Unregelmäßiger Zyklus

Kein Eisprung

Kein Eisprung bedeutet in der Regel, dass es auch keine Möglichkeit gibt, schwanger zu werden. Viele Frauen reagieren deswegen auf das Ausbleiben der Ovulation verständlicherweise mit der Sorge, dass dieser Zustand unveränderbar ist. Dies ist aber keineswegs der Fall. Wenn zur Zeit kein Eisprung zu erkennen ist, bedeutet dies noch lange nicht, dass das für immer so bleiben muss, denn ganze 85 Prozent aller Fälle sind behandelbar.

Was bedeutet es, wenn kein Eisprung stattfindet?

Wenn bei einer Frau kein Eisprung stattfindet, sprechen die Experten allgemein von einer Anovulation, was so viel bedeutet wie „ohne Eisprung“. Die Ovulation einer Frau erfolgt in der Regel in der Mitte des Zyklus. In der ersten Phase des Menstruationszyklus, der so genannten Follikelphase, reift die Eizelle im Eierstock mit der Hilfe des follikelstimulierenden Hormons (FSH) sowie Östrogen und Progesteron heran. Wenn diese Reifung abgeschlossen ist, erfolgt in der Regel die Ovulation. Hierbei wird die noch unbefruchtete Eizelle aus dem Eierstock ausgestoßen und wandert in Erwartung einer Befruchtung den Eileiter entlang. Wenn bei einer Frau kein Eisprung zu erkennen ist, bedeutet dies deswegen, dass sie auch nicht schwanger werden kann, bis wieder eine Ovulation stattfindet. Da die Gründe dafür, dass kein Eisprung stattfindet jedoch in der Regel hormonell sind, kann ein Besuch beim Arzt das Problem in den meisten Fällen schnell beheben.

Kein Eisprung: Symptome und Diagnose

Zu erkennen, dass kein Eisprung stattgefunden hat, ist oft nicht sonderlich schwer. Auf eine geglückte Ovulation folgt üblicherweise der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut durch das luteinisierende Hormon (LH) und Progesteron. Findet keine Befruchtung statt, wird die überflüssige Gebärmutterschleimhaut nach ein paar Tagen abgestoßen und es folgt die Menstruation. Falls kein Eisprung stattgefunden hat, findet in den meisten Fällen jedoch auch keine Monatsblutung statt. Denkbar ist jedoch auch, dass der Zyklus aufgrund einer ausbleibenden Ovulation wesentlich kürzer oder länger ist als üblich. Alles unter 21 Tagen und über 35 Tagen gilt hierbei als ungewöhnlich. Doch auch wenn Dein Zyklus regelmäßig ist, kann es in einigen Zyklen vorkommen, dass der Eisprung ausbleibt. Neben dem Ausbleiben oder dem sehr unregelmäßigen Zyklus gibt es noch einige andere Wege, um festzustellen, dass kein Eisprung stattgefunden hat. Eine Methode, die Du selbst anwenden kannst, ist das Messen der Basaltemperatur. Hierfür musst Du jeden Morgen für drei Minuten Deine Ruhetemperatur mit einem Thermometer, welches zwei Stellen nach dem Komma anzeigt, messen. Findet eine Ovulation statt, steigt die Temperatur üblicherweise sichtbar in den darauffolgenden Tagen an. Bleibt der Temperaturanstieg aus, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass kein Eisprung stattgefunden hat. Selbstverständlich kann auch Dein Frauenarzt feststellen, ob Du an einer Anovulation leidest. Anhand eines Bluttests lässt sich feststellen, ob eine Hormoninsuffizienz vorhanden ist und auf einem Ultraschall kann Dein Frauenarzt ganz genau sehen, ob gerade ein Eisprung stattfindet, stattgefunden hat oder unmittelbar bevorsteht.

Kein Eisprung aufgrund einer Störung der Eierstöcke

Wenn kein Eisprung stattfindet, hat dies in der Regel hormonelle Ursachen, die in 90 Prozent der Fälle sehr gut behandelbar sind. Da diese hormonellen Störungen jedoch ihren Ursprung an diversen Orten haben können, wird Dein Arzt sämtliche an der Hormonproduktion beteiligten Organe auf ihre Funktion überprüfen. Am naheliegendsten sind hier natürlich die Eierstöcke. Falls sie dafür verantwortlich sind, dass kein Eisrpung stattfindet, hat dies häufig eine direkte Schädigung als Ursache. So kann hierfür sowohl ein Tumor verantwortlich sein als auch eine Störung aufgrund von vorangegangenen Erkrankungen. Bei einem Tumor stellt dessen Entfernung in der Regel den normalen Eisprung wieder her. Seltener kommt es dazu, dass die Eierstöcke ihre Funktion aufgrund von vorzeitigen Wechseljahren einstellen. Als vorzeitig gelten Wechseljahre, wenn sie vor einem Alter von 40 eintreten, teilweise kann dies bereits in den frühen Zwanzigern geschehen. Häufige Anzeichen dafür sind Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Schweißausbrüche. In bestimmten Fällen kann eine Gabe von Hormonen den Eisprung wieder anregen, ob dies sinnvoll ist, ist jedoch von Fall zu Fall unterschiedlich.

