Am Mittwoch, den 21. März, wird in Nordrhein-Westfalen erneut gestreikt. Der Kita Streik löst Diskussionen aus.

Auch Kindertagesstätten sind von dem Streik der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch, den 21. März, betroffen. Die Vorsitzende des Landeselternbeirates NRW, Anke Bohlander, findet an dem Kita Streik problematisch, dass die Kinder unter den Forderungen des Streikenden leiden würden. Da es nur in einzelnen Kitas Notgruppen zur Betreuung gibt, trifft dieser Streik besonders berufstätige Mütter und Väter.

Kita Streik

Auch Kitas sind vom Streik der Gewerkschaft Verdi betroffen


Kita Streik in NRW

Die Gewerkschaft Verdi entgegnet, sie habe nicht das Ziel, Eltern und Kinder zu treffen, jedoch müsse gegen die kommunalen Arbeitgeber Druck gemacht werden. Eltern befürchten, dass ihre Kinder unter dem Kita Streik leiden könnten. Neben den Kitas werden auch der ÖPNV, die Theater und die Stadtverwaltungen bestreikt.

Topics:

Betreuung

Kommentare

4 Kommentare

  • Teetante72

    Wieso leiden denn die Kinder darunter? Am Wochenende müssen sie doch auch auf die Kita verzichten

    20.03.2012 um 16:37 Uhr
  • supersusel

    Ich finde es auch nicht so toll, dass die Kita streikt, aber ich habe glücklicherweise einen verständnisvollen Chef und kann von zuhause aus arbeiten.

    21.03.2012 um 09:14 Uhr
  • JuliaJammy

    Ich denke auch nicht, dass die Kinder leiden müssen. Für die Eltern ohne netten Chef ist es schlimmer. Aber ich kann die KiTa's schon verstehen!

    21.03.2012 um 16:44 Uhr
  • schnurrmaus

    Ja, so ein Kita Streik trifft die Eltern an einer empfindlichen Stelle!

    22.03.2012 um 16:27 Uhr


Mami Tests

Test starten Mehr Mami Tests

Mami Videos

Mehr Mami Videos