Erbrechen bei Kindern

Wenn Dein Kind sich übergeben muss, kann das viele Ursachen haben, von denen die meisten ungefährlich sind. Wiederholtes Erbrechen bei Kindern kann hingegen gefährlich werden, denn dadurch verliert der Körper wichtige Mineralstoffe wie Wasser, Säure und Salz. Eine Unterversorgung kann die Folge sein.

Es gibt viele Gründe, warum Dein Kind bricht. Erbrechen bei Kindern ist keine Seltenheit und kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. So können zum Beispiel der Verzehr eines Lebensmittels, das entweder verdorben ist oder welches Dein Kind nicht verträgt, dazu führen, dass ihm schlecht wird und es sich übergeben muss. Manchmal übergeben sich Kinder auch, wenn sie zu viel gegessen haben, aufgeregt sind oder zu kalte Getränke zu sich genommen haben. Doch auch eine Krankheit wie eine Magen-Darm-Grippe oder Brechdurchfall können die Ursache für das Erbrechen bei Kindern sein. In diesem Fall treten meist weitere Symptome wie zum Beispiel Fieber oder Bauchschmerzen auf. Konsistenz, Geruch und die Art und Weise, wie Dein Kind erbricht, können Aufschluss über den Auslöser geben.

Erbrechen bei Kindern:Schlafendes Kind

Erbrechen bei Kindern kann viele Ursachen haben.

Erbrechen bei Kindern richtig deuten

Damit Du dafür sorgen kannst, dass es Deinem Kind schnell wieder besser geht, ist es wichtig, das Erbrechen bei Kindern richtig zu deuten. Ein Erbrechen im Strahl, auch spastisches Erbrechen genannt, erfolgt meist 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme von nicht vertragenen Lebensmitteln. Dieses einmalige Übergeben nach einer kleinen Mahlzeit ist meist ungefährlich. Erbrechen im Schwall hingegen, bei dem Dein Kind mit hohem Druck und in großen Mengen spucken muss, deutet auf einen Brechdurchfall hin. Ein kraftloses Würgen oder Herauslaufen beim Erbrechen bei Kindern kann ein Zeichen für eine Erkrankung der Speiseröhre sein. In diesem Fall riecht das Erbrochene nicht säuerlich, da es nicht mit der Magensäure in Kontakt gekommen ist. Wenn sich Schleim im Erbrochenen befindet, kann der Grund für die Übelkeit auch eine Bronchitis oder eine Magenschleimhautentzündung sein. Um herauszufinden, was Deinem Kind fehlt, solltest Du jedoch nicht nur die Art des Erbrechens beobachten, sondern auch darauf, ob es zusätzlich andere Symptome hat. Klagt Dein Kind beispielsweise gleichzeitig über Bauchschmerzen, könnte eine Blinddarmentzündung der Grund des Übergebens sein.

Was Du bei Erbrechen bei Kindern tun kannst

Sich übergeben zu müssen, ist eine sehr unangenehme Erfahrung für Dein Kind. Beruhige es, indem Du seinen Kopf abstützt und seinen Rücken streichelst. Auch ein kühler Lappen auf der Stirn kann ihm gut tun. Ein gefährlicher Nebeneffekt vom Erbrechen bei Kindern ist die Dehydrierung. Daher solltest Du dafür sorgen, dass Dein Kind ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Biete ihm über vier Stunden hinweg immer wieder löffelweise Wasser oder magenberuhigenden Tee wie zum Beispiel Kamille, Fenchel oder Pfefferminze an. Danach kannst Du die Flüssigkeitsmenge auf circa eine halbe Tasse erhöhen. Bei wiederholtem Erbrechen bei Kindern ist auch ein Salzverlust möglich. Daher solltest Du Deinem Kind, wenn es sich mehrmals hintereinander übergeben muss, Elektrolytlösungen gegen den Salzverlust geben. Diese erhältst Du in jeder Apotheke.

