Erstaunliche Entwicklung

Jugendliche greifen weniger zu Glimmstängeln

am 10.02.2012 um 11:33 Uhr

Aus einer neuen Studie geht hervor, dass Jugendliche mittlerweile viel seltener zu Zigaretten und Alkohol greifen, als noch vor zehn Jahren. Trotzdem ist das Komasaufen weiterhin noch stark verbreitet.

Der Anteil der jugendlichen Raucher in Deutschland hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts halbiert. Das ging nun aus einer aktuellen Studie zum Suchtmittelkonsum junger Leute der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor. Den Ergebnissen zu folge, hat sich der Anteil der Jugendlichen, die zwischen ihrem zwölften und siebzehnten Lebensjahr noch nie in ihrem Leben geraucht haben, in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Außerdem rauchten im Jahr 2001 noch 28 Prozent der Jugendlichen, 2010 nur noch 12,9 Prozent und im vergangenen Jahr sogar nur noch 11 Prozent.

Jugendliche finden Zigaretten uncool

Jugendliche rauchen immer weniger.

Immer mehr Jugendliche sagen “Nein” zu Zigaretten.


Die Bundeszentrale vermutet, dass der Grund für den Rückgang zum einen ihre im Jahr 2003 gestartete Präventionsaktion „Rauchfrei!“, zum anderen die Änderung einiger Gesetze, sei. Beispielsweise könnten sich einige Jugendliche, durch die angestiegene Tabaksteuer Zigaretten nur noch deutlich seltener leisten. Weiterhin hätten Rauchverbote in Schulen und Gaststätten dazu geführt, dass sich die jungen Leute mehr Gedanken über die schädlichen Auswirkungen des Qualmens machen. Das Ergebnis daraus sei laut Jens Spahn, gesundheitspolitischem Sprecher der Unionsfraktion, dass Rauchen „zu teuer und uncool“ geworden sei.

Außerdem stellte sich bei der Studie heraus, dass auch der Alkoholkonsum der Jugendlichen seit den 70er Jahren den niedrigsten Stand erreicht hat. Doch obwohl der allgemeine Alkoholkonsum insgesamt mehr und mehr abnehme, sei das Komasaufen, laut „N-TV“, weiterhin beliebt und bei der Jugend weit verbreitet.

Kommentare (7)

  • Ich finde es wichtig, dass man Jugendliche vor Zigaretten und Alkohol schützt.

  • Juhu, ich finde es toll, wenn Jugendliche weniger rauchen.

  • Na endlich :D Rauchen stinkt auch so ekelig, außerdem ist einen Raucher küssen widerlich

  • Ich bin froh, dass die Jugendlichen so verantwortungsbewusst geworden sind, und sich nun öfter gegen Zigaretten entscheiden =)

  • Das Komasaufen finde ich ganz schlimm. Bin immernoch nicht durchgestiegen, was für die Jugendlichen daran so toll ist...

  • Das ist mir auch schon aufgefallen, man sieht seltener Jugendliche mit Zigaretten in der Stadt

  • Da sieht man mal wieder, dass die Jugend doch nicht so verkorkst ist, wie die meisten Leute immer behaupten =)


Mehr zu Mami News