100 Fragen

Spielen & Lernen

Frage:

Welche Spiele machen Kindergartenkindern im ersten Jahr besonders großen Spaß?

Anwort:

Für Kindergartenkinder im ersten Jahr eignen sich vor allem Spiele, die Hemmungen abbauen und das Gruppengefüge stärken. Solche Spiele sind zum Beispiel Kreisspiele, da sie die Barriere zwischen älteren und jüngeren Kindergartenkindern abbauen. Da immer mehrere Spieler beteiligt sind, wird niemand ausgeschlossen und die jüngeren Kinder können von den Älteren lernen. Beliebte Kindergartenspiele sind außerdem solche, die mehrere Sinne ansprechen. So können beispielsweise in Geschichten oder Lieder Bewegungen eingebaut werden, die gemeinsam auf ein bestimmtes Wort oder Signal hin durchgeführt werden. Wichtig ist auch, dass sich die Kinder austoben können. Beliebte Kindergartenspiele sind daher zum Beispiel Klassiker wie „Herr Fischer, Herr Fischer, wie tief ist das Wasser“. Dabei ist ein Kind der Fischer, die anderen Kinder stehen einige Meter entfernt auf der gegenüberliegenden Seite und rufen „Herr Fischer, Herr Fischer, wie tief ist das Wasser?” Der Fischer antwortet mit einer beliebigen Meterzahl, zum Beispiel: „5 Meter tief”. Auf die Frage „Wie kommen wir rüber” gibt der Fischer eine Bewegungsart vor, zum Beispiel: „Auf allen vieren”. Darauf hin krabbeln alle Kinder los und versuchen das andere Ufer zu erreichen, bevor der Fischer sie gefangen hat. Alle gefangenen Kinder werden in der nächsten Runde ebenfalls zu Fischern.


Kommentar (1)

  • tinsche33 am 18.10.2011 um 15:19 Uhr

    Das gabs zu meiner KiGa-Zeit auch immer, ich habs geliebt!