Menstruations Video
Miriam Bektasiam 14.07.2017

Unangenehm, peinlich, traumatisierend: Diese Worte werden wohl am häufigsten mit dem Mutter-Tochter-Gespräch über die Menstruationsblutung verbunden. Ein Video zeigt jetzt, wie man damit am besten umgeht. Fast könnte man Mitleid mit den Kindern empfinden. Aber nur fast. Denn das Video hält einige Lacher parat.

Die erste Periode ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines jeden Mädchens. Darüber zu sprechen ist aber gar nicht so einfach: Wer saß nicht mit hochrotem Kopf und großen Augen vor seiner Mutter oder seinem Vater, als das Wort Vagina in Verbindung mit Menstruationsblut ausgesprochen wurde. Genau diesen peinlichen Moment griff nun das Video-Portal Cut mit einem lustigen Beitrag auf, in dem Eltern ihren kleinen Schützlingen mit Tampons und Menstruationstassen das kleine Wunder des weiblichen Zyklus erklären.

Hier ist das lustige Video, das bereits über zwei Millionen Mal aufgerufen wurde:

Das Video beweist, dass es nicht „eklig“ oder schlimm ist, wenn man als heranwachsende Frau seine Periode bekommt. Sondern, dass die Menstruation etwas ganz Natürliches ist und zum Leben dazu gehört, in allen Facetten. Und das Thema nicht stigmatisiert werden sollte. Das Video zeigt, dass absolut nichts dagegen spricht, seine Kinder mit dem Thema kindgerecht vertraut zu machen – auch wenn es sich vielleicht merkwürdig anfühlt.

So klärst du dein Kind richtig auf

Kinder brauchen Vertrauen: Eine sichere Bindung zu den Eltern fördert die Entwicklung.

Dabei ist aber immer Feingefühl gefragt. Wenn deine Tochter gerade dabei ist, sich vom Mädchen zur Frau zu entwickeln und du mit ihr über die Menstruationsblutung sprechen möchtest, solltest du im Vorfeld abklären, ob sie sich überhaupt schon Gedanken in Richtung Sexualität macht. Schließlich ist die Menstruation ein Signal der Geschlechtsreife und Mädchen, die im Alter von elf Jahren oder sogar noch jünger zum ersten Mal ihre Tage bekommen, sind meist noch Welten davon entfernt, sich als Frau zu fühlen. Wenn dein Kind keine Rückfragen stellt, ist auch nicht weiter nötig, ins Detail zu gehen. Wenn Interesse da ist, empfehlen sich sachliche Beschreibungen, die vermitteln, dass es sich bei der Periode um etwas ganz Natürliches handelt, das weder eklig noch peinlich ist.

Hast du dir auch schon mal Gedanken darüber gemacht wie du das Mutter-Tochter-Gespräch über den weiblichen Zyklus angehen möchtest? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/Nastia11, Liderina

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?