„Liebe fürs Leben“ lehrt Kinder Umgang mit Haustieren!

Es gibt vermutlich kaum ein Kind, das sich nicht zu irgendeinem Zeitpunkt einmal ein Haustier gewünscht hat, sofern nicht schon ein flauschiger Vierbeiner mit bei ihm im Haus lebt. Damit Dein Kleines auch lernt, verantwortungsvoll mit den Tieren umzugehen, gibt es nun die Aktion „Liebe fürs Leben“.

Die Aktion „Liebe fürs Leben“ wird bundesweit kostenlos angeboten

Gerade jetzt zu Ostern, wo die süßen Hasen als Schokolade und Stofftiere an jeder Ecke zu finden sind, kommt bei dem ein oder anderen Kind sicherlich der Wunsch auf, selbst einen kleinen Osterhasen zu besitzen. Viele Eltern geben diesem Drang dann tatsächlich nach, nur um nach Ostern festzustellen, dass die Kleinen wohl doch noch nicht bereit dafür waren. Damit Dein Kind bereits früh für das Thema Haustiere sensibilisiert wird, haben der Tiernahrungshersteller PURINA und der Bundesverband Praktizierender Tierärzte die Aktion „Liebe fürs Leben – Tierschutzunterricht in der Grundschule“ ins Leben gerufen. Er dient der frühen Aufklärung über die korrekte Heimtierhaltung und wird bundesweit kostenlos angeboten. „Liebe fürs Leben“ soll die Kinder hierbei über die Bedürfnisse und die korrekte Haltung von Haustieren aufklären.

„Liebe fürs Leben“: Kind mit Haustieren

Die Aktion „Liebe fürs Leben“ soll Kindern den richtigen Umgang mit Haustieren beibringen.

„Liebe fürs Leben“ klärt über artgerechte Tierhaltung auf

Für die Aktion „Liebe fürs Leben“ wurden eigens dafür Tierschutzlehrer engagiert, die die Kinder über artgerechte Tierhaltung und Co. aufklären. Sie kommen kostenlos in die Schule Deines Kindes und vermitteln das Thema spannend und spielerisch. Hierbei werden Fragen geklärt, die die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Tierarten betreffen. Gleichzeitig vermitteln die Tierschutzlehrer von „Liebe fürs Leben“ jedoch auch ganz praktische Tipps für den Alltag, zum Beispiel wie man sich gegenüber fremden Hunden am besten verhält oder sich einer fremden Katze nähert.

„Liebe fürs Leben“ nutzt die natürliche Neugierde der Kinder

Die Aktion „Liebe fürs Leben“ setzt im Unterricht vor allem auf die natürliche Neugierde der Kinder Tieren gegenüber. Die Kleinen sind sehr wissbegierig und dementsprechend sehr aufnahmefähig. Als Grundlage des Unterrichts dienen 30 Seiten Arbeitsmaterialien mit modernen Illustationen, einem Wissensquiz und Tierfreunde-Regeln. Für alle, die fleißig mitmachen, gibt es am Ende dann ein Tierfreunde-Diplom. Vor allem Tierärzte sind an der Aktion „Liebe fürs Leben“ besonders interessiert, denn sie sehen oft aus erster Hand, was passiert, wenn Kinder und Erwachsene nicht mit Tieren umzugehen wissen. „Information und Aufklärung sind das A und O einer lebenslangen tierischen Freundschaft und dazu möchten wir mit diesem Projekt beitragen. Denn wer bereits als Kind den Respekt für andere Lebewesen lernt, wird ihnen auch als Erwachsener mit Achtsamkeit begegnen“, so Dr. Hans-Joachim Götz, Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte. Auch der Geschäftsführer von PURINA, Hubert Wieser, setzt auf eine möglichst frühe Aufklärung: „Um dieses Bewusstsein zu fördern, wollen wir möglichst frühzeitig ansetzen und die Tatsache nutzen, dass Kinder besonders wissbegierig sind, weil sie bereits von Natur aus großes Interesse an Tieren haben“.

Wer sich noch weiter über die Aktion „Liebe fürs Leben“ informieren möchte, findet weitere Informationen auf der Homepage der Kampagne. Hier findest Du außerdem Unterrichtsmaterialien zu dem Thema und Du kannst nachfragen, ob ein kostenloser Tierschutzunterricht in der Schule Deines Kindes in Frage kommt. Sprich am besten einfach mal mit der Klassenlehrerin Deines Kindes. Die Kleinen werden sich sicherlich freuen!


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?