Dein Kleinkind mit 25-26 Monaten

Tipps und Infos für den 25. und 26. Lebensmonat

Mit 25 und 26 Monaten ist Dein Kind besonders neugierig.

Kinder sind mit 25 und 26 Monaten besonders
neugierig.

Eventuell liest Du Deinem Kind schon seit Monaten aus Büchern vor. Bisher hat es Dir vielleicht andächtig gelauscht – jetzt möchte es selbst ran. Es gibt Bücher, die für Kleinkinder besonders geeignet sind, weil die Seiten aus Plüsch oder knautschbar sind. Greife am Anfang auf solche Exemplare zurück und gehe dann langsam zu Büchern über, die auch richtige Seiten haben. Du kannst Deinem Kind mit 25-26 Monaten diese Bücher als Bücher für Große verkaufen, denn damit zeigst Du ihm, wie vorsichtig es mit den Büchern umgehen sollte und vor allem, dass es jetzt schon groß genug dafür ist. Das wird Dein Kind besonders stolz machen.

Mutter liest Kind etwas vor.

Kinder interessieren sich schon früh für Bücher.


Geistige Entwicklung

Bildung für kleine Bücherwürmer

Eine ideale Beschäftigung für Kleinkinder sind Bücher. Diese sind zum Teil schon für Kinder ab wenigen Monaten geeignet. Das sind dann zum Beispiel Plüschbücher, die nur wenige Seiten enthalten. Die Seiten können angefasst, geknautscht und in den Mund genommen werden, ohne dass sie eine Gefahr mit sich bringen. Später kannst Du Deinem Kind Bilderbücher geben, die zwar immer noch wenige Seiten haben, aber schon Bücher im eigentlichen Sinne sind. Es ist wichtig, dass Du Deinem Kind im 25. und 26. Monat genau erklärst, dass es mit diesem Buch vorsichtiger umgehen muss als mit einem Plüschbuch. Auf diesem Wege vermittelst Du ihm schon eine Art von Verantwortungsbewusstsein. Die Bilder sind zwar mit Texten versehen, haben aber immer noch wenige Seiten. Der Inhalt ist interessant gestaltet und hat eventuell besondere Einschübe wie spiegelnde Motive, Löcher in den Seiten zum Fühlen oder Plüscheinlagen. Die Sinne Deines Kindes werden damit angesprochen und seine Neugierde geweckt. Wahrscheinlich liest Du Deinem Kind schon seit vielen Monaten etwas vor. Wenn es daran Freude hat, lies weiter, denn es fördert die Sprachentwicklung Deines Kindes und Eure Beziehung zueinander. Auch später wird sich Dein Kind gerne an die Zeit des Vorlesens zurückerinnern und ein gutes Verhältnis zu Büchern entwickeln. Hörspiele sind für Kinder in diesem Alter noch nicht geeignet, da sie die Chance auf Zwischenfragen verweigern. Außerdem könnten zu aufregende Musik und verschiedene Geräusche Dein Kind beängstigen oder irritieren, wohingegen Deine Stimme eine beruhigende Wirkung hat.

Zwei Kinder bücken sich

Dein Kind kann sich jetzt schon problemlos bücken.


Körperliche Entwicklung

Bewegung macht Spaß!

Mit 25-26 Monaten beherrscht Dein Kind schon viele Bewegungen: Schnelles Laufen, einem Hindernis ausweichen, langsames Gehen und sich bücken. Aber gerade weil Dein Kind nun so bewegungsfreudig ist, solltest Du es nicht aus den Augen lassen. Es ist nämlich gut möglich, dass es auf seinen Erkundungstouren auch auf Gegenstände in Eurer Wohnung klettern möchte, die eigentlich nicht dafür ausgelegt sind. Auch was seine feinmotorischen Fähigkeiten anbelangt, entwickelt sich Dein Kind ständig weiter. So kann es jetzt vielleicht schon problemlos mehrere Bauklötze aufeinander stapeln.

Kind spielt mit Ball

Nach und nach lernt Dein Kind, sich an Regeln zu
halten.


