Jungs für Bücher begeistern

Jungs lesen

am 24.04.2012 um 12:13 Uhr

Jungs lesen nicht ganz so gerne wie Mädchen. Anlässlich des Welttags des Buches am 23. April gibt die Stiftung Lesen in Mainz Tipps, wie man auch Jungs zum Lesen animieren kann. Vorlesen sei die beste Medizin, so ka-news.de, doch mangele es dabei oft noch an männlichen Vorbildern.

Jungs zum Lesen anregen: mit Begeisterung

Um den Jungs das Lesen schmackhaft zu machen, ist es am besten, wenn sie regelmäßig spannende Geschichten vorgelesen bekommen. Denn wenn man seinem Sohn etwas vorliest, spürt es, ob man als Vorleser selbst Spaß am Lesen hat. Nur wenn das auch der Fall ist, können Jungs das Lesen mit etwas Positivem verbinden. Die Begeisterung, die dabei der Leser vermittelt, ist oft wichtiger als der Inhalt des Textes!

Jungs lesen noch lieber, wenn sie männliche Vorbilder haben

Ob Lehrerin, Erzieherin, Mami oder Oma, oft sind die ersten Kontakte der Jungs zum Lesen frauendominiert. Christine Kranz von der Stiftung Lesen ermutigt erziehende Männer, beim Vorlesen eine stärkere Vorbildfunktion auszufüllen, denn „Jungs brauchen einen Papa oder einen großen Bruder der ihnen vorliest, oder auch einen Opa, der erzählt“.

Die Stiftung Lesen aus Mainz kennt gute Tricks, um auch Jungs für das Lesen zu begeistern.

Bei Kindern sind die ersten Kontakte oft frauendominiert. Für die Lesebegeisterung fehlt es den Jungs an männlichen Vorbildern.


Jungs lesen gerne „Jungskram“

Laut Christine Kranz springen Jungs vor allem auf Geschichten mit Helden und Bewährungsproben an. Science-Fiction, Bücher mit Sachbezug und Tierbücher kommen auch sehr gut an. Dabei ist es wichtig, dass das Buch nicht zu lang ist, viele Bilder zum Anschauen bereithält und übersichtlich ist.

Das große Angebot an Kinderbüchern nutzen

Kinderbuch-Apps und E-Books können Dir die Auswahl eines schönen Kinderbuches erleichtern! Du kannst Deinen Sohn ja auch einfach mal mit in die Bibliothek nehmen, damit er sich selbst ein Buch aussucht, auf das er neugierig ist. Anstatt ihm „ordentliche Bücher“ vorzuschlagen, solltest Du dabei auf seine Wünsche eingehen. Denn Neugierde ist die beste Voraussetzung dafür, dass Dein Kind das ausgewähle Buch mit Begeisterung lesen wird!

Bildquelle: Patrick / Dreamstime.com

Kommentare (2)

  • Das kann ich absolut nicht bestätigen. Mein Jungs zumindest die Großen, die schon lesen können, sind regelrecht Leseratten. Aber auch die beiden jüngeren interessieren sich schon sehr für Bücher. Wir sind auch regelmäßig in der Bücherei, eine der Patentanten ist sogar Bibliothekarin usw. Was aber auch eine große Rolle spielt ist, dass der Papa auch gerne liest (Vorbildfunktion).

  • Interessant, wo die Gründe dafür liegen, dass Jungs weniger lesen.


Mami

Ich weiß nicht mehr weiter...

2

Anji1994 am 01.09.2016 um 00:12 Uhr

Hallo... Mein freund und ich haben seit längerem einen kinderwunsch wir schauen auch dass wir immer zum ES...

Hilfe für alle Mamas

0

mama1611 am 18.08.2016 um 10:01 Uhr

Hallo liebe Mamas, ich muss euch einfach von einem super Workshop erzählen an dem ich letztens...

Welche Kinderimpfungen sind sinnvoll?

0

Alex_11 am 10.08.2016 um 11:43 Uhr

Hallo liebe Mamis! Wie wahrscheinlich jede Mami beschäftige auch ich mich mit dem viel umstrittenen Thema...

Mami Videos