Erbrechen bei Kindern genau beobachten

Wenn Dein Kind sich nicht den Magen verdorben hat, sondern sich aus einem anderen Grund übergeben muss, solltest Du darauf achten, ob es weitere Symptome aufweist, um herauszufinden, ob möglicherweise eine Virusinfektion oder andere Erkrankung vorliegt. Erbrechen bei Kindern geht in diesem Fall oft mit anderen Auffälligkeiten einher. Wenn Dein Kind bricht und sich mit einem Virus infiziert hat, hat es vermutlich zusätzlich auch Fieber. Zudem können Bauchschmerzen, Durchfall und Verstopfung weitere Indizien für eine Infektion sein. Wenn das Erbrechen bei Kindern mit diesen Symptomen einhergeht, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Befindet sich Dein Kind im Säuglingsalter und muss sich auch nach vier Stunden noch immer wiederholt übergeben, solltest Du nicht zögern und umgehend mit ihm zum Kinderarzt gehen.

Erbrechen bei Kindern abklären lassen

Die Ursachen von Erbrechen bei Kindern sind für einen Laien nicht immer eindeutig auszumachen. Wenn Du Dir also unsicher bist, wie schwer Dein Kind erkrankt ist, bring es vorsichtshalber zum Kinderarzt. Dieser kann ihm gegebenenfalls Zäpfchen verschreiben oder dem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust durch eine Infusion am Tropf entgegenwirken. Wenn Dein Kind sich nach einem Sturz übergibt, sehr apathisch wirkt oder die Flüssigkeitsaufnahme verweigert, musst Du auf jeden Fall sofort mit ihm zum Arzt gehen! Einmaliges Erbrechen bei Kindern, die noch sehr jung sind, ist allerdings selten ein Symptom einer schlimmen Erkrankung. Gerade Kleinkinder müssen sich häufig übergeben, weil ihr Magen noch sehr empfindlich ist.

Erbrechen bei Kindern ist keine Seltenheit. Da gerade der Magen von Kleinkindern noch sehr empfindlich ist, kann schon eine zu reichhaltige Mahlzeit dazu führen, dass Dein Kind bricht. Oft ist aber auch eine Virusinfektion wie zum Beispiel im Falle einer Magen-Darm-Grippe für das Erbrechen bei Kindern verantwortlich. Wenn Du Dir nicht sicher bist, warum Dein Kind sich übergeben muss, solltest Du vorsichtshalber mit ihm zum Arzt gehen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Lachsause am 04.08.2015 um 12:47 Uhr

    Ich hab das Gefühl, dass Kinder sich häufiger übergeben müssen als Erwachsene.

    Antworten
  • Silberwiese am 03.07.2015 um 11:21 Uhr

    Zum Glück gibt es heute ganz gute Mittel gegen Übelkeit!

    Antworten
  • Handtuchhalter am 02.06.2015 um 14:00 Uhr

    Übelkeit ist echt sowas Unangenehmes!

    Antworten
  • Lunalisa am 12.05.2015 um 13:43 Uhr

    Gut, dass es heutzutage gute Mittel gegen Übelkeit gibt!

    Antworten
  • Erbsen_suppe am 15.04.2015 um 12:31 Uhr

    Magen-Darm-Erkrankungen gehören echt zu den unangenehmsten...

    Antworten
  • Regentanz7 am 31.03.2015 um 12:51 Uhr

    Wenn Kinder sich übergeben müssen, ist das echt ein Elend!

    Antworten
  • Handtasche135 am 13.03.2015 um 14:53 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist wahrlich kein Spaß!

    Antworten
  • Federboa am 17.02.2015 um 15:27 Uhr

    Ich glaube, Erbrechen bei Kindern gehört zu den häufigsten Erkrankungen bei Kindern...

    Antworten
  • shania_vain am 27.01.2015 um 17:55 Uhr

    Es kommt ja immer darauf an, ob das Erbrechen bei Kindern einfach nur ein "Ausspucken" ist, oder ob eine Krankheit dahinter steckt.

