Mehr Zeit für die Familie

Eltern

am 28.04.2012 um 12:03 Uhr

Beinahe die Hälfte der Eltern würde gerne mehr Zeit für die Familie haben. Vor allem Väter haben oft die Sorge, nicht genug für Frau und Kinder da zu sein.

Die Krankenkasse DAK-Gesundheit und die Zeitschrift „Familie & Co“ haben eine Forsa-Umfrage zum Thema „Zeit für die Familie“ in Auftrag gegeben, an der 1003 Mütter und Väter von Kindern unter 18 Jahren teilgenommen haben.

Für viele Eltern ist die Familie das Wichtigste im Leben

Laut focus.de gab fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer an, nicht genug Zeit und Freiraum für die Familie zu haben. Wie die DAK am Donnerstag mitteilte, bedeute Familie für 65 % der befragten Eltern „vor allem Liebe, Geborgenheit sowie Zusammenhalt und das Gefühl, miteinander durch dick und dünn zu gehen“. Für 61 % sei sie sogar das Wichtigste im Leben.

Viele Eltern hätten gerne mehr Zeit für ihre Kinder.

Auch die Kinder freuen sich, wenn Mama und Papa mehr Zeit für sie haben.


Vor allem der männliche Elternteil hat oft das Gefühl, nicht genug Zeit für das Familienleben zu haben, denn nur ein Drittel der Väter hat das Gefühl, ausreichend für die Familie da zu sein.

Entspannung für Eltern und Kinder

Um Stress in der Familie vorzubeugen, schwören viele Eltern auf gemeinsame Mahlzeiten (84 %). Denn diese seien eine gute Gelegenheit zum Austausch zwischen Eltern und Kindern. Doch auch Familienausflüge an den Wochenenden, sowie gemeinsame Gesellschafts- und Sportspiele können erholsam sein.

Bildquelle: Danil Chepko / Dreamstime.com

Kommentare