Geburtenrate 2010

Geburten 2010: Kinderarmes Deutschland

Die Anzahl der Geburten in Deutschland geht weiter zurück. In keinem andern Europäischen Land kommen so wenige Kinder zur Welt wie in Deutschland, das gab das EU-Statistikamt Eurostat nun bekannt.

Niedrige Geburtenrate 2010

Geburtenrate in Deutschland weiter niedrig

Geburten 2010: Kinderarmes Deutschland

Mit 8,3 Geburten auf 1000 Einwohner im vergangenen Jahr liegt Deutschland deutlich unter dem EU-Durchschnitt von 10,7 Geburten. Bereits 2009 war Deutschland das Schlusslicht der Europäischen Geburtenstatistik mit einer Rate von nur 7,9 Geburten. Zwar sieht die Geburtenrate 2010 schon ein wenig besser aus, allerdings war 2009 das Jahr mit den wenigsten Geburten in Deutschland seit Beginn der Statistik. Daher ist der leichte Anstieg um 1,9 Prozent zwar als positives Zeichen zu sehen, aber mit einer Gesamtzahl von 678.000 Babys, die 2010 in Deutschland lebend zur Welt kamen, ist die Geburtenrate immer noch zu niedrig.

Zu den meisten Geburten kommt es, wie schon in den Vorjahren, in Irland (16,5), Großbritannien (13,0), und Frankreich (12,8). Die Zahl der Gesamtbevölkerung in Europa stieg von 2010 auf 2011 um 1,4 Millionen Menschen an. Dieser Anstieg ist jedoch maßgeblich auf eine vermehrte Zuwanderung und weniger auf die Zahl der Geburten zurückzuführen.


Mami Tests

Test starten Mehr Mami Tests

Mami Videos

Mehr Mami Videos