    Antworten
  • Munterebecky am 07.01.2015 um 13:10 Uhr

    Die beste Krankheit taugt doch nichts! Erbrechen bei Kindern ist echt übel!

    Antworten
  • katha4321 am 11.12.2014 um 17:15 Uhr

    Meine Maus hatte das auch erst letztens wieder. Ich mach mir immer so große Sorgen, weil man beim Erbrechen bei Kindern ja nie genau weiß, ob es jetzt was schlimmes ist oder nicht.

    Antworten
  • Karussella am 26.11.2014 um 13:31 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist echt eine ganz üble Angelegenheit. Meine Tochter hatte neulich einen furchtbaren Magen-Darm-Infekt...

    Antworten
  • Lichtmia am 03.11.2014 um 15:06 Uhr

    Erbrechen bei Kindern kann wirklich übel sein! Ich leide immer richtig mit, wenn meinen Kindern schlecht ist.

    Antworten
  • WindelWinnifred am 03.09.2013 um 18:02 Uhr

    Mich beunruhigt Erbrechen bei Kindern immer sehr. Man weiß ja nie, was genau dahinter steckt. Deshalb bin ich mit Erbrechen bei Kindern immer sehr vorsichtig und gehe lieber direkt zum Arzt.

    Antworten
  • jasminhoyer92 am 29.05.2013 um 17:08 Uhr

    Mein Sohn knapp zwei Hat Montag Abend 3-5 mal gebrochen Dienstag nicht gebrochen Und Mittwoch 2 mal gebrochen So gehts ihm gut Er trinkt gut gebe ihn Tee keine Milch Auch wenn er immer nach Milch fragt

    Antworten
  • Kecks07 am 05.05.2013 um 12:47 Uhr

    mein Sohn (2) hat heut drei mal gebrochen! Hat auch Durchfall aber der kommt vom Fruchtsaft das weis ich. Aber er bricht und dann lacht er wiederschenke Quatsch und alles als ob nichts war! Hat da jemand ne Ahnung was das zu bedeuten hat???

    Antworten
  • Kaubonbon80 am 05.04.2013 um 16:09 Uhr

    Erbrechen bei Kindern kann so furchtbar viele Ursachen haben. Manchmal ist es ganz harmlos und manchmal eben nicht. Erbrechen bei Kindern muss man immer gut im Auge behalten. Bei uns kommt es auch immer mal wiede vor.

    Antworten
  • HexchenBibi am 02.04.2013 um 13:40 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist ja nicht ungewöhnlich. Damit haben wir auch immer mal wieder zu kämpfen, wenn dem kleinen Bauch was zu viel war. Ich finde es wichtig, dass man bei Erbrechen bei Kindern nicht überreagiert, sondern in Ruhe überlegt, woran es liegen könnte. Wenn es häufiger vorkommt, sollte man natürlich mal zum Arzt wegen dem Erbrechen. Bei Kindern können ja auch schon Allergien vorliegen, die man sonst nicht entdeckt.

    Antworten
  • Katelyns_mama am 20.02.2013 um 22:57 Uhr

    Hallo Liebe mamis, ich habe eine fast 2 jährige tochter und ich mache mir seid längerer zeit sorgen um sie. Sie quält sich immer über mehrere stunden mit bauchschmerzen nicht jeden tag aber fast jeden und nach einer gewissen zeit ( immer unterschiedlich ) muss sie dann erbrechen. Es tut mir in der seele weh sie so leiden zu sehen .Heute zum ersten mal war das erbrochene so schleimig bisschen gelblich. wart ihr schon einmal in solch einer situation und wisst ihr was man da machen könnten. ich werde auf jedenfall zum arzt gehen. würde trotz dem gerne wissen ob es bei euren kindern auch schon mal so war oder ihr sowas schon mal gehört habt. ich mache mir echt sorgen und hoffe es ist nichts ernstes ... 🙁

    Antworten
  • secondmum am 13.11.2012 um 12:23 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist immer alarmierend, finde ich, weil die Kleinen wirklich leiden, wenn sie erbrechen müssen. Sie können ihren Körper ja noch nicht so gut kontrollieren. Bei Säuglingen kommt das ja öfter vor, aber wenn's um Erbrechen bei Kindern geht, bin ich immer vorsichtig.

