Video gegen Mobbing

7-Jähriger kämpft gegen Mobbing

Mobbing gehört an vielen Schulen mittlerweile zum Alltag. Vom Aussehen über die Vorlieben bis hin zur familiären Situation – ein vorgeschobener Grund andere zu ärgern, findet sich immer und insbesondere Kinder können manchmal besonders grausam sein. Doch sie sind es oft auch, die keine Scheu haben, einen Fehler einzugestehen und alles daran setzen, ihn zu korrigieren, wenn sie ihn erkennen. So auch der Zweitklässler Cameron Thompson, der in kürzester Zeit vom Mobber zum Gründer eines Anti-Mobbing-Clubs wurde.

Als ein Klassenkamerad des 7-jährigen Cameron Thompson aus Beaumont, Kalifornien eine Barbie mit in die Schule nahm, hätten viele wohl bereits vorhersagen können, was als nächstes passiert. Schließlich wird jeder, der schon einmal eine Schule besucht hat wissen, dass gerade ein Junge, der mit Mädchenspielzeug spielt, sich oftmals einige Neckereien anhören muss. Doch dass die kleine Barbie zum regelrechten Mobbing führen wurde, hätten wohl nur die Wenigsten gedacht. Weil Cameron sich nicht erklären konnte, wieso ausgerechnet ein Junge eine Barbie mit in die Schule nimmt, reagierte er spontan, indem er seine Klassenkameraden zum gemeinsamen Mobbing aufrief: „Ich habe nicht wirklich verstanden, wieso ein Junge eine Puppe mit in die Schule nimmt, also fand ich es lustig. Ich habe es ein paar Freunden erzählt und sie überzeugt sich mit mir über ihn lustig zu machen. Wir haben ihn eingekreist und ihn geärgert.“ Schnell eskalierte die Situation. Der kleine Junge fing an zu weinen und Cameron bekam ordentlich Ärger von Lehrern und Eltern. Der 7-Jährige erhielt eine Standpauke und musste sich per Brief bei seinem Opfer entschuldigen. Für viele Kinder wäre die Sache damit vom Tisch gewesen, doch nicht so für Cameron.

Ehemaliger Mobber gründet mit Opfer Club gegen Mobbing

Nachdem seine Eltern Cameron fragten, wie er sich fühlen würde, wenn sich das Mobbing gegen ihn oder seinen kleinen Bruder richten würde, ließ den Jungen die Geschichte offenbar nicht mehr los. „Er kam ein paar Wochen später auf mich zu und sagte ‚Ich fühle mich immer noch schlecht, wegen dem, was ich ihm angetan habe.’ Er sagte ‚Wie mache ich, dass dieses Gefühl verschwindet?’“, so Camerons Mutter Jessica Southard. Eine Idee, wie der 7-Jährige alles wieder gut machen konnte, war schnell gefunden. Er gründete in der Schule einen Anti-Mobbing-Club und das keinesfalls alleine, sondern mit seinem ehemaligen Mobbingopfer zusammen: „Weil ich traurig war, dachte ich, ich könnte es wieder gut machen und er könnte sich wieder besser fühlen und ich könnte mich auch wieder besser fühlen.“ Wie „today.com“ berichtet, tauchten bereits am ersten Tag unglaubliche 76 Kinder auf, die den beiden in ihrem Kampf gegen das Mobbing zur Seite stehen wollten.

Mobbing: Cameron und seine Freunde mobben einen Jungen.

Der 7-Jährige Cameron gründete einen Club gegen Mobbing, nachdem er selbst zum Täter geworden war.


Video gegen Mobbing

Um auf die Kampagne gegen Mobbing auch international aufmerksam zu machen, drehten Cameron und seine Familie nun auch ein Video und stellten es auf Youtube ein. In dem gut dreiminütigen Clip stellen Cameron und seine Freunde den Vorfall nach. Am Ende des Videos wendet sich der 7-Jährige noch mit einer Botschaft an andere Kinder: „Wenn irgendwer eine andere Person mobben oder ärgern würde, würde ich sagen ‚Stop’ und ‚Das ist nicht lustig’ und ‚Du solltest eine Person so akzeptieren, wie sie ist’. Es ist nicht zu spät, sich zu ändern!“ Geändert hat sich Cameron eindeutig. Nachdem die beiden Kinder zusammen den Anti-Mobbing-Club gründeten, sind sie nun gute Freunde und sind beinahe jede Pause unzertrennlich.

Cameron und sein ehemaliges Opfer setzen mit ihrem Anti-Mobbing-Club und dem dazugehörigen Video ein eindeutiges Zeichen für mehr Akzeptanz unter Mitschülern. Die beiden Zweitklässler sind jedoch nicht die einzigen, die in letzter Zeit mit dem Thema auf sich aufmersam machten. Am 7. Juni findet die Finalshow von „Britain’s Got Talent“ statt, in der ebenfalls ein junges Rapduo auftreten wird, die mit ihrem Song gegen Mobbing berühmt wurden.

Bildquelle: Cameron Thompson/Confessions of a Bully/Youtube

Kommentare


Mehr zu Mami News

Mami

Ich weiß nicht mehr weiter...

2

Anji1994 am 01.09.2016 um 00:12 Uhr

Hallo... Mein freund und ich haben seit längerem einen kinderwunsch wir schauen auch dass wir immer zum ES...

Hilfe für alle Mamas

0

mama1611 am 18.08.2016 um 10:01 Uhr

Hallo liebe Mamas, ich muss euch einfach von einem super Workshop erzählen an dem ich letztens...

Welche Kinderimpfungen sind sinnvoll?

0

Alex_11 am 10.08.2016 um 11:43 Uhr

Hallo liebe Mamis! Wie wahrscheinlich jede Mami beschäftige auch ich mich mit dem viel umstrittenen Thema...

Mami Videos