Dein Kleinkind mit 19-20 Monaten

Tipps und Infos für den 19. und 20. Lebensmonat

Kinder spielen gerne im Garten, denn Schmutz und Schlamm machen Spaß!

Toben und wälzen im Dreck ist das Richtige
für Kleinkinder

Schmutz und Sauberkeit spielen jetzt eine wichtige Rolle. Dein Kind liebt es im Schmutz zu wälzen, klebrige und matschige Dinge anzufassen und damit zu spielen. Das ist schon in Ordnung so, denn nicht jeder Schmutz ist schlecht. Während Du in Sachen Sand und Schlamm ruhig behutsam vorgehen darfst, solltest Du beginnen mit Deinem Kind das Zähneputzen zu üben. Natürlich macht das Deinem Kind nur dann richtigen Spaß, wenn es selbst auch mal ran darf. Überhaupt kannst Du jetzt beginnen Deinem Kind einige ungefährliche Aufgaben übertragen. So kann es beispielsweise den Löffel fürs Essen selber zum Tisch tragen und den für Mama und Papa ebenfalls hinlegen. Solche kleinen Ding zeigen Deinem Kind Dein Vertrauen und machen es irrsinnig stolz.

Das ICH wird gebildet

Persönlichkeit – Wer bin ich?

Immer häufiger wirst Du bemerken, dass Dein Kind sich zunehmend besser wahrnimmt. Es wird sich selbst immer mehr im Mittelpunkt sehen. Dementsprechend verständlich ist es, dass Dein Kind nun auch beginnt, Eifersucht zu entwickeln. Andere Kinder werden als Konkurrenz betrachtet, wenn sie mehr Aufmerksamkeit als Dein Kind erhalten. Nun, Dein Kind kann entweder mit Wutausbrüchen reagieren und das andere Kind schlagen, beißen oder kratzen. Oder aber es ist verletzt, weint und schmollt. Möglich ist auch, dass es sich immer wieder in den Mittelpunkt drängelt, um so die Aufmerksamkeit zu erhaschen. Letztendlich spielt es keine Rolle, wie Dein Kind die Aufmerksamkeit bekommt. Es möchte nur nicht vergessen werden.

Es empfiehlt sich deshalb, dass Du Deinem Kind Aufgaben überträgst, die wichtig erscheinen, allerdings kannst Du von einem Kleinkind nicht allzu viel Verständnis erwarten. Geht es um ein Geschwisterchen könnte das ältere Kind Windeln holen, das Baby eincremen oder die Flasche halten. Sage ihm auch wie stolz Du darauf bist, dass Dein Kind jetzt schon so wichtige Aufgaben übernehmen kann. Anerkennung ist für jedes Kind von großer Bedeutung. Handelt es sich um ein anderes Kind, zeige Deinem Kind immer, dass es die Nummer 1 für Dich ist und bleibt.

Soziale Kompetenzen werden durch Spielen erlernt

Spielen fördert die Entwicklung Deines Kindes


Erfahrungen sammeln und Fähigkeiten austesten

Spiegelerfahrungen

Wie gut Dein Liebling sich schon selbst wahrnehmen kann, erkennst Du am Besten, wenn Du ihn bewusst vor einen Spiegel setzt. Vielleicht bindest Du ihm dabei noch eine rote Schleife um den Hals. So kannst Du feststellen, ob Dein Kind lediglich auf sein Spiegelbild zeigt und dementsprechend „nur“ sein Gegenüber wahrnimmt oder ob es sich selbst an den Hals fasst, um die Schleife zu berühren. Dieses kleine Spielchen kann Dir bereits erste Anzeichen dafür geben, wie sehr die emotionalen und gedanklichen Fähigkeiten Deines Kindes ausgeprägt sind. Um die Persönlichkeitsentwicklung und Eigenwahrnehmung Deines Kindes zu unterstützen ist es in diesem Lebensabschnitt sinnvoll, es regelmäßig dem Kontakt mit anderen Menschen auszusetzen. Das fördert das Wahrnehmungsvermögen von Emotionen und Präferenzen anderer Menschen und steigert die Fähigkeit, auf verschiedene Gefühlswelten einzugehen. Aber Vorsicht: In diesem Abschnitt lernt Dein Kind, wie es sich verstellen kann. Außerdem bringt die zunehmende Selbstwahrnehmung auch eine Menge Trotz mit sich, denn Dein Kind hat mehr und mehr das Verlangen danach, seinen eigenen Willen geltend zu machen.