Verhalten

Regeln und Verbote

Zweijährige Kinder werden immer selbstständiger und selbstsicherer. Dein Kind möchte überall dabei sein und Neues entdecken. Im Alltag wird es nun vermutlich immer wieder mit (Deinen) Verboten und Regeln konfrontiert. Es lernt in dieser Zeit, Anweisungen zu befolgen, muss dafür aber seine eigenen Wünsche zurückstellen. Dies ist eine sehr schwierige Angelegenheit für Dein Kind mit 25-26 Monaten. Der Drang, etwas zu machen und zu erleben ist da, aber Mama hat es doch eigentlich verboten und wird ärgerlich, wenn es doch getan wird. Dieses Verständnis hat Dein Kind schon. Aber hin und wieder sind die eigenen Bedürfnisse doch interessanter als Verbote. Und schon hat Dein Kind wieder auf den blinkenden Knopf des DVD-Players gedrückt oder den Küchenschrank mit den Plastikverpackungen ausgeräumt. Mit der Zeit wird Dein Kind immer besser gehorchen. Die anfängliche Akzeptanz einiger Verbote ist schon einmal ein gutes Zeichen. Einerseits entwickelt es ein Verständnis für Regeln und ein Gespür für falsches und richtiges Handeln. Andererseits lernt es, seine eigenen Bedürfnisse in bestimmten Situationen zurückzustellen, was für ein gesellschaftliches Leben von absoluter Notwendigkeit ist. Das Erlernen der Sprache stellt ein grundlegendes Hilfsmittel dar, um spontane Kinderwünsche erfüllen zu können. Inzwischen kann Dein Kind verschiedene Objekte und Menschen – natürlich auch sich selbst – benennen. Diese neue Fähigkeit ermöglicht ein schnelleres Erreichen von Zielen, da die Umwelt nun auf Anhieb versteht, was Dein Kind möchte. Somit lässt die kindliche Frustration nach und Dein Kind muss seltener weinen.

Mädchen sitzt auf Töpfchen

Beim Übergang von der Windel zum Töpfchen hat
jedes Kind sein eigenes Tempo.


Gesundheit

Von der Windel zum Töpfchen

Beim Übergang von der Windel zum Töpfchen hat jedes Kind sein eigenes Tempo. Einige Kinder sind im 25.-26. Monat schon bereit, auf eine Windel zu verzichten und aufs Töpfchen zu gehen, während andere Kinder lieber noch eine Windel tragen wollen. Du solltest Deinem Kind dennoch immer wieder ein Töpfchen anbieten oder es auf die Toilette setzen. Für die Toilettenbrille gibt es spezielle Aufsätze für Kleinkinder. So kann Dein Kind bequem auf der großen Toilette sitzen, ohne hineinzuplumpsen. Die meisten Kinder können mit 25 und 26 Monaten jedoch noch nicht sicher abschätzen, wann sie auf die Toilette beziehungsweise auf das Töpfchen müssen. Daher solltest Du auf keinen Fall mit Deinem Kind schimpfen, wenn es sich versehentlich in die Hose macht.

Mutter backt zusammen mit Kind

Nicht alle Kinder wollen sich auf Anhieb gesund
ernähren.


Essen

Abwechslungsreiche Kost

Natürlich ist eine abwechslungsreiche Ernährung für Kinder in jedem Alter wichtig. Gerade bei Kindern im 25.-26. Monat kann es jedoch vorkommen, dass sie sich nichts aus abwechslungsreicher Kost machen. Viele Kinder entwickeln in diesem Alter eine ganz bestimmte Vorliebe für ein Nahrungsmittel und wollen dann ausschließlich davon essen. Eltern lässt dieses Essverhalten oft verzweifeln. Trotzdem solltest Du nicht müde werden, Deinem Kind immer wieder gesunde Kost – sprich Obst, Gemüse und Vollkornprodukte – anzubieten. Früher oder später kommt Dein Kind dann ganz sicher auf den Geschmack.

