Wie macht man Mädchen?

Manchen Frauen ist das Geschlecht ihres Babys egal, andere wünschen sich sehnlichst ein Mädchen. Aber gibt es tatsächlich Möglichkeiten, das Geschlecht zu beeinflussen? Kannst Du wirklich aktiv etwas tun, um Deine Chancen auf eine kleine Prinzessin zu erhöhen?

Wie macht man Mädchen: Kann man das Geschlecht beeinflussen?

Viele Paare würden das Geschlecht ihres Babys gerne mitbestimmen. Angeblich soll man mit einigen Tipps und Tricks das gewünschte Geschlecht beeinflussen können, doch viele der vermeintlichen Weisheiten entpuppen sich beim näheren Hinsehen als Mythen, an denen nichts dran ist. Das Geschlechts-Chromosom der Eizelle ist grundsätzlich ein X-Chromosom, also weiblich. Die Samenzellen des Mannes können hingegen entweder ein X- oder ein Y-Chromosom tragen. Wenn eine Samenzelle, die das X-Chromosom trägt, mit dem Ei verschmilzt, entsteht ein Mädchen (XX). Wird das Ei von einem Y-Träger befruchtet, entsteht ein Junge. Die Chance, ob Du einen Jungen oder ein Mädchen bekommst, stehen in etwa gleich gut, denn bei den Geburten kommen auf 106 Jungen 100 Mädchen. Trotzdem stellen sich Eltern seit jeher die Frage „Wie macht man ein Mädchen oder einen Jungen?“ Im Volksglauben sind die verrücktesten Tipps anzutreffen, deren Wirksamkeit einmal dahingestellt sei. Es gibt mittlerweile aber auch wissenschaftlich fundierte – mitunter jedoch ethisch fragwürdige – Methoden, mit denen man das Geschlecht tatsächlich beeinflussen kann.

Geschlecht beeinflussen: Junges Paar

Einige Paare, die sich Kinder wünschen, würden gerne das Geschlecht beeinflussen.


Wie macht man Mädchen: Der Volksglaube

Es gibt viele überlieferte „Weisheiten“ zur Zeugung eines Mädchens. Ein gängiger Mythos zur Steigerung der Wahrscheinlichkeit eines Mädchens besagt, dass beide Partner viel Fisch und Gemüse essen müssen. Die Frau dürfe sich außerdem große Mengen Schokolade und – wenn man den US-Amerikanern Glauben schenken darf – auch Cola gönnen. Auf rotes Fleisch und salzige Knabbereien sollten beide zunächst verzichten. Glaubt man dem Volksmund, sollte die Empfängnis bei Vollmond oder am Nachmittag stattfinden. Auch gerade Kalendertage sollen angeblich günstig für die Zeugung eines Mädchens sein. Um auf diese Weise das Geschlecht zu beeinflussen, dürfe der Kopf der Frau in jede Himmelsrichtung zeigen, nur nicht nach Norden. In der Antike glaubten die Menschen, mit der Stellung beim Geschlechtsverkehr das Geschlecht beeinflussen zu können. So drehten sich die Männer im alten Griechenland für die Zeugung eines Jungen nach rechts. Im 18. Jahrhundert kursierte in Frankreich der Glaube, dass Mädchen im linken Hoden gezeugt würden. Franzosen, die sich einen Jungen wünschten, banden sich daher den linken Hoden ab.

Wie macht man Mädchen: Spermientrennung

Es gibt jedoch auch einige wissenschaftlich fundierte Methoden, um das Geschlecht zu beeinflussen. In den Vereinigten Staaten wurde ein Verfahren zur Spermientrennung entwickelt, bei dem das Erbgut im Spermium eingefärbt und nach „weiblich“ und „männlich“ getrennt wird. Die Spermien nach X- und Y-Chromosomen filtern zu lassen und sich anschließend mit den Spermien, die das gewünschte Geschlecht tragen, befruchten zu lassen, kostet in den USA ungefähr 3500 Dollar. Die Wahrscheinlichkeit, mit Hilfe dieses Verfahrens ein Mädchen zu bekommen, liegt bei 93 Prozent, die Wahrscheinlichkeit für einen Jungen bei 82 Prozent. Hierzulande ist diese Methode, um das Geschlecht zu beeinflussen, aber wegen ethisch-moralischer Bedenken verboten.