Eine Erziehungssache: Das Zähneputzen

Das richtige Putzen der Zähne muss geübt werden


Pflege der Zähne

Zahnhygiene

So langsam ist das Gebiss Deines Kindes vollständig und auch kleine Milchzähne müssen gepflegt werden. Selbst dann, wenn sie alle ausfallen werden. Einerseits hat das Putzen einen erzieherischen Charakter, denn je früher Dein Kind an die tägliche Zahnhygiene gewöhnt wird, desto einfacher wird die Zahnhygiene in den kommenden Monaten werden. Andererseits ist das regelmäßige Zähneputzen enorm wichtig, weil kranke Milchzähne auch die neuen Zähne befallen können. Klar, Dein Kind kann noch nicht richtig putzen, vermutlich wird es eher auf der Zahnbürste herumkauen und sich von oben bis unten mit Zahnpasta bekleckern. Aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und im Laufe der Zeit wird das Zähneputzen immer professioneller Züge annehmen. Lass‘ Dir von dem Kinderzahnarzt genau erklären, wie Milchzähne am Besten zu pflegen sind. Am besten ist dann einen Kompromiss einzugehen. Dabei hilft eine Sanduhr, die auch später dabei hilft die Dauer des Zähneputzens zu bestimmen. So kannst Du beispielsweise zuerst Dein Kind eine Sanduhrlänge selber putzen lassen und danach sind Mama oder Papa dran, die dann ebenfalls eine Sanduhrlänge dafür sorgen, dass die Zahnbürste zum korrekten Einsatz kommt.

Kinder lieben Wasser, Gras und Schlamm zum spielen und einsauen

Spielen im Schlamm macht Spaß und härtet ab


Schlamm und Wasser: Ein schmutziger Spaß

Spielen im Dreck

Kinder lieben es, im Dreck zu spielen und durch Pfützen zu hüpfen. Es ist toll mit Wasser zu spielen, im Gras nach Blumen zu suchen oder auf der Straße Sachen aufzuheben. Lass es ruhig mal zu! Es ist aber wichtig zwischen gutem und schlechtem Schmutz zu unterscheiden – also dem Dreck, der unsere Kinder krank macht und den Schmierereien, die zwar schmutzig aber nicht schädlich sind. Dreckspatzen haben es im Leben leichter als zur Sauberkeit erzogene Musterkinder. Aus übermäßigem Sauberkeitsfanatismus in frühen Jahren kann schnell übermäßiger Ekel werden und dann mag Dein Kind plötzlich nicht mal mehr vom Butterbrot des Freundes abbeißen.

Die U7 steht vor der Tür

Zum Arzt gehen

Auch wenn Dir Dein Kind topfit erscheint, solltest Du die U7 nicht auslassen. Wenn Entwicklungsstörungen vorliegen, wird Dein Arzt das früh erkennen und am Besten helfen können. Durch eine rechtzeitige Behandlung können Störungen meist problemlos behoben werden. Wenn die U7 überstanden wurde, dauert es voraussichtlich zwei Jahre bis zum nächsten Treffen mit dem Doktor.

Kommentare (45)

  • Bambibu am 18.06.2015 um 08:37 Uhr

    der kalender ist echt super. da weiss man wenigstens schon was noch alles passiert

  • katniss_fan am 11.06.2015 um 15:16 Uhr

    Als der Große 19 Monate alt war, haben wir mit dem Basteln an Nummer 2 angefangen.

  • Kaffeeduft789 am 05.06.2015 um 14:54 Uhr

    Bei meinem Schatz hatten wir in dem Alter mit Fieber zu kämpfen.