Kinder liegen im Bett

Mit 25 und 26 Monaten kann Dein Kind schon in
einem größeren Bett schlafen.


Schlafen

Vom Gitterbett ins große Bett

Mit 25 und 26 Monaten benötigt Dein Kind etwa elf Stunden Schlaf in der Nacht und eine bis anderthalb Stunden Schlaf am Nachmittag. Einige Kinder brauchen nun sogar gar keinen Mittagsschlaf mehr. Wenn Dein Kind keinen Mittagsschlaf machen möchte, solltest Du aber darauf achten, dass es abends etwas früher ins Bett geht. Generell kannst Du Dein Kind ungefähr zwischen 19 und 21 Uhr ins Bett bringen. Am Morgen stehen Kinder in diesem Alter in der Regel zwischen 6.30 und 8 Uhr auf. Langsam, aber sicher sollte Dein Kind jetzt auf ein größeres Bett umsteigen. Wenn es dort bleibt, kannst Du das mit einem Lob honorieren.

Kinder spielen mit Bauklötzen

Kinder beweisen beim Spielen oft viel Fantasie.


Spielen

Beim Spielen die Fantasie anregen!

Das schönste Spielzeug muss nicht total durchgestylt und irre teuer sein. Kinder legen glücklicherweise noch keinen großen Wert auf Statussymbole. Es ist ihnen egal, ob der Teddy Secondhand ist oder 100 Euro gekostet hat. Hauptsache, man kann ihn knuddeln, ihn überall mit hinnehmen und auch mal dreckig machen. Und für Dich sollte es wichtig sein, dass das Spielzeug schadstofffrei ist. Das perfekte Spielzeug schränkt die Fantasie Deines Kindes nicht ein. Kinder können mit einfachen Objekten wie Pappkartons, Decken oder Ästen stundenlang Spaß haben. Vorgefertigtes Spielzeug schränkt die Kreativität beim Spielen hingegen immer etwas ein. Kinder haben oftmals nicht die nötige Ausdauer, um sich mit Unmengen an angeblich kindgerechtem Spielzeug auszutoben. Am Ende liegt es nur in der Ecke. Spar Dir das Geld und biete kreative Spielmöglichkeiten an. Vieles hast Du eh schon Zuhause. Auch Deine Fantasie wird durch die Suche nach Spielmöglichkeiten für Dein Kind angeregt. Auf das eine Lieblingsspielzeug sollte man gut aufpassen. Zu bestimmten Dingen können Kinder schon mit 25 und 26 Monaten eine sehr intensive Beziehung aufbauen. So wird der Stoffhund etwa zum besten Freund. Er beschützt Dein Kind, spielt mit ihm und ist immer und überall dabei, denn wenn „Bello“ fehlt, geht Dein Kind nicht mehr aus dem Haus. Pass also gut auf den plüschigen Freund auf.

Kleinkind drückt Klaviertaste

Dein Kind liebt es nun, allerhand Geräusche zu
produzieren.


Geräusche sind spannend

Hämmern und Schreien

Manchmal kommt es einem so vor, als ob Kinder taub wären. Sie hämmern so fest sie können auf irgendwelchen Kartons herum, trommeln auf Töpfen und schütteln ausgiebig die Vorratsbox mit Reis. Die Welt Deines Kindes ist im 25.-26. Monat voller spannender, neuer Geräusche – und alle müssen entdeckt werden. Zeige Deinem Kind die Vielfalt der Geräusche und bringe ihm aber auch bei, dass nicht immer alles nur laut sein muss. Es schadet nicht, wenn man unterschiedliche Lautstärken produziert. Auch wenn die besonders lauten und für Erwachsene nervigen Töne, die spannenderen für Dein Kind sind.

Kommentare (42)

  • Vapina am 19.06.2015 um 13:12 Uhr

    Es macht auch riesigen Spaß, mit den Kleinen in dem Alter zu backen!

  • trendy_mom25 am 10.06.2015 um 15:46 Uhr

    Bücher sind jetzt echt der absolute Hit.

