Mit der Knaus-Ogino Methode lässt sich der Eisprung bestimmen und somit feststellen, wann die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft am größten ist. Somit eignet sich diese Methode für Familien mit Kinderwunsch.

Mit Knaus-Ogino den Eisprung bestimmen

Bei der Knaus-Ogino Methode protokollierst Du Deine Menstruationszyklen.

Bei der Knaus-Ogino Methode protokollierst Du Deine Menstruationszyklen.

In den dreißiger Jahren entwickelten der Japaner Kyusaku Ogino und der Österreicher Hermann Knaus die so genannte Knaus-Ogino Methode. Mit dieser Methode lassen sich der Eisprung und somit die fruchtbaren Tage der Frau bestimmen. Die Knaus-Ogino Methode bestimmt also den Zeitpunkt, an dem die Chance auf eine Schwangerschaft am größten ist.

Wie funktioniert die Knaus-Ogino Methode?

Bei der Knaus-Ogino Methode protokollierst Du Deine Menstruationszyklen. Durch die genaue Protokollierung kannst Du Deinen Eisprung und die fruchtbaren Tage für den nächsten Monat bestimmen und so den Zeitraum für eine mögliche Schwangerschaft eingrenzen. Viele Frauen glauben, dass die fruchtbarste Phase vierzehn Tage nach der Menstruation liegt. Dem ist aber nicht so. Die fruchtbarste Zeit liegt ungefähr zwölf bis sechzehn Tage vor Beginn der Menstruation.

Wie sicher ist die Knaus-Ogino Methode?

Wie alle anderen Kalendermethoden auch ist die Knaus-Ogino Methode leider sehr unzuverlässig und gehört laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht zur natürlichen Familienplanung. Die Schwierigkeit mit der Knaus-Ogino Methode ist, dass selbst ein normal und regelmäßig verlaufender Menstruationszyklus durch Umwelt- und Gefühlseinflüsse veränderbar und somit eine genaue Bestimmung der fruchtbaren Tage nicht mehr möglich ist. Das macht die Knaus-Ogino Methode sehr unsicher.

Alternativen zur Knaus-Ogino Methode

Eine Alternative stellt beispeisweise die symptothermale Methode dar. Dabei werden zyklische Schwankungen der Basaltemperatur und Veränderungen des Zervixschleims ausgewertet, um so die fruchtbaren Tage zu bestimmen.

Bedingungen zur Anwendung der Knaus-Ogino Methode

Wenn Du die Knaus-Ogino Methode anwenden möchtest, erfordert das viel Selbstdisziplin. Die einzelnen Menstruationsphasen müssen ganz genau protokolliert werden. Nur so ist eine ungefähre Bestimmung der fruchtbaren Tage möglich. Da der weibliche Zyklus aber sehr empfindlich und leicht beeinflussbar ist, kann selbst ein sehr regelmäßig verlaufender Zyklus schnell unregelmäßig werden.

Kommentare

11 Kommentare

  • Iulia

    Ich versteh das nicht. Ist diese Knaus-Ogino-Methode nun einfach nur Periode in nen Kalender eintragen und dann so circa in der Mitte ist der Eisprung oder wie?

    17.09.2014 um 12:57 Uhr
  • Zapalotta

    Die Knaus-Ogino-Methode hört sich interessant an. Aber ich lasse lieber den Zufall bestimmen ;)

    21.01.2014 um 09:29 Uhr
  • tiffy79

    Von der Knaus-Ogino-Methode habe ich vorher noch nie gehört. Aber naja - dann vielleicht beim nächsten Mal :)

    27.11.2013 um 08:38 Uhr
  • Zimtstern1984

    Über die Knaus-Ogino Methode hatte ich auch mal gelesen, als wir versucht haben, schwanger zu werden. Was es nicht alles gibt.

    06.03.2013 um 09:22 Uhr
  • pummelfee88

    Meine Freundin schwört ja auf die Knaus-Ogino-Methode. Mir wäre das viel zu umständlich :)

    09.07.2012 um 10:47 Uhr
  • himbeermaedel

    Die Disziplin bei der Knaus Ogino Methode schreckt mich einigermaßen ab...

    09.02.2012 um 16:18 Uhr
  • Sturifu

    Eine Freundin von mir hat auch NFP gemacht.. und ist schwanger geworden :D bin da nicht so überzeugt von, eher um schwanger zu werden

    07.02.2012 um 08:25 Uhr
  • viviane00

    Hmm, das ist ja ziemlich lapidar.

    13.10.2011 um 14:16 Uhr
  • SteffiW

    Mal eben klugscheißen muß ;-) das heißt Knaus-Ogino!!!!!!

    29.09.2011 um 07:59 Uhr
  • beautifulwoman

    was ist NFP?

    27.09.2011 um 18:08 Uhr
  • mamarockt_3

    Wir machen seit der Geburt auch NFP. Kann es nur empfehlen.

    19.09.2011 um 11:57 Uhr