Fruchtbarkeit unterstützen

Sport und Fruchtbarkeit

Bewegung hat einen positiven Einfluss auf Deine körperliche und geistige Gesundheit. Sportliche Betätigung trägt dazu bei, dass Körperfett abgebaut wird und kann so förderlich für einen Kinderwunsch sein. Jedoch kann zu viel Sport auch einen negativen Effekt auf Deine Fruchtbarkeit haben.

Wie wirkt sich Sport und körperliche Bewegung auf die Fruchtbarkeit aus?

Zusammenhang Sport und Fruchtbarkeit

Sport kann Dich bei Deinem Kinderwunsch unterstützen.

Sport kann sowohl einen positiven, als auch einen negativen Einfluss auf Deine Fruchtbarkeit ausüben. Das hängt völlig von der Intensität und der Häufigkeit ab. Treibst Du zum Beispiel jeden Tag sehr exzessiv Sport, muss Dein Körper zu viel Energie in die Regeneration stecken und alle anderen Prozesse im Körper werden deshalb erstmal gedrosselt. Darüber hinaus kann regelmäßiges Trainieren bis zur Erschöpfung Deinen Hormonhaushalt beeinflussen. Als Folge kann Deine Menstruation unregelmäßigwerden und sogar ganz ausbleiben.

Warum unterstützt Sport die Fruchtbarkeit?

Auf der anderen Seite verbrennst Du beim Sport Fettzellen. Neben zu viel Sport kann auch zu wenig Sport ein Grund für Kinderlosigkeit sein. Übergewicht und ungesunde Ernährungsgewohnheiten können den Zustand Deines Hormonhaushaltes verschlechtern. Zudem regt Sport den Stoffwechsel an und trägt zu einem gesunden Körpergefühl bei. Mäßiger Sport reguliert die Insulinausschüttung und wirkt sich so günstig auf Deinen Hormonhaushalt aus. Während Du Sport treibst, bildet Dein Körper vermehrt Glückshormone, außerdem erhöht sich der Testosteron-Spiegel und verbessert so Deinen Energiehaushalt. Grundsätzlich wirkt sich Sport sehr positiv auf Dein allgemeines Wohlbefinden aus, da das Herzkreislaufsystem gefördert wird, sich das Lungenvolumen auf Dauer erhöht, die Muskulatur und Körperhaltung gestärkt werden und das Immunsystem leistungsfähiger wird.

Welche Sportarten sind besonders geeignet?

Deshalb solltest Du bei einem Kinderwunsch zwar regelmäßig aber nicht exzessiv Sport ausüben. Besonders gut geeignet sind Ausdauersportarten wie Joggen, Walken oder Schwimmen. Auch Yoga, Pilates oder Gymnastik sind gute Sportarten bei einem Kinderwunsch, da die Bewegungs- und Entspannungsübungen sehr gut für Deinen Körper sind. Mit Hormonyoga kannst Du zum Beispiel gezielt Deinen Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen. Aber auch Yoga im Allgemeinen schult Deine Kraft, Flexibilität, Muskelausdauer und Deinen Gleichgewichtssinn. Durch die Aktivierung der Muskeln, Sehnen und Bänder wird ebenso Deine Durchblutung gefördert. Die Atemübungen und Meditationen können helfen, Stress abzubauen und haben eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf den Körper.

Grundsätzlich solltest Du beim Sport drauf achten, dass es Dir Spaß macht und es Dir gut dabei geht. Solange das der Fall ist und Du es nicht übertreibst, ist Sport sehr gesund für Deinen Körper und unterstützt Dich bei Deinem Kinderwunsch.

Kommentare (18)

  • Ist ja eigentlich logisc, das Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen :) Fitness ist für alles wichtig!

  • Dass Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen braucht man mir nicht sagen, trotzdem will es bei mir absolut nicht klappen, egal wie viel Sport ich auch treibe und wie gesund ich lebe.

  • Finde es auch nur logisch, dass Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen. Trotzdem dauert es bei mir ewig mit der Schwangerschaft und sportlicher kann ich kaum noch werden.

  • Ist doch klar, dass Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen.

  • Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Sport hilfreich für die Fruchtbarkeit ist. Immerhin wirkt er sich positiv auf den gesamten Körper aus. Das muss ja förderlich sein. Also ran an den Speck :-)

  • Ich war nie besonders sportlich, war aber in der Übungszeit viel schwimmen, weil mir das sehr gut getan hat, auch für die Entspannung. Keine Ahnung, ob das auch der Fruchtbarkeit gut getan hat, aber Sport und Fruchtbarkeit hängen sich positiv zusammen.

  • Ich kann mir gut Vorstellen, dass Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen. Ich mache viel Sport und bin denke ich ziemlich schnekk schwanger geworden :)

  • Also ich finde es icht logisch, dass Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen, hab ich noch nicht gehört.

  • Konnte ich mir bisher auch nicht vorstellen, aber klingt logisch, da müsste man gleich einen Test starten. :-D

  • Das Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen ist doch irgendwie logisch oder?

  • Sport ist ja allgemein gut für den Körper, dass er sich auch positiv auf die Fruchtbarkeit auswirkt, wundert mich da nicht.

  • Klar gehören Sport und Fruchtbarkeit zusammen. Man darf den Sport nur nicht übertreiben....

  • Das Sport und Fruchtbarkeit zusammenhängen, glaube ich sofort. Ein gesunder Lebensstil ist wichtig. Man fühlt sich besser. natürlich von allem nur das Mittelmaß. Übertreiben war noch nie gut.

  • Was? Ich wusste noch gar nicht, dass Übergewicht die Fruchtbarkeit hemmen kann!

  • Was ist denn Hormonyoga, das hab ich noch nie gehört?

  • vielleicht sollte ich mal mehr sport machen um die fruchtbarkeit anzukurbeln ;-) kann mich bei dem herbstwetter aber so schwer aufraffen..

  • das hätte ich jetzt auch nicht gedacht, ist ja in jedem fall erst mal die beste variante bevor man mit hormonen oder sonstwas anfängt!

  • wusste garnicht, dass man die fruchtbarkeit mit sport beeinflussen kann :-D


Kinderwunsch

Bitte um Rat: Was essen um schwanger zu werden ?

7

Katha_85 am 01.09.2016 um 07:29 Uhr

Hallo liebe Community, Ich habe mir sagen lassen das die Ernährung einer der wichtigsten Faktoren ist um...

Erfahrung mit privater Samenspende?

3

lilien am 30.08.2016 um 11:54 Uhr

Hallo, wir wünschen uns sehnlichst ein Baby. Leider ist das Spermiogramm meines Mannes schon seit längerer...

Gutes Basalthermometer

0

SofieAntonia am 25.08.2016 um 08:55 Uhr

Welches Basalthermometer könnt ihr empfehlen?

Mami Videos