Knete selber machen
Judith Heineam 26.10.2016

Deine Kinder lieben es mit Knete zu spielen, doch die bunte Masse wird bereits nach kurzer Verwendung schnell zu seltsam farbenen harten Klumpen? Bevor Du jetzt einmal mehr in neue Knetmasse investierst: wieso nicht einfach und kostengünstig Knete selber machen? Bei Deiner selbst gemachten Knete weißt Du ganz genau, was drin steckt und kannst Dir sicher sein, dass sie keine giftigen Stoffe enthält. Wie Du schnell, einfach, günstig und vor allem schadstofffrei Knete selber machen kannst, erfährst Du hier.

Du fragst Dich, warum sich die Knete Deiner Kinder nach einer gewissen Zeit seltsam verfärbt und welche Schadstoffe dies möglicherweise verursachen? Diese Ungewissheit muss Dich künftig nicht mehr plagen, denn Du kannst Knete einfach selber machen. Dazu brauchst Du nicht einmal viel Zeit oder viele Zutaten. Besonders spaßig wird es, wenn Du Dir dabei von Deinen Kindern helfen lässt. Sie werden riesige Freude daran haben, ihre Knete selber machen zu können. Außerdem haben sie freie Wahl bei der Farbe ihrer Knete. Unsere Do-it-yourself-Anleitung erklärt Dir Schritt für Schritt, wie Du mit Deinen Kids Knete selber machen kannst.

Knete selber machen mit Kind

Knete selber machen: Wichtig ist, dass Knete für Kleinkinder im Zweifelsfall essbar ist.

Knete selber machen – Welche Zutaten brauchst Du?

Um Knete selber machen zu können, benötigst Du nur wenige Zutaten, eine große Schüssel und einen Handmixer. Weil es bei Kleinkindern besonders wichtig ist, dass Knete im Zweifelsfall essbar ist, sollten all Deine Zutaten ausschließlich aus – für Kinder unbedenklichen – Lebensmitteln bestehen. Diese Zutaten brauchst Du:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 2 EL Zitronensäure oder 2 TL Weinsteinsäure
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 3 EL Speiseöl
  • Lebensmittelfarbe
Knete selber machen für Kinder

Deine Kinder werden einen riesen Spaß daran haben, ihre Knete selber machen zu können.

Schritt für Schritt Knete selber machen

Beim Zusammenmischen aller Zutaten musst Du keine bestimmte Reihenfolge einhalten. Achte nur darauf, dass Du wirklich kochendes Wasser verwendest und Deine Kinder im ersten Arbeitsschritt ihre kleinen Finger nicht im Spiel haben, wenn Du Knete selber machen willst.

  1. Gib alle Zutaten nach und nach in eine große Schüssel und mixe das Ganze mit einem Handrührgerät gut durch.
  2. Jetzt dürfen die Kleinen mitmischen: Knetet die Masse mit Euren Händen zu einem geschmeidigen Teig (wie beim Plätzchenteig).
  3. Sobald der Teig fertig ist, könnt Ihr direkt mit dem Färben der Knetmasse beginnen. Verwendet dazu Lebensmittelfarbe in den Farben Eurer Wahl (gibt’s hier!). Von Farbpulver raten wir ab, da sich die Knete damit nur schwer einfärben lässt.
  4. Fertig: Das große Kneten kann beginnen!

Wie Du siehst, haben wir Dir nicht zu viel versprochen. Eigene Knete herzustellen, geht nicht nur schnell und einfach, sondern ist dabei auch extrem günstig und für Deine Kinder vor allem eine gesunde Alternative zur – meist schadstoffhaltigen – gekauften Knetmasse. Grundsätzlich raten wir deshalb: Augen auf beim Spielzeugkauf! Wenn Du die Knete luftdicht verpackst, hält sie etwa ein halbes Jahr. Deine Kinder wird es freuen, wenn sie dann erneut zur Farbe greifen und gemeinsam mit Dir ihre Knete selber machen dürfen.

Bilquelle: iStock/tacstef, iStock/JackF


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?