Heilpflanze

Multitalent: Bryophyllum

Katharina Meyeram 14.04.2015 um 11:09 Uhr

Die Heilpflanze Bryophyllum gilt als echtes Multitalent in Bezug auf die Schwangerschaft. Sie ist vielfältig einsetzbar und wird insbesondere in der anthroposophischen Medizin bei unerfülltem Kinderwunsch, in der Frühschwangerschaft und zur Hemmung vorzeitiger Wehen angewandt. Es soll die befruchtete Eizelle bei ihrer Einnistung in die Gebärmutter unterstützen und beruhigend bei Ängsten und seelischer Unruhe wirken. Wie kann das Bryophyllum Dich bei Deinem Kinderwunsch oder in Deiner Schwangerschaft unterstützen?

Die Pflanze Bryophyllum ist auch unter den Namen Keimzumpe, Springkraut und Brutblatt bekannt und gehört zu der Pflanzengattung Kanlachoe aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Die Bryophyllum-Art Kalanchoe pinnata wird seit Jahrzehnten in der anthroposophischen Medizin eingesetzt. Das Besondere an dieser Medizin ist, dass sie naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit der anthroposophischen Lehre verbindet, die den Menschen in seiner Beziehung zum Übersinnlichen betrachtet. Der Pflanze Bryophyllum wird unter anderem eine heilende Wirkung bei Leishmaniose, Hepatitis und Bluthochdruck zugesprochen. In erster Linie wird Bryophyllum jedoch zur Unterstützung der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Frühschwangerschaft, zur seelischen Beruhigung und zur Hemmung frühzeitiger Wehen (Tokolyse) eingesetzt.

Bryophyllum-Blatt mit Brutknospen

Bryophyllum ist auch unter dem Namen Brutblatt bekannt.

Bryophyllum und Kinderwunsch

Die volkstümlichen Bezeichnungen für die Bryophyllum-Pflanze beziehen sich allesamt auf konkrete Eigenschaften des Gewächses: Der Name Brutblatt leitet sich beispielsweise aus dem Phänomen ab, dass sich an den Einbuchtungen der gekerbten bis gesägten Blattränder der Mutterpflanze oft Brutknospen bilden, aus denen neue Bryophyllum-Pflanzen entstehen. Die Bezeichnung Springkraut bezieht sich hingegen auf eine außergewöhnliche Eigenschaft der reifen Bryophyllum-Blüten: Wenn man die Blütenknospe an der Seite leicht drückt, hüpft sie ein kleines Stück davon, nistet sich an Ort und Stelle ein und eine neue Pflanze entsteht. Aufgrund seiner einfachen, schnellen und vielfachen Fortpflanzung ist das Bryophyllum im englischen Sprachraum auch als „mother of thousands“ bekannt. Die besonders hohe Fruchtbarkeit der Bryophyllum-Pflanze soll durch die Einnahme als Arznei auf den weiblichen Körper übertragen werden. Dem Bryophyllum wird die Wirkung zugesprochen, den Körper bei der Einnistung einer befruchteten Eizelle zu unterstützen. Deshalb wird die Einnahme insbesondere bei bestehendem Kinderwunsch und im ersten Trimester der Schwangerschaft – also bis zur vollendeten 12. Schwangerschaftswoche – empfohlen.

Bryophyllum nach Fehlgeburten

Bryophyllum wird jedoch nicht nur zur Unterstützung von Einnistung und Frühschwangerschaft eingesetzt. Darüber hinaus gilt es als natürliches Beruhigungsmittel, das Angst und Panikattacken in der Schwangerschaft reduzieren kann. Vor allem bei Frauen, die bereits eine oder mehrere Fehlgeburten erlitten haben, ist die Schwangerschaft oft mit Ängsten und seelischer Unruhe verbunden. Bryophyllum sorgt hier für mehr Ausgeglichenheit und kann auch dazu beitragen, eventuell auftretende Schlafstörungen in der Schwangerschaft zu lindern. Wegen seiner beruhigenden Wirkung ist Bryophyllum deshalb auch als „pflanzliches Valium“ bekannt.

Bryophyllum bei vorzeitigen Wehen

Wenn während Deiner Schwangerschaft vorzeitige Wehen auftreten, solltest Du dies natürlich sofort ärztlich abklären lassen. Nur wenn mit Dir und Deinem Baby alles in Ordnung ist, empfehlen anthroposophische Ärzte und Hebammen die Einnahme von Bryophyllum zur Wehenhemmung. Die beruhigende Wirkung der Heilpflanze soll sich hemmend auf die vorzeitige Wehentätigkeit auswirken und Dich in dieser aufregenden Situation ein wenig beruhigen. Oft wird das Bryophyllum auch ergänzend zu herkömmlichen Wehenhemmern aus der Schulmedizin eingesetzt. Diese Wehenhemmer können Unruhezustände hervorrufen, denen das Bryophyllum entgegenwirken soll.

Bryophyllum: Darreichungsform und Dosierung

Bryophyllum ist frei verkäuflich. Du bekommst es in der Apotheke in Form von Globuli oder Pulver. Bei einem Kinderwunsch und in der Frühschwangerschaft reicht es aus, jeden Abend eine Messerspitze Bryophyllum-Pulver in Wasser aufgelöst zu Dir zu nehmen. Zur Wehenhemmung wird die Einnahme von einer Messerspitze Pulver alle zwei Stunden empfohlen. Diese Dosierungsangaben können jedoch lediglich als grobe Orientierung dienen. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, Bryophyllum einzunehmen, sprichst Du dies am besten mit Deinem Arzt, Heilpraktiker, Homöopathen oder Deiner Hebamme ab. Ein persönliches Beratungsgespräch hat den Vorteil, dass die Dosierung ganz individuell auf Dich und Deine momentane Situation abgestimmt werden kann.

