Neugeborenen-Skandal

Baby für tot erklärt

am 07.11.2011 um 12:59 Uhr

In einem Krankenhaus in Südchina kam es vergangene Woche zu einem Skandal. Nach einer Notgeburt wurde der Mutter gesagt, ihr Baby sei gestorben. Doch es war fälschlicherweise lebendig in einem Plastiksack entsorgt worden!

In der chinesischen Provinz Guangdong war eine Schwangere im achten Monat mit Schmerzen und inneren Blutungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Ärzte des Nanhai-Rotkreuz-Krankenhauses in Foshan leiteten eine Notgeburt ein.

Baby für tot erklärt

Da das Baby nach der Geburt nicht atmete und lila angelaufen war, ging man davon aus, dass es tot sei und entsorgte es in einem Plastikbeutel. Laut der Online-Zeitung „Foshan News“ wollte die Schwägerin der Mutter das Kind noch einmal sehen und ihr wurde der Plastiksack mit dem Neugeborenen überreicht. Als sie ihn öffnete, stellte sie fest, dass das Baby Hände und Füße bewegte und noch lebte. Das Baby kam daraufhin auf die Intensivstation, mittlerweile sei sein Zustand stabil.

Falsches Geschlecht des Babys angegeben

Ein weiterer Skandal ist, dass der Familie mitgeteilt wurde, es handele sich um ein Mädchen, obwohl es ein männlicher Säugling ist. Vermutlich wollten die Krankenschwestern den Schmerz der Familie damit schmälern, da in China ein Mädchenleben weniger wert ist, als das eines Jungen.

Baby bereits in Plastiksack entsorgt

In Südchina ist ein neugeborenes Baby fäschlicherweise für tot erklärt worden


Baby-Mutter will Schmerzensgeld

Die Mutter, Liu Dongmei, will das Krankenhaus nun verklagen und fordert laut „Beijing News“ 300.000 Yuan, was etwa 34.000 Euro entspricht. Der Stationsleiter, ein Arzt und zwei Krankenschwestern sind bereits vom Dienst suspendiert worden, zu einer weiteren Stellungnahme war das Krankenhaus bisher nicht bereit. Der Vorfall spiegelt das überlastete Gesundheitssystem Chinas wider, das einst ein gutes Ansehen hatte.

Kommentare (14)

  • lilith1983 am 09.11.2011 um 20:15 Uhr

    In China wundert mich gar nichts mehr - arme Menschen dort

  • Kullafinchen am 09.11.2011 um 17:32 Uhr

    Bin grad echt sprachlos... 8-)

  • Sahnekeks44 am 08.11.2011 um 09:05 Uhr

    Das ist echt ein Hammer! Aus China hört man ja im Moment nur noch Horrorgeschichten...

  • Ohlalu am 08.11.2011 um 09:02 Uhr

    Wie können Ärzte denn sowas machen, ein Baby einfach für tot erklären. das ist doch der Hammer. Was sind denn das für Verhältnisse in China?

  • bellISAma am 08.11.2011 um 08:49 Uhr

    Das ist doch echt unglaublich! Wie kann denn soetwas passiern? Man muss das Kind in so einer Situation doch erst untersuchen und den Tod richtig feststellen und nicht "Kind blau, schreit nicht, schmeiß weg". Auch das ein Mädchen weniger wert ist als ein Junge ist unglaublich. Das lindert doch nicht den Schmerz der Mutter. Kind ist Kind, egal welches Geschlecht es hat. Ohne die Tante wäre das arme, hilflose Baby ganz alleine gestorben. Ich finde die Mutter verlangt noch viel zu wenig.

  • PodolskiFan am 08.11.2011 um 08:42 Uhr

    Von der Geschichte habe ich gesten auch gehört, ganz furchtbar, wie konnten sie das Baby einfach in einen Plastiksack packen und 'entsorgen'..

  • eva19 am 07.11.2011 um 23:37 Uhr

    ja keine wiederbelebungsversuche gemacht + nicht richtig kontrolliert das es tot ist sondern einfach weggeworfen - also wenn das keine fette strafe gibt! 100% eigenverschulden das sieht nicht gut aus für die ärzte

  • Cijai am 07.11.2011 um 16:33 Uhr

    omg da fehlen einem die worte die arme frau!

  • Alpenroeschen27 am 07.11.2011 um 15:53 Uhr

    Baby für tot erklärt? In einen Plastiksack? In was für einer Welt leben wir eigentlich? Mit kommt es immer kranker vor. Dieses arme kleine Wesen. Hoffentlich hat es in der Tüte keinen Sauerstoffmangel gehabt und leidet unter Spätschäden

  • applepie123 am 07.11.2011 um 15:30 Uhr

    Was ist das denn für eine Geschichte?? Ein Baby irrtümlich für tot erklären..oh Gott!!

  • Beijingsun am 07.11.2011 um 14:25 Uhr

    Das ist echt unfassbar, ein Menschenleben weg wie nichts...

  • jaschinsky87 am 07.11.2011 um 14:09 Uhr

    oh mein gott da fehlen einem die wörter.. hilfe... nee

  • Lena_83 am 07.11.2011 um 12:28 Uhr

    Wir furchtbar, was ist denn da schief gelaufen?? Wie kann man denn einfach so ein Baby wegwerfen, Gott sei Dank wollte die Tante es noch mal sehen..

  • Janalein85 am 07.11.2011 um 12:01 Uhr

    Oh Gott, die Geschichte ist ja schrecklich, das ist doch der Alptraum schlechthin, fälschlicherweise für tot erklärt zu werden..Gott sei Dank hat die Tante das Baby noch mal sehen wollen..