Wie macht man Mädchen: Die Jahreszeit beachten

Wenn Du das Geschlecht beeinflussen möchtest, solltest Du bei der Zeugung die Temperatur und die Jahreszeit im Blick haben. Wie der Zoologe Dr. Alexander Lerchl herausgefunden hat, werden in milden Wintern und im Sommer nämlich mehr Jungen gezeugt als bei kälteren Temperaturen. Lerchl verglich für diese Studie die deutschen Wetter- und Geburtsdaten aus den Jahren 1946 bis 1995. Der Wissenschaftler zieht hieraus den Schluss, dass sich die Y-Samenzellen bei milden Temperaturen vermutlich besser entfalten können. Eine wissenschaftliche Erklärung hat Lerchl für dieses Phänomen jedoch noch nicht, er mutmaßt allerdings, dass hö¬he¬re Tem¬pe¬ra¬tu¬ren et¬was im Ho¬den des Man¬nes anrichten, was zur Folge hat, dass die zur Zeu¬gung eines Mädchens füh¬ren¬den Sper¬mi¬en mit einem X-Chro¬mo¬so¬m durch Hit¬ze stär¬ker ge¬schä¬digt wer¬den als die Sper¬mi¬en mit einem Y-Chro¬mo¬so¬m.

Wie macht man Mädchen: Zeitpunkt der Zeugung anpassen

Laut dem US-amerikanischen Arzt Dr. Landrun Shettles hat der Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs einen wesentlichen Einfluss auf das Geschlecht des Kindes. Falls Du das Geschlecht beeinflussen möchtest, solltest Du den Beischlaf deshalb genau planen. Wenn Du Dir ein Mädchen wünschst, ist es ratsam, drei Tage vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr zu haben, denn die Samenzellen mit einem X-Chromosom, die für ein Mädchen sorgen, sind zwar langsamer als die mit dem Y-Chromosom, haben dafür aber auch eine längere Lebensdauer. Häufiger Beischlaf um den errechneten Eisprung-Termin herum soll das Verhältnis der weiblichen und männlichen Samenzellen zugunsten der Samenzellen mit einem X-Chromosom erhöhen. Zudem soll die Zeugung eines Mädchens Shettles zufolge begünstigt werden, wenn der Mann oben liegt und die Frau keinen Orgasmus hat. Befolgst Du diese Ratschläge, hast Du angeblich eine 70- bis 75-prozentige Chance auf ein Mädchen. Wenn Dir ein Mädchen lieber ist als ein Junge, solltest Du laut dieser Methode außerdem Geschlechtsverkehr am Tag des Eisprungs vermeiden, weil die Samenzellen mit einem Y-Chromosom Shettles zufolge schneller sind und somit die Eizelle eher erreichen. Die Methode wird unter Ärzten jedoch kontrovers diskutiert, da nicht alle Gynäkologen der Auffassung sind, dass männliche Samenzellen schneller sind als weibliche.

Es gibt zahlreiche Methoden, mit denen man angeblich das Geschlecht beeinflussen kann. Während sich die meisten dieser vermeintlichen Weisheiten als Aberglaube entpuppen, gibt es vereinzelt auch wissenschaftlich belegte Wege, mit denen man die Chancen auf ein Mädchen erhöhen kann. Aber ganz egal, ob Du Dir einen Jungen oder ein Mädchen wünschst – am wichtigsten ist doch, dass Dein Kind gesund ist.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • tng_drm am 03.11.2014 um 17:38 Uhr

    Wie macht man Mädchen??!! Blöde Frage...! Da hat man doch gar keinen Einfluss drauf.

    Antworten
  • Bunny663 am 05.05.2014 um 10:41 Uhr

    Ich fänds schön wenn man das Geschlecht des Kindes auf natürlichem Weg beeinflussen könnte 🙂 Natürlich liebt man das Mäuschen dann so oder so. Egal, welches Geschlecht.

    Antworten
  • Ariana77 am 13.11.2013 um 12:01 Uhr

    Bei Vollmond mit dem Kopf Richtung Süden und am besten vorher noch Zitrusfrüchte essen. Gibt schon lustige Ideen, was alles das Geschlecht beeinflussen kann.

    Antworten
  • kimdaniel am 09.10.2013 um 16:42 Uhr

    Dann kann auch gleich fragen: "wie macht man ein baby"

    Antworten
  • vanessa14019 am 01.10.2013 um 10:00 Uhr

    VÖLLIGER QUATSCH

    Antworten
  • Jodoka84 am 03.09.2013 um 11:43 Uhr

    Wie macht man ein Baby eines bestimmten Geschlechts? Die Frage ist mir ehrlich gesagt noch nie gekommen. Aber eine Bekannte von mir hat 5 Jungs und bei den letzten beiden Jungen hat sie auch versucht, das Geschlecht zu beeinflussen. Hat allerings nicht geklappt 🙂

