Sleeping Baby on her mother's chest. Both have their eyes closed.
Diana Heuschkelam 19.05.2017

Australische Forscher haben in einer Studie herausgefunden, dass eine alte Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit tatsächlich genauso wirksam ist, wie eine In-Vitro-Fertilisation.

Die Studie, die im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde, untersuchte 1100 niederländische Frauen, die Probleme mit Unfruchtbarkeit aufwiesen. Dabei wurden die Eileiter einiger Frauen mit Wasser durchgespült, die Eileiter einer zweiten Versuchsgruppe mit Mohnöl. Eine Praktik, die schon seit Jahrzehnten dafür genutzt wird, um Frauen mit verminderter Fruchtbarkeit zu helfen.

Genauso gute Chancen wie bei In-Vitro

29 Prozent der Frauen, deren Eileiter mit Wasser durchgespült worden waren, wurden innerhalb von sechs Monaten schwanger. Bei der Gruppe mit Mohnöl waren es sogar 40 Prozent. Ziemlich beachtlich! Zum Vergleich: Frauen, die sich einer In-Vitro-Fertilisation unterziehen, haben dieselben Chancen auf eine Schwangerschaft. Der Vorteil an der Öl-Methode: Sie ist viel günstiger und wird in manchen Ländern sogar von der Krankenkasse übernommen.

Mediziner vermuteten schon seit Längerem, dass es hilfreich sein kann, die Eileiter mit Öl auszuspülen, weil dies den Weg für die Eizellen durch den Eileiter erleichtert. Bewiesen wurde dies erst jetzt durch die australische Studie. Wir hoffen, dass dadurch nun vielen Frauen zu ihrem Wunschkind verholfen wird.

Bildquelle: iStock.com/Stefan_S


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?