Gruselfest

Ideen für die Halloween Kinderparty

Katharina Meyeram 13.10.2015 um 15:02 Uhr

Die Tage werden bereits kürzer und draußen wird es schon kälter, da lässt Halloween auch nicht mehr lange auf sich warten. Der Gruseltag ist vor allem für Kinder ein großer Spaß. Wer verkleidet sich auch nicht gerne und sammelt reichlich Süßigkeiten ein? Da liegt eine schöne Halloween Kinderparty doch nahe!

Halloween wird in Deutschland immer beliebter. Der keltische Brauch, der von irischen Einwanderern mit in die USA gebracht wurde und mittlerweile „leicht“ verändert, zurück nach Europa kommt, begeistert vor allem die Kleinen. Um Deinem Kind eine ganz besondere Freude zu machen, kannst Du seine Freunde zu einer gruseligen Halloween Kinderparty einladen. Doch hierfür musst Du Dich natürlich etwas vorbereiten. Im Gegensatz zu einer normalen Party steht und fällt eine Halloween Kinderparty nämlich mit der richtigen Gruselatmosphäre. Deko, Spiele und sogar das Essen – alles muss auf einer Halloweenparty perfekt zusammenpassen.

Kinder am gedeckten Halloweentisch

Mit unseren Tipps wird die Halloween Kinderparty zum Erfolg.

Halloween Kinderparty: Deko

Damit Eure Halloween Kinderparty ein voller Erfolg wird, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Hierzu zählt natürlich vor allem die Deko. Diese sollte zum Gruseln einladen und da ist es leider mit ein paar Gegenständen aus dem Geschäft nicht getan. Es beginnt bereits beim Licht. Normale Lampen sind für eine Halloweenparty nicht geeignet. Meist sind sie viel zu hell und grell und so überhaupt nicht gruselig. Während Du über Lampenschirme natürlich einfach farbigen Dekostoff werfen kannst, eignen sich für normale Lampen farbige Glühbirnen besonders gut. Wenn Du richtig investieren willst, ist Schwarzlicht immer eine gute Alternative. Kerzen solltest Du hingegen nur sparsam einsetzen, da es auf einer Halloween Kinderparty ja auch einmal etwas wilder zugehen kann. Der ein oder andere ausgehöhlte Kürbis mit einem Teelicht kann jedoch nie schaden und trägt schön zur Gruselatmosphäre bei. Der zweite Dekopunkt, den Du beachten solltest, sind die Möbel. Eine moderne Einrichtung ist in der Regel nicht sonderlich gruselig. Ändern kannst Du dies ganz einfach, indem Du weiße Laken über alle Möbel wirfst. So wirken sie ohne viel Aufwand alt und unbenutzt und Du hast den Vorteil, dass auch beim Essen und Trinken mal etwas daneben gehen kann, ohne dass die Möbel in Mitleidenschaft gezogen werden. Anschließend geht es an die Feinarbeiten des Dekorierens. Hier kannst Du natürlich nun mit den Errungenschaften aus dem Geschäft aufwarten und Dich mit Geistern, Hexen und Spinnweben nach Herzenslust austoben. Vergiss aber bei dem ganzen Dekorieren nicht die Musik. Ohne passende Geräusche wirkt ein abgedunkelter und schön dekorierter Raum schließlich nur halb so gruselig.

Halloween Kinderparty: Essen

Auch wenn die Deko bereits zum Großteil abgehakt ist, kann das Essen für eine Halloween Kinderparty ebenfalls gruselig genug wirken, um gleichzeitig noch dekorative Funktionen zu haben. So kannst Du Süßigkeiten, Chips und Salzstangen ganz einfach in ausgehöhlten Kürbissen servieren. Lege hierfür einfach eine Schüssel in den Kürbis und gib dann die Snacks hinein. Gut für Mottopartys geeignet sind auch immer Cupcakes und Cakepops, da man diese schön dekorieren und formen kann. Für die Cupcakes findest Du im Geschäft sicherlich etwas Gruseliges wie Plastikspinnen oder kleine Geister als Topping. Die Cakepops eignen sich von der Form her besonders gut, um aus ihnen mit ein wenig geschmolzener Schokolade und Icing guselige Augäpfel zu zaubern. Als Hauptgericht kommt Spaghetti immer gut an, vor allem wenn Du diese vorher mit ein wenig Lebensmittelfarbe rot und blau einfärbst, damit sie wie Adern und Venen aussehen. Für das perfekte „Fingerfood“ kannst Du einfach ein paar kleine Würstchen kaufen, diese dann in Teig einwickeln wie eine Mumie und gegebenenfalls mit ein wenig Käse überbacken. Als Getränke eignen sich alle Säfte, die schön rot sind, hervorragend. Um das perfekte Getränk für Eure Halloween Kinderparty zu kreieren, kannst Du einfach einen Gummiwurm in einen Eiswürfel einfrieren und oben über den Rand rausgucken lassen. Soll es etwas aufwendiger sein, lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf die Rezepteseite der Erdbeerlounge.

Halloween Kinderparty: Spiele

Sobald die Halloween Kinderparty begonnen hat und die ersten Gäste da sind, sollte natürlich auch für ein wenig Action gesorgt sein. Sehr beliebt ist hier zum Beispiel, wenn Du mehrere blickdichte Gefäße so herrichtest, dass die Kinder reingreifen und erraten müssen, was sich gruseliges darin befindet. Gut zum Raten eignen sich zum Beispiel nasse Oliven, ölige Spaghetti, kleine Hotdogs, nasse Wattebäusche oder Gummiwürmer. Ein wahrer Klassiker unter den Spielen ist hingegen das Äpfeltauchen. Wenn Du ein paar Äpfel in eine große Wanne mit Wasser gibst, werden die Kleinen sicherlich eine Menge Spaß haben, beim Versuch die Äpfel nur mit dem Mund herauszufischen. Am idealsten ist es hierfür, wenn Du es tatsächlich in der Badewanne machen kannst. So wird nur das Badezimmer etwas nass und die ganze Wohnung wird nicht geflutet. Ein weiterer beliebter Klassiker ist auch das Mumien Einwickeln. Hierbei werden die Kinder in Zweier-oder-Dreier-Teams eingeteilt und müssen jeweils einen Spieler aus dem Team möglichst schnell von Schulter bis Fuß in Klopapier einwickeln. Wer es am schnellsten schafft, ohne dass die Rolle reißt und so dass alle Bereiche verdeckt sind, gewinnt. Als letztes könnt Ihr natürlich auch immer noch der beliebtesten Tätigkeit auf jeder Halloween Kinderparty nachgehen: von Haus zu Haus ziehen und Süßes oder Saures verlangen. Die Kleinen werden sicherlich jede Menge Freude haben am Ende, der Party ihre errungenen Süßigkeiten zu zählen und zu tauschen.

Um eine gute Halloween Kinderparty zu veranstalten, muss das Gesamtpaket stimmen. Deko, Essen und Spiele müssen dabei nicht nur für eine spaßige, sondern auch für eine gruselige Atmosphäre sorgen. Mit diesen Tipps wird die Party jedoch mit Sicherheit zu einem vollen Erfolg!

Bildquelle: iStock/monkeybusinessimages

Kommentare