Wird es ein Mädchen oder ein Junge? Der chinesische Eisprungkalender soll werdenden Eltern helfen, das Geschlecht des Babys zu bestimmen. Anhand einer Tabelle kann der chinesische Eisprungkalender mit dem Alter der Frau und der Mondphase zum Zeitpunkt der Empfängnis ermitteln, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.

Junge oder Mädchen?

Ursprünglich wurde der chinesische Eisprungkalender im alten China am Königshaus entwickelt, um den Monarchen zu helfen, männliche Nachkommen zu zeugen. Im Jahr 1596 erscheint die erste ausführliche Beschreibung im bedeutendsten Werk der chinesischen Medizin, dem „Beng Cao Gang Mu“. Über viele Jahrzehnte sammelten Wissenschaftler statistische und astrologische Daten zu Geburten, um zum Stand der Planeten und den Jahreszeiten einen Zusammenhang herzustellen.
Angeblich lässt sich mit der daraus entwickelten Tabelle das Geschlecht des Kindes mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit selbst bestimmen, allein durch die Wahl eines bestimmten Empfängniszeitraumes. Laut einer nordamerikanischen Studie sind es immerhin noch 85 Prozent.

Wie wird der chinesische Eisprungkalender angewendet?

Wichtig ist, dass mit „Alter der Frau“ das Mondalter nach dem alten chinesischen Kalender gemeint ist. Dieser Kalender wird auch „Xiá Lí“ oder „Bauernkalender“ genannt. Im Internet findest Du unter dem Stichwort „Lunar Age Calculator“ Programme zur Berechnung des Mondalters. Nun brauchst Du nur noch den Monat der Empfängnis. Mit diesen Daten kann der chinesische Eispungkalender für Dich ermitteln, wann die Zeit günstig ist für die Zeugung eines Jungen oder eines Mädchens.

Chinesische Eisprungkalender: Ein Junge und ein Mädchen.

Der chinesische Eisprungkalender soll Dir dabei helfen, das Geschlecht des Babys zu bestimmen.


Der chinesische Eisprungkalender und das Wunschgeschlecht Deines Kindes

Durch die Ein-Kind- Politik ist es in China bis heute sehr populär, den Empfängniszeitpunkt möglichst so zu bestimmen, dass das gewünschte Ergebnis, in der Regel ein männlicher Nachkomme, erzielt wird. Hierfür wird häufig der chinesische Eisprungkaldender verwendet. Auch mithilfe von Feng-Shui, etwa durch die optimale Auswahl des Ortes und der Himmelsrichtung bei der Zeugung, versuchen viele Paare, das Geschlecht zu beeinflussen. In anderen Ländern, gerade in Europa und Nordamerika, sind Methoden zur Bestimmung des Geschlechts auch sehr gefragt. Neben der modernen Pränataldiagnostik, die das Geschlecht des Babys in der Schwangerschaft durch Ultraschall feststellen kann, erscheint es vielen Paaren interessant, bereits zum Zeitpunkt der Empfängnis durch den chinesischen Eisprungkalender das Geschlecht zu erfahren. Ob es wirklich funktioniert, ist zumindest aus medizinischer Sicht fraglich. Reizvoll ist die Vorstellung, schon im Vorfeld das Geschlecht seines Babys zu beeinflussen, trotzdem. Der chinesische Eisprungkalender ist also nicht nur in China interessant.

Ob der chinesische Eisprungkalender tatsächlich funktioniert oder nur ein chinesisches Märchen ist, ist schwer zu sagen. Er hat in China eine lange Tradition und basiert auf jahrzehntelangen Studien. Der Gedanke, das Geschlecht Deines Babys mitbestimmen zu können, ist sicher interessant. Probier es einfach aus. So findest Du heraus, wie Dein Mondalter sich auf das Geschlecht Deines Babys auswirkt.

Bildquelle: katrinaelena|Thinkstock

Topics:

Fruchtbarkeit

Kommentare

32 Kommentare

  • Davon hab ich ja noch nie etwas gehört. Dann machen wir mal eine Umfrage im Freundeskreis. Noch bin ich sehr skeptisch, dass dieser chinesische Eisprungkalender wirklich funktioniert.

    21.04.2011 um 07:16 Uhr
  • wo kann man den chinesischen eisprungkalender denn sehen?

    24.05.2011 um 17:07 Uhr
  • wie witzig ich bekomme einen jungen und das sowohl laut frauenarzt als auch laut diesem chinesischen eisprungkalender :D

    09.10.2011 um 21:25 Uhr
  • chinesischer eisprungkalender hört sich zwar interessant an, aber ich finde es viel spannender, wenn man das geschlecht des kindes nicht plant/planen kann

    14.11.2011 um 15:10 Uhr
  • was es nicht alles gibt. chinesischer eisprungkalender - das hab ich ja noch nie gehört

    15.11.2011 um 14:39 Uhr
  • Der chinsesische Eisprungkalender war mit bisher noch so gar nicht bekannt. Interessante Sache!

    02.01.2012 um 10:10 Uhr
  • Ich finde den chinesischen Eisprungkalender super :-)

    05.01.2012 um 09:52 Uhr
  • Der chinesische Eisprungkalender hat seinerzeit das Geschlecht meiner Kleinen korrekt vorausgesagt :-)

    09.01.2012 um 11:05 Uhr
  • Ja, das ist ne witzige Sache, der chinesische Eisprungkalender! Leider war der bei Mias Zeugung noch nicht so in...

