Das Statistische Bundesamt hat seit 1991 eine Verdopplung der Anzahl an Kaiserschnitten in deutschen Krankenhäusern festgestellt. Zangen- und Saugglockengeburten würden hingegen weniger.

Von 1991 bis 2010 hat sich die Anzahl der Kaiserschnitt-Geburten verdoppelt. So seien 31,9 Prozent der Kinder per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Dies verzeichnete das Statistische Bundesamt. 20 Jahre zuvor lag der Anteil der Kaiserschnitt-Geburten noch bei 15,3 Prozent. Dies bedeutet, dass heutzutage bereits jedes dritte Kind per Kaiserschnitt geboren wird. Dagegen wurden 2010 nur 5,3 Prozent der Kinder per Saugglocke geboren. Die Geburtszange wurde von Ärzten in Deutschland noch seltener eingesetzt.

Kaiserschnitt Wunschsectio

In Deutschland steigt die Zahl der Kaiserschnitte


Kaiserschnitte werden häufiger

In Nordrhein-Westfalen gab es beispielsweise 2010 143.264 Geburten, von denen 48.061 per Kaiserschnitt geschahen. Bei wieviel Prozent es sich um eine Wunschsectio handelte, ist unbekannt. Ein Kaiserschnitt kann das Risiko einer Typ 1 Diabetes erhöhen.

Kommentare

6 Kommentare

  • Fegerschen

    Ich hatte bis jetzt 2 Kaiserschnitte - beide notwendig, da ich bei beiden Geburten keine Wehen hatte und auch keine künstlichen erzeugt werden konnten. Zum Glück für unseren Kleinen - er hatte einen schweren Herzfehler und die normale Geburt wäre für ihn mehr als schlecht gewesen. Was wir allerdings vorher nicht gewusst haben - also reine Glückssache. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich schon eine normale Geburt gehabt....so hab ich nach dem Kaiserschnitt 1 Nacht auf der Intensivstation verbracht zwecks Blutdruck zu niedrig (bin während der OP abgeklappt) - aber lag auch einfach an den ganzen Umständen - es fing alles wieder an wie vor 11 Jahren, ich hatte nicht mal Zeit mit dem Anästhesisten zu reden, der Oberarzt kam, sagte Kaiserschnitt und 15 min später stand ich im OP, mein Freund war nicht da....und als mir die Narkose ins Rückenmark verabreicht wurde....fing es an zu drehen im Kopf und die Narkose hat innerhalb von 2 min gewirkt....und danach kam der ganze Schock mit dem Baby.....!!! Mit der Narbenbildung war es diesmal nicht so schlimm, wurde sogar geklammert. Es ging mir gut, konnte schon am 2. Tag nach OP aufstehen, hatte auch nicht so grosse Probleme.....aber ist halt ein Eingriff, der auch mit Risiken verbunden ist.....Ich würde keinen Wunschkaiserschnitt machen....nur wenns notwendig ist...

    22.03.2012 um 09:52 Uhr
  • Olivchen34

    Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, das alles so durchzuplanen, ich will den Kaiserschnitt vermeiden, wenn es geht!

    20.03.2012 um 13:20 Uhr
  • schnuffelmausel

    Ich würde keinen Plan Kaiserschnitt machen - die Narbenbildung ist mir nicht ganz geheuer!

    20.03.2012 um 09:49 Uhr
  • cococarinchen

    Ist für die ärzte oft weniger risikoreich, solange es dem kind gut geht, sehe ich da kein problem

    20.03.2012 um 09:00 Uhr
  • doppelmamii

    Ich hatte beides und kann nicht verstehen, dass man sich einen Kaiserschnitt aussucht.

    19.03.2012 um 16:28 Uhr
  • Patatabrava

    Kann ich verstehen, ich habe mich auch für eine Wunschsectio entschieden

    19.03.2012 um 15:37 Uhr


Mami Tests

Test starten Mehr Mami Tests

Mami Videos

Mehr Mami Videos