  • Turnschuh79 am 27.05.2015 um 11:40 Uhr

    In dem Alter machen sich die Kinder wirklich gerne dreckig.

  • Vapina am 22.05.2015 um 13:48 Uhr

    Dieses Gärtner-Kind scheint ja schon einen richtigen Fanclub zu haben. ;)

  • wolfsmama78 am 11.05.2015 um 11:35 Uhr

    Das erste Bild finde ich auch unglaublich süß!

  • FreudenStrahl am 06.05.2015 um 15:36 Uhr

    Kann ein Kind mit 20 Monaten überhaupt schon gärtnern?

  • vlogsister am 29.04.2015 um 15:17 Uhr

    Schmutz war echt sehr beliebt plötzlich! Naja, ist es wohl immer noch...

  • fancystuff30 am 22.04.2015 um 15:39 Uhr

    Da war mein Kleiner ein ganz schöner Wirbelwind und Naseweiß!

  • Montagstanz am 14.04.2015 um 11:20 Uhr

    Ja, das habe ich auch bei dem Foto gedacht!

  • LouiseLouise13 am 08.04.2015 um 14:16 Uhr

    Süß, dieses Gärtner-Kind! ;)

  • Handtasche135 am 30.03.2015 um 14:44 Uhr

    Es ist immer süß zu sehen, wie experimentierfreudig die Kids in diesem Alter sind.

  • mouse555 am 27.03.2015 um 16:38 Uhr

    Gabs nicht bei How I Met Your Mother mal diesen Witz, dass Lily dann auch bei Marshal das Alter in Monaten angibt? Ich glaube, bis zum 3. Lebensjahr machen das viele Eltern noch...

  • Haekellinchen am 04.03.2015 um 13:55 Uhr

    Mit 19-20 Monaten rechnen viele schon gar nicht mehr in Monaten, oder?

  • StillePost am 26.02.2015 um 16:45 Uhr

    Paul ist jetzt beinahe 19 Monate alt und mittlerweile läuft alles super :-)

  • Munter1206 am 18.02.2015 um 12:50 Uhr

    Wenn die Kleinen 19 Monate alt sind, kann man fast jeden Tag eine Waschmaschine anschmeißen ;)

  • Schlittenqueen am 11.02.2015 um 16:22 Uhr

    Wenn die Kleinen 19-20 Monate alt sind, sind sie echte Entdecker!

  • Queens_Way am 05.02.2015 um 16:44 Uhr

    Max konnte mit 20 Monaten schon ohne Probleme laufen und das auch ganz ohne Hilfe. Eigentlich nichts besonderes, aber er hatte sich vorher ein Bein gebrochen.

  • Bahnlauni am 30.01.2015 um 11:52 Uhr

    Als meine Kleine 19-20 Monate alt war, wollte sie schon immer den Tisch abräumen :D

  • Shoppinglea am 20.01.2015 um 12:39 Uhr

    Es ist echt schön zu sehen, wie viel Kinder mit 19-20 Monaten schon können.

  • miss_workalot am 14.01.2015 um 11:43 Uhr

    Meine Nichte hat mit 19 Monaten das erste Mal bei mir übernachtet. Hat super geklappt und viel Spaß gemacht.

  • Sternenmami1 am 06.01.2015 um 11:51 Uhr

    Wenn die Kleinen 19-20 Monate alt sind, macht es wirklich Sinn, alle Kanten von Tischen und Regalen mit einem Kantenschutz zu versehen!

  • candymomster am 22.12.2014 um 16:41 Uhr

    Mit 19 oder 20 Monaten waren wir auch bei der U7.

  • Wattibaum am 15.12.2014 um 15:39 Uhr

    Als mein Sohn 19-20 Monate alt war, wollte er alles selbst ausprobieren.

  • Vitamini123 am 09.12.2014 um 12:41 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hat meine Tochter sich sehr für Musik interessiert.