Kein Eisprung: Paar beim Arzt.

Wenn bei Dir kein Eisprung stattfindet, ist dies in der Regel gut behandelbar.


Kein Eisprung: Hypothalamus und Hirnanhangdrüse

Zwei weitere wesentliche Bereiche, die für den Eisprung zuständig sind, sind der Hypothalamus und die Hirnanhangdrüse. Diese beiden Sektionen des Gehirns arbeiten bei einem gesunden Menschen zusammen, um FSH und LH zu produzieren. Um die Hormone zu produzieren, benötigt die Hirnanhangdrüse jedoch das entsprechende Kommando vom Hypothalamus. Wenn dieses Kommando ausbleibt, kann aufgrund eines Mangels an Hormonen kein Eisprung stattfinden. Dass Hypothalamus und Hirnanhangdrüse nicht arbeiten wie üblich, kann diverse Gründe haben: eine Schädigung durch eine schlechte Durchblutung, ein Tumor, aber auch nur vorrübergehende Probleme wie Stress oder eine radikale Gewichtsabnahme. Sobald die Ursache beseitigt ist, zum Beispiel durch eine Entfernung des Tumors oder durch verminderten Stress bzw. eine Gewichtsstabiliserung, findet der Eisprung in der Regel wieder wie gewohnt statt.

Weitere Gründe dafür, dass kein Eisprung stattfindet

Eine weitere Erkrankung, die vorliegen kann, wenn kein Eisprung stattfindet, ist die Gelbkörperschwäche. Hierbei fehlt das für die Reifung der Eizelle wichtige Progesteron, sodass der Eisprung entweder ganz ausbleibt oder es zu einem frühen Abort kommen kann, da die Einnistung der Eizelle gestört ist. Neben einem Hormonmangel kann auch ein Hormonüberschuss dafür verantwortlich sein, dass kein Eisprung stattfindet. Besonders problematisch sind hier zu viele männliche Hormone (Androgene). Dies zeigt sich unter anderem anhand einer starken Behaarung an ungewöhnlichen Stellen. Eine Ursache für diesen Überschuss ist meist nicht erkennbar. Auch zu viel Prolaktin kann eine Ovulation verhindern. Das Hormon wird üblicherweise in der Stillzeit ausgestoßen und behindert die Produktion von FSH und LH. Auslöser sind häufig Stress, ein Knoten an den Eierstöcken oder Medikamente, die den Prolaktinspiegel im Blut erhöhen. Außerdem kann die Schilddrüse, die auf den ersten Blick nichts mit dem Eisprung zu tun hat, dafür sorgen, dass dieser ausbleibt. Wenn hier eine Unterfunktion vorliegt, zum Beispiel aufgrund von Jodmangel, kann dies den Hormonspiegel vollständig durcheinander bringen. All diese Gründe, dass kein Eisprung stattfindet, haben eins gemeinsam: Sie sind relativ leicht durch die Zugabe von Hormonen behandelbar.

Kein Eisprung ist in 90 Prozent der Fälle keine große Hürde, wenn es darum geht, sich einen Kinderwunsch zu erfüllen. In der Regel sind hormonelle Ursachen für die fehlende Ovulation verantwortlich und können durch die Zugabe von Medikamenten ausgeglichen werden. Da die Ursachen dafür, dass kein Eisprung stattfindet, jedoch vielseitig sein können, ist es möglich, dass die fehlende Ovulation auch auf ernstere Probleme wie einen Tumor hindeuten kann. Es ist deswegen immer angeraten, einen Arzt aufzusuchen, auch wenn Du möglicherweise keinen Kinderwunsch hast.

Bildquelle: monkeybusinessimages/iStock/Thinkstock

Kommentare (5)

  • Laufqueen_28 am 05.06.2015 um 11:51 Uhr

    Hätte nicht gedacht, dass es überhaupt möglich ist, dass kein Eisprung stattfindet!

  • Grubegraben am 29.04.2015 um 11:41 Uhr

    Zum Glück gibt es heute so viele Behandlungsmöglichkeiten für Kinderwunsch-Probleme.

  • Bertabiene am 30.03.2015 um 11:27 Uhr

    Wenn gar kein Eisprung stattfindet, ist das bestimmt seltsam. Kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen.

  • Mom_martre am 04.03.2015 um 15:32 Uhr

    Wenn man lange die Pille nimmt, kommt doch auch erstmal ganz lange kein Eisprung vor. Hab ich zumindest so gehört.

  • Novamina am 28.01.2015 um 11:09 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass es so viele Ursachen dafür gibt, dass kein Eisprung stattfindet! Dachte bisher, dass das eher die Ausnahme ist und irgendwelche krassen hormonellen Ursachen haben muss.