    09.01.2012 um 11:06 Uhr
  • Oh, davon habe ich ja noch nie was gehört. Der chinesische Eisprungkalender scheint ja ein echter Geheimtipp zu sein. Hier erfährt man echt alles!

    09.01.2012 um 13:03 Uhr
  • Der chinesische Eisprungkalender ist eine großartige Sache. Ich glaub zwar nicht dran, aber der chinesische Eisprungkalender kann einem das Warten verkürzen :-)

    10.01.2012 um 10:31 Uhr
  • Der chinesische Eisprungkalender sagte damals, dass es ein Mädchen wird -und es wurde ein Mädchen :-)

    12.01.2012 um 10:20 Uhr
  • Hihi, der chinesische Eisprungkalender klingt hoch interessant für mich - ich mag es ja zu orakeln :-)

    12.01.2012 um 11:17 Uhr
  • Der chinesische Esiprungkaleder macht meinen Freundinnen und mir richtig viel Spaß - und sorgt für Spekulationen :-)

    13.01.2012 um 13:45 Uhr
  • Dieser chinesische Eisprungkalender könnte genau was für mich sein - werde mich damit mal auseinandersetzen!

    13.01.2012 um 14:02 Uhr
  • Ich find es ist ganz nett sich das auszurechnen, aber wirklich daran glauben tu ich ja nicht ;) B-)

    09.02.2012 um 11:30 Uhr
  • Dito. Der chinesische Eisprungkalender ist unterhaltsam aber für mich auch nicht mehr als das.

    09.02.2012 um 16:07 Uhr
  • Ich glaube nicht, dass ein chinesischer Eisprungkalender bei der Bestimmung des Geschlechts behilflich sein kann. Wichtig ist, dass das Kind gesund ist. Manche Mamis hoffen auch, dass die richtige Ernährung oder Sex nach Plan das Geschlecht beeinflusst.

    12.04.2012 um 09:58 Uhr
  • Der chinesische Eisprungkalender klingt wirklich spannend. Ob ich dran glauben soll weiß ich nicht, aber schaden kanns ja nicht. Möchte so gerne ein Mädchen und vielleicht kann mir der chinesische Eisprungkalender da ja weiterhelfen :)

    17.04.2012 um 15:53 Uhr
  • Interessant! Ich habe das mit verschiedenen Familienmitgliedern getestet und es hat immer gestimmt .... auch bei mir und meinen Schnuddels B-)

    02.05.2012 um 14:39 Uhr
  • Also bei mir stimmt er nicht ;-)

    04.05.2012 um 21:00 Uhr
  • Meine Schwester ist ja total überzeugt vom chinesischen Eisprungkalender. Ich halte das alles für lustigen Unsinn. Zum Spaß kann man das ja gerne machen, aber verlassen würde ich mich darauf nicht :)

    11.06.2012 um 10:13 Uhr
  • Haha ist ja lustig. Ich habe den chinesischen Eisprungkalender für mein Schwester getestet, da sie bald ein Baby bekommt und es stimmt überein. Laut Doktor und dem chinesischen Eisprungkalender bekommt sie einen Jungen :)

    17.08.2012 um 08:17 Uhr
  • Hab ich vorher noch nie gehört, klingt aber interessant. Ist ja echt ein Ding, dass der Eisprungkalender für einige von euch funktioniert hat. Wenn es bei mir soweit ist, probier ich das auch mal.

    05.10.2012 um 15:06 Uhr
  • Hatte nicht gewusst, das ein chinesischer Eisprungkalender auch das Geschlecht ermitteln kann. Werde es mal ausprobieren und berichten, ob er richtig lag :-)

    09.10.2012 um 09:34 Uhr
  • Ich würde das Geschlecht eh nicht wissen wollen, hauptsache es ist gesund! Alles andere ist doch nur die Kür!

    28.03.2013 um 15:06 Uhr
  • Lustig, dass es einen Junge oder mädche Kalender gibt. Aber mir ist es eigentlich egal.

    13.09.2013 um 15:57 Uhr
  • Also, dass der chinesische Eisprungkalender das Geschlecht beeinflussen kann, kann ich mir nicht vorstellen. Wie soll das auch schon funktionieren?

    12.01.2015 um 16:13 Uhr
  • Ich glaube ja nicht, dass sowas wirklich das Geschlecht bestimmen kann. Alles nur unnötiger Hokuspokus!

    09.03.2015 um 14:27 Uhr
  • Ich wusste gar nicht, dass dieses ganze Procedere ein chinesischer Eisprungkalender ist.

    08.04.2015 um 11:44 Uhr
  • ich bin bei sowas ja immer extrem skeptisch. Eisprung ist halt Eisprung eigentlich, da muss nichts chinesisch oder sonst wie sein.

    15.05.2015 um 15:34 Uhr
  • Das ist doch alles eher Hokos-Pokus. Ich finde es auch echt traurig, dass durch die 1 Kind-Politik Mädchen als etwas völlig Negatives betrachtet werden.

    20.07.2015 um 09:37 Uhr