1_Pampers_Preemie_Visuals_(1)

Du wirst nie die ersten Momente mit deinem frisch geborenen Baby vergessen: Der erste Blick, die erste Berührung, das erste Lachen. Alles ist neu und aufregend – für die Kleinen und Großen. Nicht alle Babys haben einen einfachen Start ins Leben. Besonders Eltern von Frühchen stehen vor schwierigen Momenten. Umso schöner ist es, dass in dieser Anfangsphase erfahrene Ärzte, Pfleger sowie Hebammen beratend zur Seite stehen. Auch Pampers* möchte dich in dieser Zeit unterstützen und hat neue nützliche Windeln für dein Frühchen entwickelt.

Wenn dein Kind vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommt, ist es ein Frühchen. Frühzeitig geborene Säuglinge benötigen besonders viel Pflege und Aufmerksamkeit, sodass sie zu kräftigen, gesunden Babys heranwachsen können. Besonders in solch einer Situation ist es wichtig, diese erste aufreibende Zeit so angenehm wie möglich für alle Beteiligten zu gestalten. Damit Liebe dort ankommt, wo sie am meisten gebraucht wird, hat Pampers gemeinsam mit Kinderkrankenschwestern und –pflegern von Neugeborenenstationen eine Frühchenwindel in zwei neuen Größen entwickelt.

Die Größe P-1 ist für Frühchen, die mit einem Gewicht von 1.200 Gramm zur Welt kommen. Die Größe P-3 dient dagegen den ganz Kleinen mit einem Geburtsgewicht von lediglich 800 Gramm.

Damit der vorzeitige Start ins Leben so angenehm wie möglich verläuft

Auch wenn dein Baby dir nicht genau sagen kann, was es beschäftigt, so siehst und merkst du, wenn es sich gerade wohl oder unwohl fühlt. Damit es dein Frühchen so bequem wie möglich hat, sind die Frühchenwindeln von Pampers mit einem besonders schmalen Windelkern ausgestattet. Dieser wurde extra an die Größe der Kleinsten angepasst, um ihnen eine optimale Hüftposition zu ermöglichen. Die absorbierende Lage leitet Nässe und flüssige Ausscheidungen von der Haut deines winzigen Schatzes weg. Somit wird der trockene Schlaf und die medizinische Pflege unterstützt.

Von Anfang an gut geschützt ist dein kleines Frühchen mit den qualitativ hochwertigen Windeln von Pampers, die es in insgesamt drei verschiedenen Größen gibt.

Du magst dich fragen, wie dein extrem kleines Baby mit den neuen Windeln am besten gewickelt werden kann. Die erfahrene Kinderkrankenschwester Carmen Beck rät zu dem sogenannten „minimal handling“. Das bedeutet: So viel Zuwendung wie nötig, so wenig Störung wie möglich. „Man sollte das Kind in der ersten Zeit nur sehr wenig bewegen. Für das Wickeln heißt es: das Baby wird vorsichtig der gesamten Länge nach seitlich gedreht. Jetzt kann die alte Windel entfernt und die frische Windel darunter gelegt werden”, sagt Frau Beck.

Außerdem sei es beim Wickeln wichtig, die genaue Menge an Flüssigkeit zu dokumentieren, die dein Neugeborenes über die Infusion und Nahrungsaufnahme zu sich nimmt und wieder ausscheidet. Warum? „Kinderkrankenschwester und -pfleger müssen das Gewicht der trockenen Windel kennen. Erst dann können sie nach dem Wickeln die volle Windel wiegen und das Gewicht der trockenen abziehen. Die Differenz dient als Kennzahl für den Entwicklungsprozess der Kleinen“, erklärt die Expertin.

Initiative für mehr Kinderfreundlichkeit

Pampers liegt nicht nur die glückliche und gesunde Entwicklung von Frühchen am Herzen, sondern natürlich die von allen Babys. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass sie in einem kinder- und familienfreundlichen Umfeld aufwachsen können. Dafür wurde die Initiative „Deutschland wird Kinderland“* ins Leben gerufen, mit der Pampers Familien in ihrem Alltag unterstützen und ein gesellschaftliches Umdenken anregen möchte – für eine größere Wertschätzung von Kindern und Familien.

Um deutschlandweit Projekte für ein kinder- und familienfreundlicheres Umfeld zu unterstützen, wurde der Kinderland-Ideenwettbewerb gestartet: Du möchtest z.B. einen Spielplatz renovieren, eine Wickelmöglichkeit für ein Familiencafé anschaffen oder für mehr Kinderwagen-Rampen sorgen? Dann bewirb dich jetzt mit deinem Projekt beim Kinderland-Ideenwettbewerb* und werde mit bis zu 5.000 € gefördert.

Bildquellen: Pampers

* Partner-Links


Was denkst du?