Bryophyllum: Ein Multitalent

Bryophyllum kommt nicht nur bei einem Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft als Arzneimittel zum Einsatz. Ihm wird auch eine gute Wirksamkeit bei der Infektionskrankheit Leishmaniose, bei Hepatitis (Gelbsucht) sowie bei Bluthochdruck zugesprochen. Darüber hinaus soll sie auch die Wundheilung unterstützen. Aufgrund ihrer zahlreichen Einsatzgebiete ist die Bryophyllum-Pflanze seit langem ein fester Bestandteil der traditionellen Medizin in Afrika, China, Indien und Australien. Aktuell wird zudem über die positive Wirkung von Bryophyllum bei Tumor- und Immunerkrankungen sowie Diabetes diskutiert. Die Forschung zu diesen Bereichen ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Die Heilpflanze Bryophyllum ist bei einem Kinderwunsch und in der Schwangerschaft vielfältig einsetzbar. Bryophyllum soll die befruchtete Eizelle bei der Einnistung in der Gebärmutterschleimhaut unterstützen und Ängste und innere Unruhe lindern. Auch bei vorzeitigen Wehen kommt sie zum Einsatz. Sie soll die Wehentätigkeit hemmen und in Verbindung mit herkömmlichen Wehenmitteln beruhigend wirken. Wenn Du Dich für die Heilwirkung von Bryophyllum interessierst, solltest Du mit Deiner Hebamme oder Deinem Arzt darüber sprechen, ob die Arznei für Dich in Frage kommt und in welcher Dosis Du Bryophyllum einnehmen solltest.

Kommentare (15)

  • stiftundpapier am 01.07.2015 um 15:29 Uhr

    Ich hab auch noch nie was von Bryophyllum gehört. Was es alles gibt...

  • MikroBaby09 am 08.05.2015 um 15:37 Uhr

    Hab davon noch nie vorher gehört, aber wenn es pflanzlich ist, wirkt es doch bestimmt nicht so gut, wie die chemischen Sachen. Mag ein Vorurteil sein, aber meist stimmt es leider echt.

  • Muecken_stich am 24.04.2015 um 14:15 Uhr

    Diese Pflanze klingt ja echt gut! Scheint ein echtes Wundermittel zu sein!

  • Traumdeuterin am 27.03.2015 um 15:47 Uhr

    Ich finde das super, dass es so viele verschiedene Heilpflanzen für alles mögliche gibt. Muss man nicht immer zur Chemie greifen!

  • Candy_Queen am 27.02.2015 um 16:46 Uhr

    Bryophyllum klingt schon so natürlich, aber ich glaube nicht so wirklich an den ganzen Heilpflanzenkrempel. Zumindest nicht, dass es besser ist, als das was die moderne Medizin heutzutage hervorbringt.

  • Limolima am 23.01.2015 um 12:04 Uhr

    Ich wusste gar nicht, dass Bryophyllum eine Heilpflanze ist. Das klingt so chemisch...

  • Mistelzweig am 15.12.2014 um 16:08 Uhr

    Meine Tante hat Bryophyllum genommen und darauf geschworen. Sie war schon Anfang 40 und ist damit laut eigener Aussage schwanger geworden. Allerdings hat sies auch genommen einfach, nachdem es 3 Monate nicht geklappt hat. Die FA meinte dann, das sei alles totaler Humbug. Sie kann auch gut ohne so ein Zeug einfach mit 40 schwanger geworden sein. So selten sei das nicht.

  • Largiana am 21.11.2014 um 16:34 Uhr

    Bryophyllum klingt so schön biologisch, als wärs gleich viel besser für einen als Clomifen und Co.

  • Joghurtina am 20.10.2014 um 12:48 Uhr

    Ich habe auch Bryophyllum zur Wehenhemmung eingenommen. Das hat richtig gut gewirkt!

  • Vio_Lina am 11.07.2014 um 15:19 Uhr

    Bryophyllum wird also als "mother of thousands" bezeichnet...das klingt ja fast zu gut, um wahr zu sein.

  • AnnieBear am 04.04.2014 um 10:40 Uhr

    Ich hatte einige Wochen früher Wehen, war aber alles ok. Ich hab dann von mir aus so ein Pulver genommen. Das war auch Bryophyllum von Weleda. Gabs damals in der Apotheke so zu kaufen.

  • EffiLu am 27.08.2013 um 07:44 Uhr

    Ich habe vorher noch nie von Bryophyllum gehört, finde es aber wahnsinnig spannend, welche Heilkräfte in der Natur stecken.

  • Loeffelchen40 am 26.07.2013 um 08:29 Uhr

    Bryophyllum hat bei mir wahre Wunder gewirkt! Echt toll, was diese Heilpflanze alles kann :). Ich kann euch Bryophyllum nur weiterempfehlen!

  • Rebellina am 25.07.2013 um 07:42 Uhr

    Meine Freundin schwört auf Bryophyllum. Nachdem sie und ihr Mann lange vergeblich versucht haben, schwanger zu werden, hat es mit Bryophyllum schnell geklappt...

  • Kantorka82 am 24.07.2013 um 07:39 Uhr

    Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem Bryophyllum-Pulver aus der Apotheke gemacht! Nachdem wir sehr lange auf die zweie Schwangerschaft gewartet haben, habe ich es regelmäßig eingenommen und zwei Monate später war ich schwanger. Natürlich kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass das am Bryophyllum lag, aber ich glaube daran :)