Schmierblutung statt Periode
Anna Groß am 08.02.2017

Eigentlich müsstest Du jetzt Deine Tage bekommen, doch anstelle Deiner Regel heißt es: Braune Schmierblutung statt Periode? Kannst Du jetzt möglicherweise schwanger sein? Was eine Schmierblutung statt Periode bedeutet und welche Maßnahmen Du jetzt ergreifen solltest, erfährst Du hier.

Bist Du mit Deiner Regelblutung überfällig, kommt schnell der Verdacht auf, schwanger zu sein. Doch was, wenn eine Schmierblutung statt die Periode eintritt? Ist eine Schwangerschaft dennoch möglich? Wir klären Dich auf.

Schmierblutung statt Periode – schwanger?

Braune Schmierblutung statt Periode

Schwanger oder nicht?

Die ersten Schwangerschaftsanzeichen können sehr vielfältig sein. Eine Schmierblutung statt Periode kann mitunter zu den Vorboten dieser hoffentlich frohen Kunde gehören. Im Fall einer Schwangerschaft bezeichnet man diese Schmierblutung als Einnistungsblutung. Ein komplett sicheres Zeichen einer Schwangerschaft ist eine Schmierblutung statt Periode allerdings nicht. Am schnellsten bekommst Du Gewissheit, wenn Du frühestens nach Ausbleiben Deiner Menstruationsblutung einen Schwangerschaftstest durchführst. Fällt dieser negativ aus, können die Ursachen für eine Schmierblutung statt Periode auch völlig anderer Natur sein.

Weitere Ursachen für Schmierblutung statt Periode

Wenn keine Schwangerschaft vorliegt, können verschiedene weitere Gründe für eine Schmierblutung infrage kommen: Treten zum Beispiel stärkere, ziehende Schmerzen im Unterleib zeitgleich mit der Schmierblutung auf, kann unter Umständen ein Myom in Form von Zysten oder Polypen in der Gebärmutter oder an den Eierstöcken die Ursache dafür sein. Ebenso können Stress, Hormon- und Zyklusschwankungen oder aber auch schon ein Klimawechsel eine Schmierblutung statt Periode auslösen. Darüber hinaus kommen ebenfalls Krankheiten wie eine Scheiden- oder Gebärmutterentzündung, Scheiden- und Gebärmutterkrebs oder eine Schilddrüsenfunktionsstörung als Auslöser von Zwischenblutungen wie eine braune Schmierblutung infrage. Eine leichte Schmierblutung statt Periode kann, muss aber demnach nicht auf eine Schwangerschaft hindeuten.

Schmierblutung statt Periode Arztbesuch

Wenn eine Schmierblutung statt Periode auftritt, solltest Du unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Schmierblutung statt Periode: Arztbesuch ist Pflicht!

Ob schwanger oder nicht: In jedem Fall solltest Du bei einer Schmierblutung statt Periode Deinen behandelnden Frauenarzt um Rat Fragen. Er wird Dich untersuchen, gegebenenfalls einen Schwangerschaftstest durchführen und sich auf die Suche nach anderen möglichen Ursachen für die Schmierblutung machen.

Hinweis: Besonders, wenn die Schmierblutung mit Schmerzen verbunden ist, solltest Du auf keinen Fall zögern, einen Gynäkologen aufzusuchen!

Bevor Du also noch weiter im Netz umherstreifst, um Deiner Schmierblutung statt Periode auf den Grund zu gehen: Vereinbare einen zeitnahen Termin bei Deinem Frauenarzt! Zusätzlich kannst Du bereits einen Schwangerschaftstest machen, solltest Dich aber – unabhängig vom Ergebnis – anschließend unbedingt Deinem Gynäkologen anvertrauen. Bis zum Arztbesuch kann auch unser Test „Bin ich schwanger?“ helfen, herauszufinden, ob Du eventuell schwanger bist.

Bildquellen: iStock/LuckyBusiness ,iStock/Six Dun, iStock/Wavebreakmedia

*Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?