    Antworten
  • Mom2Kids am 14.03.2013 um 00:11 Uhr

    Was hier über die Spermien steht, ist längst wiederlegt! Es ist genau anders herum: Die Jungsspermien leben länger. Daher wird es bis zu 70% ein Junge, wenn man 1-2Tage vor dem Eisprung zusammen ist. Für ein Mädchen muss man den Eisprung ziemlich genau treffen, am besten wenige Stunden davor. Man hat nämlich herausgefunden, dass das weibliche Ei kurz vor dem Eisprung weiblich Spermien bevorzugt. Das erklärt auch, warum statistisch mehr Jungs als Mädchen geboren werden. Mein erstes Kind war ein Junge, da war ich noch "unwissend". Ich wünschte mir aber sehnlichst ein Mädchen und habe mittels LH-Test + Temperatur meinen Eisprung bestimmt. (Das Ei springt übrigens bei der kältesten Temp., meist nachts.) Und ja, es ist ein Mädchen dabei herausgekommen. Mein Glück war perfekt! Freundinnen, die ihren Eisprung mittels Testern bestimmten bzw. durch Mittelschmerz spürten, haben ebenfalls Mädchen geboren. Klar ist die Gesundheit am aller wichtigsten und trotzdem... manchmal möchte man halt gerne auch das andere Geschlecht haben... Gerade Frauen, die schon mehrere Jungs haben. Also Mädels, Zyklus erforschen, Ovu-Tester verwenden, evtl. noch Temp. messen. Dann habt ihr die allerbesten Chancen auf ein Mädchen! Ein Junge ist schwerer zu planen, da man ja 1-2 Tage vor dem Eisprung zusammen sein muss. Das geht aber auch, wenn man sich in seinem Zyklus gut auskennt. Sicher, es gibt immer auch noch die anderen 25%-30%, aber das ist dann wirklich Schicksal. (Oder dein Mann hat nur eine Sorte von Spermien, soll es auch geben.)

    Antworten
  • hexe0712 am 12.08.2012 um 22:43 Uhr

    Das mit dem spitzen und runden Bauch konnte ich schon bei vielen Frauen beobachten. Auch das mit der Schönheit haut manchmal hin. Man kann's ja auch auspendeln... 😉 Mein Freund und ich wünschen uns zwei Mädchen, aber erstmal muss es überhaupt klappen.

    Antworten
  • pittiplatsch80 am 11.07.2012 um 16:22 Uhr

    "Wie macht man Mädchen?" habe ich mich auch mal gefragt. Jetzt hab ich aber meine süße Prinzessin und das ganz ohne spezielle Lebensmittel und Co 🙂

    Antworten
  • terror_maus am 03.02.2012 um 14:07 Uhr

    Ich glaube ja nicht, dass man das Geschlecht des Babys mit dem Essen bestimmter Lebensmittel beeinflussen kann aber lustig sid die Tipps ja.

    Antworten
  • Flummifee am 09.01.2012 um 14:12 Uhr

    Wie lustig: Geschlecht bestimmen durch den genuss von Coca Cola. Na, wenn es so einfach wäre... 😀

    Antworten
  • whitebambi am 27.12.2011 um 23:09 Uhr

    also mit runden bauch kann ich bestätigen weil wir bekommen eine zicke. 😀 und meine cousine hatte einen spitzen und das wurde nen junge also wenigstens ein mytos stimmt zumindestens bei mir

    Antworten
  • belllamour am 26.10.2011 um 17:12 Uhr

    Also ich glaube nicht, dass man einfach so ein Baby machen kann, dessen Geschlecht dann von außen bestimmt ist. Höchstens bei künstlicher Befruchtung, aber sonst eher nicht.

    Antworten
  • MaminiTini am 20.10.2011 um 09:46 Uhr

    Ist doch eigentlich egal, welches Geschlecht, hauptsache gesund...

    Antworten
  • inatax am 30.06.2011 um 20:02 Uhr

    meine frauenärtzin sagte mir sie ist sich nicht sicher aber zu 80% bekomm ich ein mädchen, ich will auch gern ein mädchen bekommen. Aber hauptsache gesund

    Antworten
  • Isami am 19.06.2011 um 17:51 Uhr

    Das wäre schön, wenn es so stimmen würde. Aber ich denke es ist besser, wenn man sich da nicht einmischen kann.

