Suizid, Unfall und Fremdgewalt

Gewalt als Todesursache

am 11.01.2012 um 10:44 Uhr

Im Jahr 2009 kamen 1076 Jungen und Mädchen im Alter unter 20 Jahren ums Leben, wie das Statistische Bundesamt meldete. Unfälle, Gewalt und Suizid sind laut der Studie die häufigsten Todesursachen bei Kindern und Jugendlichen.

In Deutschland sterben täglich drei Kinder und Jugendliche bei Unfällen, weil ihnen Gewalt angetan wurde oder weil sie sich umbringen. Die Zahl der Todesfälle nimmt allerdings seit Jahren in allen Altersstufen ab. 199 000 Kinder unter 15 Jahren wurden wegen einer Verletzung oder Vergiftung im Krankenhaus behandelt, bei den Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren waren es 88 000. Täglich sind das 786 Kinder und Jugendliche, die in ein Krankenhaus müssen.

Gewalt an kleinen Kindern

Kleine Kinder im Altern von unter fünf Jahren verletzen sich, laut einer Studie der Fachärztin Gabriele Ellsäßer vom Brandenburger Landesgesundheitsamt, indem sie sich verbrennen oder verbrühen. Heiße Getränke, Bügeleisen oder Herdplatten seien dabei ein besonderes Risiko. Laut Ellsäßer sind Säuglinge besonders gefährdet, bei einer Gewalttat ums Leben zu kommen. Jeder dritte Todesfall eines Babys stand zwischen den Jahren 2000 und 2009 im Zusammenhang mit Gewalt. Im Bericht heißt es weiter, dass diese Rate auf hohem Niveau bleibe.

Zwei von drei Babys, die 2009 starben, kamen durch Gewalt ums Leben.

Viele Kinder und Jugendliche sterben durch Gewalt.


Einwirkung eigener Gewalt

Für Jugendlichen ist das höchste Sterblichkeitsrisiko im Straßenverkehr vorhanden. Die zweithäufigste Todesursache sind Suizide, von denen vor allem Jungen betroffen sind. Insgesamt 194 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren starben im Jahr 2009 durch Einwirkung eigener Gewalt, 21 weitere unter 15 Jahren begingen Suizid. Ellsäßer bezog sich auf eine frühere Studie und erklärte, dass sich türkische Mädchen doppelt so häufig wie ihre deutschen Altersgenossinnen töten, vermutlich weil sie einer Zwangssituation entgehen wollten.

Kommentare (3)

  • sarahlena am 12.01.2012 um 08:37 Uhr

    Gewalt gegen Kinder ist immer ganz schrecklich - was ich aber noch viel entsetzlicher finde, ist, wenn junge Menschen und Kinder keinen anderen Ausweg mehr sehen, als den Suizid!

  • rebeccababy am 12.01.2012 um 05:46 Uhr

    "Jeder dritte Todesfall eines Babys stand zwischen den Jahren 2000 und 2009 im Zusammenhang mit Gewalt." Wir leben in einer kranken, barbarischen Welt...

  • squirrelgirl am 11.01.2012 um 12:47 Uhr

    Es ist fürchterlich, wie viele Menschen Gewalt an Kindern verüben. Grauenhaft.