  • Zaubermami1206 am 01.06.2015 um 15:56 Uhr

    Mein Großer hat zu der Zeit immer allen stolz verkündet, dass er einen Penis hat. :-D

  • Drosselweg am 28.05.2015 um 10:55 Uhr

    Viele Kinder in dem Alter lieben es zu malen!

  • Himmelbett am 22.05.2015 um 13:55 Uhr

    Ja, ich finde so Steckspiele und Holzpuzzles auch super!

  • Asiasina am 12.05.2015 um 11:58 Uhr

    Steckspiele sind klasse für die Motorik!

  • Miss_Clicked am 06.05.2015 um 15:22 Uhr

    Es gibt schon einen Grund, weshalb die Amerikaner es die terrible twos nennen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie chaotisch es noch wäre, wenn noch ein zweites dabei wäre.

  • momkey_island am 28.04.2015 um 15:35 Uhr

    Als mein Kleiner 25 Monate alt war, waren wir das erste Mal länger im Urlaub. Wir wollten warten, bis er ganz sicher läuft und auch mal in die Kinderbetreuung kann, damit wir ziwschendurch ein wenig Zeit für uns haben.

  • capitania29 am 23.04.2015 um 15:17 Uhr

    Vorlesen war zu dieser Zeit besonders beliebt bei uns.

  • Erbsen_suppe am 15.04.2015 um 10:41 Uhr

    Ich backe auch gerne zusammen mit meinen Kindern.

  • Schlittenqueen am 09.04.2015 um 11:55 Uhr

    Viele Kinder sind in dieser Zeit schon richtig musikalisch.

  • Merlemarie am 31.03.2015 um 12:07 Uhr

    In dem Alter sind die Kleinen so richtig neugierig!

  • mouse555 am 27.03.2015 um 16:40 Uhr

    In der Zeit war mein Schatz ein richtiger Flitzer. War manchmal schwer, ihn einzufangen, wenn mal losgerannt wurde.

  • stressedmama38 am 12.03.2015 um 16:42 Uhr

    Vorgelesen haben wir bei allen drei Kindern schon weit bevor sie 25-26 Monate alt waren.

  • Bahnlauni am 05.03.2015 um 14:19 Uhr

    Mit 25-26 Monaten kann man schon bei vielen Kindern sehen, ob sie musikalisch sind.

  • Zulumulu_89 am 24.02.2015 um 16:16 Uhr

    Der Kleine von unserem guten Freund ist nun 25 Monate alt und einfach nur sooooooo süß. Wir freuen uns schon so, wenn es bei uns soweit ist.

  • Pclise am 19.02.2015 um 14:47 Uhr

    Mit 25 Monaten hat meine Kleine total gerne getanzt!

  • Karnevalsperle am 12.02.2015 um 15:12 Uhr

    Mit 25-26 Monaten wollte meine Nichte immer backen.

  • LenaBeana am 03.02.2015 um 16:38 Uhr

    Der Kleine von meinem Bruder ist nun 26 Monate alt und kann meinen Namen mittlerweile fehlerfrei aussprechen. Vorher hieß ich immer nur Nena...

  • Puddingteilch84 am 30.01.2015 um 14:55 Uhr

    Als mein Sohn 25 bis 26 Monate alt war, war er echt zienlich wild!

  • Choranja am 21.01.2015 um 15:13 Uhr

    Mit 25-26 Monaten waren meine Mädels trocken, wenn ich mich recht erinnere.

  • katha4321 am 13.01.2015 um 16:30 Uhr

    Meine hat mit 25-26 Monaten angefangen, ganz schön zu trotzen. Das war vielleicht anstrengend.

  • Luctaps am 30.12.2014 um 16:30 Uhr

    Petra ist jetzt 26 Monate alt und kann schon super laufen, Sven hatte da noch so seine Probleme. So unterschiedlich sind die lieben Kleinen manchmal.

  • Quassellise am 16.12.2014 um 15:00 Uhr

    Mit 25 bis 26 Monaten hat mein Kind sich immer an "akrobatischen" Übungen versucht...