  • Bananashaki am 25.11.2014 um 12:33 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hat mein Kind gerne draußen herumgetobt.

  • hamster_backe am 14.11.2014 um 16:56 Uhr

    Ich glaube es war mit 20 Monaten, dass meine Große mir das erste Mal etwas geschenkt hat. Das fand ich so niedlich!

  • Voegelchen79 am 07.11.2014 um 11:02 Uhr

    Als mein Kind 19-20 Monate alt war, hatte es eine Vorliebe für Vollkornbrot mit Marmelade.

  • Morningqueen am 27.10.2014 um 16:33 Uhr

    mit 19-20 Monaten war mein Kind sowas von neugierig! In dem Alter sind Kinder kleine Entdecker!

  • launibaeri am 24.10.2014 um 15:11 Uhr

    Mit 19-20 Monaten war mein Kind immer am Lachen ;)

  • treeeehouse am 14.10.2014 um 15:41 Uhr

    Meine Mama hat mir mal erzählt, dass ich mit 20 Monaten immer nur bei Papa sein wollte.

  • missthesun am 09.10.2014 um 15:52 Uhr

    Zum Arzt gehen war schon immer ein Theater. Auch als der Kleine 19-20 Monate alt war.

  • Goldmuehle am 30.09.2014 um 11:55 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hatte mein Kleiner leider noch nicht so viel Spaß am Zähneputzen!

  • ZitroBella am 19.09.2014 um 14:35 Uhr

    Mia ist nun 20 Monate alt und ich muss sie immer zum Zähneputzen bestechen. Dann lesen wir immer ihre Lieblingsgeschichte danach.

  • Maulwurf1984 am 12.09.2014 um 15:22 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hat das Zähneputzen schon richtig gut geklappt!

  • Naehmausi am 02.09.2014 um 09:37 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hat mein Kind auch gerne draußen gespielt - leider auch im Dreck ;)

  • Passis_Mutti am 26.08.2014 um 13:05 Uhr

    Die beste Freundin von meinem Kleinen ist jetzt 20 Monate alt und sie stiftet ihn wirklich schon zu so einigem "Unsinn" an. Ist lustig zu beobachten, wie sie dann mit Wasser rummatschen und sich richtig schön dreckig machen. Da macht das Baden abends doch erst richtig Spaß.

  • Schaukelpferdi am 19.08.2014 um 15:18 Uhr

    Mit 19-20 Monaten wollte meine Tochter alles selbst ausprobieren!

  • Vanillekompott am 15.08.2014 um 15:28 Uhr

    Mit 19-20 Monaten hat mein Kind immer ganz viel gelacht!

  • BinaBielefeld am 04.08.2014 um 11:04 Uhr

    Mit 19-20 Monaten konnte mein Kind schon richtig gut laufen!

  • cosymo22 am 30.07.2014 um 15:52 Uhr

    Mit 19 Monaten wälzt sich mein Neffe auch nur zu gerne im Dreck.

  • Fantazzi am 15.07.2014 um 08:01 Uhr

    Wir haben mit 20 Monaten die U7 noch mitgemacht. Jetzt werden wir aber vermutlich erst wieder zur U8 hin. Diese ganzen Untersuchungen für Jugendliche finde ich auch irgendwie überflüssig. Wenn meinem Kind nichts fehlt und es sich bis dahin gut entwickelt hat...

  • KleenerKaktus am 11.07.2014 um 07:56 Uhr

    Ich ich ich konnte Sam mit 19 Monaten auch schon gut. Wenn er nichts sagen konnte, aber das ging immer. Meist irgendwo gefolgt von einem lautstarken "NEIN" %-)

  • Kirshten am 30.06.2014 um 13:43 Uhr

    So ca. im 19.-20. Monat hat Leon auch permanent im Dreck gespielt. Die erfahren so halt ihre Umwelt, ist total normal. So lernen die Kleinen jeden Tag was Neues.

  • wm_beere am 26.06.2014 um 15:27 Uhr

    Im 19. Monat hat mein Kind sich auch dauernd im Schmutz gewälzt.