Scheidung

Gemeinsames Sorgerecht: Gut für die Kinder

Die Einigung auf das gemeinsame Sorgerecht nach einer Trennung oder Scheidung wird in Deutschland immer mehr zum Normalfall. Eine Studie zeigt, dass dies Vorteile für die betroffenen Kinder hat.

Kind am Telefon

Bei gemeinsamem Sorgerecht besteht oft engerer Kontakt zwischen Kindern und Eltern

Die Nachwuchsgruppe „Multilokalität von Familie“ am Deutschen Jugend Institut (DJI) kam bei der Auswertung der DJI-Studie „Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten“ sowie der ethnographischen Studie „Multilokales Familienleben nach Scheidung oder Trennung“ zu interessanten Ergebnissen, über das Leben von Kindern nach einer Trennung der Eltern. Insbesondere der Zusammenhang zwischen der Sorgerechts-Form und dem Kontakt zu den Elternparteien wurde deutlich.

Gemeinsames Sorgerecht fördert Kontakt

In Deutschland haben nach Zahlen der DJI-Studie mindestens 12,5 Prozent der Minderjährigen getrennte Eltern. Außerdem leben rund eine Million Kinder und Jugendliche ein „multilokales Familienleben“, leben also in regelmäßigen Abständen im Haushalt von Mutter oder Vater und nicht ständig bei einem Elternteil. Die Auswertung der Studie zeigt, dass das gemeinsame Sorgerecht und nicht zu weit entfernte Wohnräume den Kontakt zwischen Eltern und Kindern nach einer Trennung fördern.

Eltern und Kinder nutzen neue Medien

Aber auch in Fällen, wo ein Elternteil weiter entfern vom Kind lebt, so dass tägliche Treffen nicht machbar sind, ist ein enger Kontakt möglich. Laut der Studie nutzen Eltern und Kinder dazu neben dem Telefon auch moderne Kommunikationswege wie Chatten oder E-Mail. Auch hier zeigt sich, dass der wöchentliche Kontakt zwischen entfernt lebenden Eltern und Kindern bei gemeinsamem Sorgerecht doppelt so hoch ist, wie der von extern lebenden Eltern zu ihren Kindern, wenn der Ex-Partner das alleinige Sorgerecht besitzt.


Kommentare

7 Kommentare

  • Naja, das ist ja keine wirkliche Überraschung, dass gemeinsames Sorgerecht wohl besser für die Kinder ist, als das alleinige...

    27.12.2011 um 10:17 Uhr
  • Ich hätte nicht damit gerechnet, dass das einen so großen unterschied macht.

    27.12.2011 um 12:50 Uhr
  • Unglaublich, dass die Verteilung des Sorgerechts solche auswirkungen hat. Wobei, wenn einer das alleinige Sorgerecht für das Kind / die Kinder hat gibt es meistens einen Grund dafür.

    27.12.2011 um 13:20 Uhr
  • Ich denke auch, dass sich beide Eltern mit geteiltem Sorgerecht einfach verantwortlicher fühlen.

    29.12.2011 um 15:54 Uhr
  • Ich glaube auch, dass beim gemeinsamen Sorgerecht weniger Machtkämpfe entstehen und es daher angenehmer für die Kinder ist.

    29.12.2011 um 16:56 Uhr
  • Gemeinsames Sorgerecht tut den Kindern sicher gut.

    30.12.2011 um 16:28 Uhr
  • Dass gemeinsames Sorgerecht in den meisten Fällen das beste für ein Kind ist, habe ich mir schon gedacht. Schön, wenn es klappt.

    19.01.2012 um 12:05 Uhr