Statistisches Bundesamt

Kinderzahl leicht angestiegen

Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau ist 2010 im Vergleich zum Vorjahr von 1,36 auf 1,39 angestiegen. Ein höherer Wert wurde zuletzt im Jahr 1990 erreicht.

Kinderzahl in Deutschland 2010 angestiegen

Kinderzahl in Deutschland leicht angestiegen

Die Kinderzahl je Frau in Deutschland ist leicht angestiegen. Der Wert pro Frau stieg 2010 auf 1,39, im Vorjahr lag er noch bei 1,36. Mit diesem Wert ist die höchste durchschnittliche Kinderzahl seit dem Jahr 1990 erreicht damals betrug sie 1,45. Besonders überraschend ist, dass wieder mehr Frauen zwei oder sogar drei Kinder bekommen.

Kinderzahl zeigt weiterhin Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland

Insgesamt kamen 2010 rund 678.000 Kinder lebend zur Welt, etwas 13.000 mehr als im Jahr 2009 und das, obwohl die Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter, zwischen 15 und 49 Jahren zurückgegangen war. Insgesamt lag die Zunahme an zweiten und dritten Kindern über dem Wert bei Geburten erster Kinder. In West- und Ostdeutschland gibt es weiterhin Unterschiede: Im Westen Deutschlands stieg die durchschnittliche Kinderzahl auf 1,39, in Ostdeutschland auf 1,46. Bei der Berechnung der durchschnittlichen Kinderzahl je Frau werden alle Kinder berücksichtigt, die im Laufe eines Jahres geboren werden.


Mami Tests

Test starten Mehr Mami Tests

Mami Videos

Mehr Mami Videos