Eltern von Adolf Hitler

Jugendamt holt Neonazi-Kinder

am 27.11.2011 um 11:07 Uhr

In New Jersey wurden einem Neonazi-Paar bereits zwei Kinder weggenommen. Nun wurde ihnen das Sorgerecht für das dritte Kind auch entzogen.

Jugendamt holt Adolf Hitler

Die Eltern gaben ihren ersten beiden Kindern den Namen Adolf Hitler Campbell und JoyceLynn Aryan Nation Campbell. Sie sind seit Januar 2009 in der Obhut vom Jugendamt und wurden bereits von Pflegefamilien aufgenommen. Das Jugendamt gab als Grund an, dass es in der Vergangenheit wiederholt zu Gewalt im Haus der Familie gekommen sei. Das Haus sei außerdem mit Hakenkreuzen geschmückt. 17 Stunden nach der Geburt des dritten Kindes, Honzlynn Hinler, wurde auch dieses vom Jugendamt in seine Obhut genommen.

Kind mit Name Adolf-Hitler und seine beiden Geschwister vom Jugendamt aus Familie geholt

Jugendamt holt drittes Kind von Neonazi-Eltern


Eltern kämpfen gegen Jugendamt

Seit 2009 kämpfen die Eltern, Heath und Deborah Campbell, vor Gericht um ihre Kinder. In einem Gutachten wurden den Eltern psychologische Probleme bescheinigt. Diese bestreiten jedoch, Neonazis zu sein. Die Campbells werfen dem Jugendamt nun die Entführung ihrer Kinder vor. Ausgelöst wurde der Fall durch einen Telefonanruf der Mutter, als sie in einem Supermarkt eine Torte mit der Aufschrift „Happy Birthday Adolf Hitler“ verlangte.

Bildquelle gettyimages

Kommentare (4)

  • sunny_79 am 28.11.2011 um 17:00 Uhr

    Ich glaube das im Kopf der Elern was nicht stimmen kann..also wie kann man sein kidn Adolf Hitler nennen. Richtig, dass das Jugendamt eingegriffen hat

  • bellISAma am 28.11.2011 um 16:37 Uhr

    Wie kann man seinem Kind so einen Namen geben? Ich mein da ist es doch vorprogrammiert, dass das Kind damit aufgezogen wird. Ich mein das Kind kann da nichts für und wird bestimmt kein zweiter Adolf Hitler, aber wer möchte einen Adolf Hitler zum Beispiel in seiner Firma einstellen???

  • clarabelle am 28.11.2011 um 11:43 Uhr

    Gut, dass das Jugendamt da so schnell eingreift. Die armen Kinder.

  • Reisebienchen am 28.11.2011 um 09:41 Uhr

    Wie krank kann man sein....Das solche Menschen überhaupt Eltern sein dürfen, die Kinder können ja nur scheitern im Leben, sie sollten schnellstmöglich andere Namen bekommen!