Unterhalt Alleinerziehende

Alleinerziehende gegen Unterhaltsurteil

Jeder Dritte empfindet das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofs zum Thema Unterhaltszahlung als nicht richtig.

Im August hatte der Bundesgerichtshof entschieden: Sobald ein Kind drei Jahre alt ist und eine Betreuungsmöglichkeit besteht, müssen Alleinerziehende nach einer Scheidung Vollzeit arbeiten. Laut einer aktuellen Umfrage des Magazins tina beantworten knapp 60 Prozent die Frage nach der Richtigkeit dieses Urteils mit einem klaren „Nein“ – bei den 18-29-Jährigen waren es sogar 74 Prozent. Nur knapp 30 Prozent äußerten sich hingegen explizit für die Entscheidung, dass Alleinerziehende arbeiten sollen.

60 Prozent halten das Urteil für nicht richtig.

60 Prozent halten das Urteil für nicht richtig.


Alleinziehende und Kinderbetreuung

Weiterhin halten es 66 Prozent der befragten Männer und 62 Prozent der Frauen nicht für richtig, dass Alleinerziehende ihr Kind aufgrund ihrer Berufstätigkeit in eine Ganztagsbetreuung geben müssen. Die Befragten zeigten sich solidarisch zu Alleinerziehenden: Nur knapp 20 Prozent stimmen der Aussage “Alleinerziehende, die gar nicht oder nur Teilzeit arbeiten gehen, sich auf den Unterhalt vom Ex-Ehegatten verlassen, sind bloß zu faul, um Vollzeit zu arbeiten” zu.

Kommentare (3)

  • Nine1991 am 22.01.2012 um 20:41 Uhr

    ich kann nur Corinna1607 zustimmen, man will sein Kind auch aufwachsen sehen und imKindergarten lernen unsere Kinder heutzutage eh nichts. meine Nichte hat auch nichts im Kindergarten gelernt das was sie kann wurde ihr von ihrer mutter beigebracht.

  • bellISAma am 10.11.2011 um 13:32 Uhr

    Alleinerziehende sollen auch arbeiten, aber doch noch nicht Vollzeit, wenn das Kind gerade erst in den Kindergarten kommt. Zumal findet man mit einem Kind in dem Alter nicht wirklich gut einen Job!!!

  • Corinna1607 am 23.10.2011 um 14:34 Uhr

    ich finde es eine sauerrei zu sagen das eine alleinerziehende mutter, die nur teilzeit arbeitet,faul sei. eine frau bekommt doch nicht ein kind um es dann im kindergarten ab zuschieben. eine mutter will für ihr kind da sein. ich finde das ein teilzeitjob vollkommen ausreicht. man zeigt den kindern das man arbeitet und für sie da ist. außerdem sind es doch meistens die männer die irgendwann abhauen, die frau sitzen lassen, sich nicht mal um die kinder kümmern, weil es ihnen zu viel wird.