    Antworten
  • Mama0711 am 14.06.2011 um 09:21 Uhr

    Mit dem runden oder spitzen Bauch sowie mit der Schönheit stimmt nicht, kann ich von mir sagen. Bei meinem ersten Sohn hatte ich einen kleinen spitzen Bauch und keine Pickel richtig schöne Haut. Bei meinem zweiten Sohn hatte ich einen richtig runden Bauch und Pickel ohne Ende. Halte ich also für Mythos. "Es gibt aber noch andere Möglichkeiten. Eine 70 bis 75 (!) prozentige Chance auf ein Mädchen hat man, indem man den idealen Zeitpunkt für die Zeugung abpasst, so die Wissenschaftler. Hier nutzt man die unterschiedliche Fitness der Samenzellen. Spermien mit dem X-Chromosom, die für ein Mädchen sorgen können, sind zwar langsamer als die mit dem Y-Chromosom, haben dafür aber auch eine längere Lebensdauer. Wenn der Geschlechtsverkehr also einige Tage vor dem Eisprung stattfindet, sterben die „Jungs“ ab und die „Mädchen“ haben freie Bahn. Schade: Seltener Geschlechtsverkehr erhöht die Chance auf ein Mädchen, denn häufige sexuelle Aktivität steigert beim Mann die Produktion von „männlichen“ Y-Samenzellen." Das hat mir meine Frauenärztin auch gesagt, ob es aber stimmt kann ich nicht sagen. Liebe Grüsse an Alle

    Antworten
  • baby1990 am 21.05.2011 um 13:23 Uhr

    Ich hätte gerne erst einen Jungen, dann ein Mädchen. Dann kann er auf sie aufpassen. Und für Mädchen gibt es einfach schönere Klamotten, finde ich 😉 Aber ich würde mich natürlich trotzdem freuen wenn es anders kommt, ich liebe Kinder 🙂

    Antworten
  • JuMaJoLe am 28.04.2011 um 15:00 Uhr

    bei den twins hab ich jungs bekommen dann bin ich nachmal schwanger geworden und es ist wieder ein junge geworden aber über nen mädel würd ich mich echt freuen mal gucken wie es weiter geht

    Antworten
  • Flocke12072011 am 07.04.2011 um 14:49 Uhr

    Mein Arzt hatte in der 20.ssw gesagt das es keine anzeichen für einen gibt.Also selbst wenn es die beine zusammen hatte, hätte man bei einen jungen den Hoden sehen müssen.Und jetzt im krankenhaus meinte die Ärztin sie hätte hoden und den pipimann gesehen hat, aber ganz sicher war sie sich wohl nicht.Ich hoffe das mein Arzt recht hatte.Mein Sohn und ich wünschen uns ein Mädel.Also müssen wir zwei wochen warten bis der nächste ultraschall ist. 🙁

    Antworten
  • Tashkent am 30.03.2011 um 15:56 Uhr

    ich bin jetzt schwanger und bekomme einen Jungen, danach möchte ich sehr ein Mädchen haben, weisst ihr was man dafür machen kann, gibt es 90-prozentige Garantie?

    Antworten
  • Noahsmama07 am 04.03.2011 um 17:35 Uhr

    Mir kommt es vor als werden hier Mädchen in die Höhe gehoben und Jungs eher weniger..Ich hör auch immer wenn ein Mächen unterwegs ist "oh super"..Bei einem Jungen immer " hauptsache gesund".. Ich hab einen Jungen und bin wirklich glücklich damit. Gut , haben uns jetzt ein Mädchen gewünscht weil ein Päärchen wirklich toll ist aber wenn es ein Junge wird ist es genauso schön! Ich bin dankbar dafür das ich überhaupt zwei kleine Schätze zu haben da ist das Geschlecht doch nebensächlich.....

    Antworten
  • Lena250905 am 19.02.2011 um 09:09 Uhr

    ich hab ein jungen und mädchen und dann kamm 09 wieder ein junge und jetzt wünschen wir uns noch ein mädchen und jetzt bin ich schwanger.und binmal gespand was es wird.

    Antworten
  • Mama0711 am 13.02.2011 um 22:16 Uhr

    Wollte eigentlich immer nur 2 Kinder, das erste ist ein Junge und bin jetzt in der 38 ssw und wieder ein Junge deshalb werde ich es in ein paar Jahren auf jedenfall noch einmal versuchen wenn es dann wieder ein Junge wird ist es auch okay. Würde mich über ein Mädchen schon sehr freuen aber wie heißt es so schön HAUPTSACHE GESUND. Es hat alles seine Gründe

    Antworten
  • SweetVampyre88 am 31.01.2011 um 02:02 Uhr

    Also meine Tochter hat mir in der ssw erst die Schönheit gegeben lol. Aber das mit dem runden Bauch hat gestimmt. Der war eine einzige Kugel ...

    Antworten
  • Himbeere2010 am 24.11.2010 um 10:29 Uhr

    Naja, ob das wirklich so stimmt mit den alten Weisheiten. Aber ich finde es schon krass, wenn Leute so viel Geld bezahlen, nur weil sie ein bestimmtes Geschlecht wollen!

    Antworten