichtig, dass du die Altersbegrenzung der Sendungen und Handyspiele beachtest, damit dein Nachwuchs sich hauptsächlich mit Themen auseinandersetzt, die für sein Alter geeignet sind und er auch verstehen kann.

Was dürfen sich deine Kinder im Fernsehen anschauen? Gibt es bei euch feste Regeln für die Handynutzung? Verrate es uns in den Kommentaren oder bei Facebook.

Bildquelle: iStock/PedroPlaya, iStock/LDProd


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?