    Antworten
  • legolasia am 11.10.2012 um 12:21 Uhr

    Mit Erbrechen bie Kindern hatte ich bisher zum Glück noch nichts zu tun...

    Antworten
  • Papageio am 05.10.2012 um 17:54 Uhr

    @Constanze: Ich würde mal mit einem Arzt reden! Erbrechen bei Kindern kommt ja mal vor, aber doch nicht freiwillig!

    Antworten
  • constanze1002 am 24.09.2012 um 20:58 Uhr

    Hallo, weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann...mein Sohnemann ist 11 Jahre alt und ich habe 2 Videos auf seinem Handy gefunden wo er sich erbricht...auf meine Frage hin was er da macht und warum bekam ich die Antwort ,,aus Spaß'' ich mache mir echt sorgen das etwas ernstes dahinter stecken könnte wie Magersucht/Bulemie...man hört ja so einiges...Zuhause habe ich noch nichts mit bekommen das er es tut...aber seit Samstag schon dreimal und heute ist Montag...

    Antworten
  • brokengirl am 23.08.2012 um 16:32 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist echt übel, man will dann so gerne helfen und muss sie so leiden sehen 🙁

    Antworten
  • crazylazy87 am 20.08.2012 um 09:52 Uhr

    Marike hatte auch eine Zeitlang viel mit Erbrechen bei Kindern zu tun. Zum Glück hat sich das wieder gebessert.

    Antworten
  • Sweet_Kira am 09.07.2012 um 17:59 Uhr

    Mir macht Erbrechen bei Kindern auch Angst. Leider hat meine Maus momentan ziemlich viel damit zu kämpfen...

    Antworten
  • JulesKitty am 20.06.2012 um 10:03 Uhr

    Mein Sohn leidet seit gestern Abend unter Erbrechen. Bei Kindern macht mir sowas immer total Angst, vorallem, da mein Kinderarzt momentan in Urlaub ist. Ich werde ihm direkt mal eine große Kanne Tee kochen. Danke für sie Tipps!

    Antworten
  • teefanchen am 14.06.2012 um 13:35 Uhr

    Bei meiner Kleinen hatte ich leider viel mit Erbrechen bei Kindern zutun. Einmal war sie sogar kurz davor auszutrocknen.

    Antworten
  • pferdeschwanz72 am 11.05.2012 um 11:27 Uhr

    Erbrechen bei Kindern sollte man nie auf die leichte Schulter nehmen. Wenn Erbrechen bei Kindern mehr als einmal an einem Tag passiert, sollte man auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen.

    Antworten
  • rab12 am 30.04.2012 um 14:15 Uhr

    Erbrechen bei Kindern ist wirklich nicht schön 🙁

    Antworten
  • Sarala am 04.10.2011 um 13:50 Uhr

    Mein Kleiner hat letzten Winter einfach in die Nase von einem Schneemann gebissen...danach hatte er sich auch den Magen verdorben 🙁 war nicht schön

    Antworten
  • Amelieschen am 30.09.2011 um 14:24 Uhr

    Meine Kleine hatte am Anfang auch viele Probleme mit dem Magen, aber langsam wird es besser 🙂

    Antworten
  • SunnyMummy004 am 25.11.2010 um 11:06 Uhr

    Bei meiner Tochter gab es immer wieder Probleme, wenn sie Milchprodukte gegessen hat. Am Anfang ist mir das gar nicht so bewusst gewesen, als wir dann aber die Kuhmilch weggelassen haben, hörte auch das Übergeben auf.

    Antworten