  • launibaeri am 10.12.2014 um 13:50 Uhr

    Als mein Kind 25 Monate alt war, standen Ballspiele hoch im Kurs.

  • Mockingjayjay am 02.12.2014 um 16:30 Uhr

    Meine hat mich ja mit 25-26 Monaten schon so auf Trab gehalten, aber jetzt kommt es mir manchmal noch anstrengender vor. Sie ist auch ganz schön frech. Aber hat natürlich auch ihre lieben Seiten.

  • Joghurtina am 26.11.2014 um 15:43 Uhr

    Mit 25-26 Monaten darf man die kleinen Racker wirklich nicht aus den Augen lassen!

  • Himmelbett am 28.10.2014 um 14:54 Uhr

    Mit 25-26 Monaten hat mein Kleiner echt gerne Gemüse gegessen.

  • Wuestenmama am 24.10.2014 um 14:52 Uhr

    Meiner hat so mit 25-26 Monaten immer seine Windel ausgezogen. Da haben wir sie dann einfach tagsüber ganz weg gelassen.

  • Meermaedl1 am 09.10.2014 um 09:53 Uhr

    Im 25.-26. Monat hat mein Kind sich auch sehr für Bücher interessiert.

  • Buntemami am 01.10.2014 um 14:38 Uhr

    Mit 25-26 Monaten waren meine Kinder ganz besonders neugierig!

  • KompetenteEnte am 18.09.2014 um 15:16 Uhr

    Jan konnte mit 25 Monaten schon seinen Namen schreiben. Sehr krakelig, aber erkennen konnte er ihn auch schon. Das wollte er direkt nach seinem zweiten Geburtstag lernen, weil er Dankeskarten schreiben wollte. Hat er in irgendeiner Kindersendung gesehen.

  • breaking_worse am 12.09.2014 um 15:38 Uhr

    Meiner ist jetzt mit 25 Monaten schon ein echter Draufgänger. Ich kann so herrlich über ihn lachen!

  • Funkenmama am 03.09.2014 um 11:03 Uhr

    Im 25.-26. Monat mochte mein Kind auch allerhand Geräusche!

  • Nachfee87 am 20.08.2014 um 14:52 Uhr

    Mit 25-26 Monaten hat mein Sohn Bilderbücher geliebt!

  • JosefineTricht am 05.08.2014 um 13:43 Uhr

    Im 25.-26. Monat fand mein Kind Bilderbücher klasse.

  • howimetmymother am 31.07.2014 um 15:45 Uhr

    Mein Patenkind ist jetzt 25 Monate alt und liebt Filme. Der DVD Player ist im Moment der beste Freund. Zumindest morgens, bevor es raus geht. Das ist bei dem Wetter dann ja doch schöner.

  • Awit am 25.07.2014 um 15:19 Uhr

    Lukas ist nu im 26. Monat und nein, es gibt wirklich keinen Lärm, weil wir einfach nichts kaufen, was Lärm macht!

  • Soraka am 15.07.2014 um 15:16 Uhr

    Mit 25 Monaten wollte Max immer, dass ich ihm aus dem Märchenbuch vorlese, was ihm seine Großeltern zum Geburtstag geschenkt haben.

  • VeggieBurger am 10.07.2014 um 08:33 Uhr

    Oh, es gibt keinen Lärm? Das hätte man Dennis in dem Alter auch mal sagen können. Zum zweiten Geburtstag hat ihn seine Oma wieso auch immer eine Blockflöte geschenkt. Im 25.-26. Monat war er damit immer noch zugange...ich mag meine Schwiegermutter wirklich nicht...

  • Kirshten am 30.06.2014 um 13:41 Uhr

    Wir sind gerade im 25. Monat und haben scheinbar auch noch keinen Sinn für Lautstärke entwickelt. Echt schlimm manchmal, vor allem wenn sie dann noch die Grenzen austesten wollen.

  • Ampelfrau am 27.06.2014 um 15:17 Uhr

    Im 25.-26. Monat war mein Sohn ein riesiger Bücherfan!