Bildungschancen erhöhen

Integration durch Elternarbeit

am 05.10.2011 um 12:39 Uhr

Staatsministerin Böhmer betont die Wichtigkeit der Elternarbeit in Kindergärten und Schulen, um die Integration sowie die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu verbessern.

Am 04.10.2011 zog Staatsministerin Böhmer klare Schlussfolgerungen aus der Studie „Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland“. Laut dieser Studie sind mangelnde Integration und Bildungschancen vor allem darauf zurückzuführen, dass die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule fehle. Häufig sähen sich die Eltern von ihrem Bildungsauftrag befreit, was auf den unterschiedlichen kulturellen Hintergrund zurückzuführen sei. Für Integration und Bildungserfolg ist das Engagement der Eltern jedoch unabdingbar.

Integration durch Elternarbeit kann die Bildungschancen erhöhen.

Integration fördert die Bildungschancen von Kindern mit Migrationshintergrund.


Integration durch engen Kontakt

Um Hemmschwellen abzubauen, Missverständnisse zu beseitigen, Vertrauen aufzubauen und die Integration der gesamten Familie zu verbessern, ist die Elternarbeit ein sehr wichtiger Faktor. Hausbesuche, Elternsprechtage und ähnliches sollen den direkten Kontakt von Eltern und Pädagogen herstellen. Um die Bildungschancen tatsächlich verbessern zu können, muss die interkulturelle Aus- und Fortbildung der Erzieherinnen und Lehrkräfte nicht nur vorangetrieben werden, die Integration der Kinder sollte auch möglichst früh stattfinden. Das heißt, dass der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund, die den Kindergarten besuchen, erhöht werden muss. Hier kann schon früh mit der Sprachförderung begonnen werden, die nicht nur die Integration, sondern auch die Bildungschancen steigert.

Kommentare (5)

  • luisen am 18.10.2011 um 23:22 Uhr

    Integration braucht aber auch, dass die Deutschen Familien ihre Kinder in den Kitas und Grundschulen mit hohem Prozent an Kinder mit Migrationshintergrund schicken! Nur Migrationsfamilien unter sich bringt leider nicht viel für die Integration...

  • molch5 am 11.10.2011 um 12:00 Uhr

    ich war in einem kindergarten, der als elterinitiative geführt wurde, wo die eltern also viel mitgearbeitet haben, könnte mir das auch ganz gut an der schule vorstellen. zb im pausenverkauf, der nachmittagsbetreuung und so!

  • sarahlena am 06.10.2011 um 15:27 Uhr

    Das finde ich gut. Die Zusammenarbeit muss transparent sein!

  • palme1982 am 05.10.2011 um 10:59 Uhr

    ich war selbst in einer elterninitiative / kinderladen, da waren die eltern regelmäßig mit eingespannt, das fand ich gar nicht schlecht!

  • AliceWunder am 05.10.2011 um 10:41 Uhr

    Das finde ich mal eine wirklich gute Maßnahme