Mit „Die Piraten“ kommt ein ganz neuer Piratenfilm in die deutschen Kinos. Ein Knetfigurenspaß für die ganze Familie.

Am 29. März startet mit „Die Piraten“ ein neuer Film für die ganze Familie, der weder gezeichnet, noch animiert ist. Denn die Piraten aus dem britischen Kinofilm bestehen aus Knete. Peter Lord, von dem bereits die Filme „Chicken Run“ und „Wallace and Gromit“ sind, nutzt erneut das Stop-Motion-Verfahren um die Piraten aus Knetmasse zum Leben zu erwecken. Doch bei „Die Piraten“ wird dieses Verfahren mit Effekten vom Computer erweitert, um beispielsweise das Meer realistischer erscheinen zu lassen.

Piratenfilm

“Die Piraten”, ab 29. März im Kino


Abenteuer für „Die Piraten“

Bei „Die Piraten“ handelt es sich um eine chaotische Truppe, die alles andere als furchteinflößend ist. Da der Kapitän der Mannschaft an einem Wettbewerb zum Piraten des Jahres teilnehmen möchte, landen die Piraten im London des 19. Jahrhunderts und müssen sich mit einer erbarmungslosen Queen Victoria herumschlagen. Nicht nur die liebevoll detaillierten Knetfiguren sind ein Grund ins Kino zu gehen, der Film verspricht zudem auch viel Spaß, Witz und Charme für die Kleinen und auch deren Eltern.

Bildquelle: Sony Pictures

Topics:

Medien

Kommentare

7 Kommentare

  • Den wollen wir uns alle gemeinsam anschauen :-) !

    28.03.2012 um 09:38 Uhr
  • Das klingt toll, den möchte ich auch sehen

    28.03.2012 um 10:15 Uhr
  • Das wird ein Spaß :-) wir stehen alle total auf solche Filme!

    28.03.2012 um 12:16 Uhr
  • Was das für eine Arbeit gewesen sein muss, die Figuren zu kneten !

    28.03.2012 um 12:36 Uhr
  • Das sieht nach einem sehr lustigen Film aus!!

    28.03.2012 um 14:18 Uhr
  • Piraten sind ja grade echt sehr In, da bin ich mal gespannt...

    28.03.2012 um 16:04 Uhr
  • Ich finde die Knetfiguten echt super, bin mal gespannt auf den Piraten Film!

    29.03.2012 um 09:00 Uhr


Mami Tests

Test starten Mehr Mami Tests

Mami Videos

Mehr Mami Videos